Schulleiterverweis

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mmh- ja, ist es. Dennoch würde ich mich erstmal in Ruhe mit dem Schulleiter zusammen setzen bzw. den Lehrern, die am Wandertag dabei waren und mir erklären lassen, wie sich diese Geschichte zugetragen hat- und warum nur dein Sohn den Verweis bekommen hat. Allerdings berechtigt es deinen Sohn nicht, nur weil er auf dem Land wohnt, über ein Feld zu laufen, wenn die Gruppe diesen Weg eben nicht einschlägt. Das wissen die Schüler auch, dass sie nicht einfach weglaufen können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist nicht ungerecht. Es wurden mit Sicherheit klare Regeln ausgegeben, an die die Schüler sich zu halten hatten. Wer dann dennoch meint, eigene Wege gehen zu müssen, muß eben auch mit entspr. Konsequenzen rechnen.

Ist ja auch kein Beinbruch, hilft aber dabei, zukünftig gewisse Regeln einzuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnetti
06.10.2011, 08:52

Es gingt aber hauptsächlich darum, ob es ungerecht ist, dass nur ihr Sohn einen Verweis bekommt und die Beiden anderen nicht...

0

das ist natürlich nicht richtig und brauchst du nicht hinzunehmen. hier zählt das recht auf gleichstellung. du könntest den lehrer ja mal indirekt auf schülermobbing von lehrern ansprechen, vielleicht kennt er das ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von turalo
06.10.2011, 08:52

Es kann gut sein, daß die anderen beiden Schüler sich einsichtig gezeigt haben und umgekehrt sind. Der eine Schüler lief dann wohl weiter.

Das hat ja mit Mobbing gar nichts zu tun.

0
Kommentar von ariane2
06.10.2011, 09:01

Es kommt nicht darauf an ob er einen verweis bekommt sondern warum die anderen nicht!!! ich kann doch nicht mit zweierlei maß messen. es ist auch keiner umgekehrt. es waren drei.

0

Der Lehrer hat nun mal die Verantwortung für die Schüler !!.

Und wenn sich dein Kind einfach von der Gruppe entfernt ohne der Lehrkraft Bescheid zugeben, ist meiner Meinung ein Verweis gerechtfertigt. Zeigt es doch das er aufgepasst hat ! Ich hätte deine Kommentar hören wollen, wenn dein Kind als einziges nicht vom Ausflug zurück gekommen wäre!! Und der Lehrer dir als Antwort zu hören gibt " Ach ihr Kind habe ich zuletzt gesehen da ist es über ein Feld gelaufen!! Aber das ist doch nicht schlimm, die sind ja vom Land und kennen sich aus!! Warum nur dein Kind einen bekommen hat, solltest du in einem Gespräch mit dem Lehrer klären. Ich glaube der wird dir eine andere Geschichte erzählen wie es dein Kind erzählt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ariane2
06.10.2011, 10:00

der lehrer hat die verantwortung für die schüler!! das ist ja wo ein witz. wen die lehrer ein verantwortungsgefühl hätten würden sie anders mit den schülern umgehen. es sind immerhin noch kinder mit 11 jahren. meine kinder müßen früh mit dem bus und nachmittag. da stehen die kinder an der bushaltestelle mit 11 und rauchen und die lehrer stehen daneben. da sag keiner was!!!

0

Nunja, an sich ist es nicht ungerecht, dass er einen Verweis bekommt. Allerdings sollten die zwei anderen Beteiligten auch einen bekommen, die waren ja schließlich dabei. Ich hab damals mal Schule geschwänzt und ne Unterschrift gefälscht (Asche auf mein Haupt ^^), das war aber die Idee von meiner damaligen Freundin. Naja, das hat mich aber auch nich rausgerissen und wir haben beide einen Verweis bekommen. Hat aber geholfen. Wir haben es nie wieder gemacht!!! Ich würde noch mal mit dem Lehrer reden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag doch einfach mal nach dem Grund. Einfach so werden sie das sicher nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht gab's da ein Missverständnis. Das ist doch Quatsch, dass nur Ihr Sohn einen Schulleiterverweis bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?