Schulleiterin erlaubt nicht meinen Sohn von der Schule abzumelden!?

11 Antworten

Du machst folgendes.Du meldest ihn schriftlich von dieser Horrorschule ab und damit ist die Sache für euch erledigt und Dein Kind kann in die neue Schule gehen.Ich bin entsetzt,was es so alles gibt und das wollen intelligente Leute sein,Setz Dich energisch durch und schaff Deinem Kind eine vernünftige Basis.Lass Dich bloss nicht unterkriegen.Aber eine Beschwerde an das Schulamt würde ich schon noch los lassen.Beschreibe denen genau,den Wortlaut der Schulleiterin.

Du hast eine komplizierte Situation geschildert, aber Du hast überaus sachliche und hilfreiche Antworten bekommen. Das ist leider nicht immer der Fall!

Aus meiner Sicht erscheint es überaus sinnvoll, dem Vorschlag von MISTRF zu folgen und den Fall der zuständigen Behörde zu schildern, denn immerhin ist diese Frau, die Du uns da schilderst, in Sachsen Schulleiterin geworden!!!! Erzählt man uns nicht immer wieder so viel Positives über das Schulwesen in Sachsen??!! Deinem Sohn (und Dir) wünsche ich einen guten Neustart nach den Ferien!

Also, als Sofortmaßnahme würd ich mit einem Hausarzt drüber reden, dass der den Jungen erstmal vom Unterricht befreit. In solchen Extremsituationen wird das schon gemacht. Und dann erstmal in Ruhe den ganzen Kram klären, ohne Stress und Angst, dass er im Unterricht fertig gemacht wird.

Schulwechsel rückgängig machen,Schulamt?

Hey, mein Problem ist folgendes: Ich habe mich mich vor einer Woche entschieden die Schule zu wechseln, dazu muss ich jedoch sagen ich war in diesem Moment nicht ganz klar im Kopf und hatte sozusagen eine Kurzschlussreaktion, wir haben einen Termin an meiner neuen Schule bekommen haben das geklärt, alles verlief gut die neue Direktorin brauchte nur an meiner alten Schule anrufen und das wars, jedoch hatte ich ein schlechtes Gefühl als wir dann die Schule verlassen hatten. Nun bin ich mir im klaren das ich doch auf meiner alten Schule bleiben möchte. Meine Mutter hat heute auch nochmal deswegen meine alte Klassenlehrerin angerufen und die meinte das sie Unterlagen schon rausgeschickt wurden und das wir nur versuchen können den Schulwechsel rückgängig zu machen bzw das ich wieder auf meine alte Schule wechsel, aber sie meinte auch das dazu das Schulamt eingeschaltet werden müsste. Warum musst bei dem ersten wechsel kein Schulamt mit eingeschaltet werden?Meine Mutter wird morgen im Sekretariat bei meiner alten Schule anrufen und nachfragen ob es denn möglich wäre, das heißt,ich muss morgen den ersten Tag an meine Schule gehen. Wenn es klappen sollte das ich wieder an meine alte Schule darf, muss ich sicher noch einige Tage warten, kann mir vielleicht jemand sagen wie lange sowas Dauer,ob ich überhaupt ne Chance hätte wieder von meiner alten Schule aufgenommen zu werden?Platz hätten sie nämlich noch. Und was für Gründe das Schulamt hätte das abzulehnen?

...zur Frage

Kann man solch eine Schule bei Schulamt melden?

Also es gibt eine Schule in Niedersachsen, dort sind alle Lehrer nicht mehr ganz richtig im Kopf. Der Direktor hat eine Affäre mit einer Lehrerin, Lehrer rufen einen Schüler aus der Klasse an um eine Test anzukündigen, ab einem Sonntag, dieser Schüler soll den Klassenkameraden bescheid geben, kann natürlich nicht alle erreichen, einige erfahren das dann erst am morgen des nächsten Tages, an dem der Test geschrieben wird, Lehrer beleidigen die Schüler mit ' dumm, kein benehmen, unverschämt etc. ' , Noten werden durch Gefühle beeinflusst, z.B. ist das Verhältnis zwischen Schüler Lehrer nicht gut, wird die Note schlechter, beim Direktor beschweren geht nicht, da er eine Affäre mit dieser Lehrerin hat. Einige streiten sich mit Schülern über einen Fehler der vom Lehrer begangen wurde und die wollen den dann einfach nicht ansehen.. Ein guter Freund ist auf dieser Schule und ich kann das nicht mehr mit ansehen, kann man sowas nicht beim Schulamt melden ? Also er will's nicht tun, aber ich könnte doch oder ? Ich meine seine Noten haben sich deutlich seitdem verschlechtert und es ist sein Abschlussjahr, ich will, dass er wenigstens ein gutes Zeugnis bekommt, dies ist aber aufgrund der Umstände schwer.. oder gibt es noch andere Möglichkeiten ? Seine Mutter hat schon mit dieser Lehrerin geredet, aber sie tat natürlich einen auf scheinheilig und unschuldig..

...zur Frage

Darf ein Lehrer Schülern zum Geburtstag symbolische "Klapse auf den Po" geben?

Hallo,

akute Frage, brauche möglichst kompetente Antwort:

Die Lehrerin meiner Tochter, Klasse 8, hat einen Ritus zum Geburtstag eingeführt. Dabei werden Geburtstagskinder nach vorne gerufen und die Lehrerin gibt ihnen "Popoklapse" für jeden Geburtstag. Viele Kinder möchten das nicht, die meisten trauen sich aber nicht, sich in aller Konsequenz zu weigern. Zudem: Wer sich weigert wird gewissermassen "sanktioniert": Er erhält kein Geburtstagsständchen von der Klasse. Auch vorherig Gespräche, dass man nicht mit machen möchte, wird erst mal ignoriert. Wer sich standhaft wehrt, wird als "Weichei" bezeichnet.

Ich benötige eine fachlich haltbare Antwort, dass sich die Lehrerin hier zu weit aus dem fenster lehnt und mit Konsequenzen rechnen muss. Ein Brief ist in Vorbereitung.

...zur Frage

Sollte ich meiner Klassenlehrerin sagen, dass ich einen IQ-Test mache?

Hallo, also bei mir ist folgendes: ich habe in der 2. Klasse einen IQ-Test gemacht. 135 oder so. Jetzt ist mir in der Schule oft langweilig und meine Eltern hatten schon mehrere Gespräche mir unserer Klassenlehrerin geführt. Diese hat sich nichts davon angenommen. Jetzt haben wir einen Termin bei einer Beratungsstelle. Meine Klassenlehrerin weiß nichts.

Sollte ich es ihr sagen?

...zur Frage

Schulrückstellung NRW! Ich brauche Hilfe!

Hallo!

Ich benötige dringend einen Rat. Wir sind am kämfen, dass wir unseren Sohn (geb.12.09.06) ein Jahr von der Schule zurückstellen können. Wir haben die Erzieherinnen und mehrere Ärzte auf unserer Seite. Mein Sohn leidet unter einer chronischen asthmatischen Bronchitis. Er wird zur Zeit mit Medikamenten behandelt. Die Medikamente sollen in den nächsten 12-15 Monate eine positive Wirkung zeigen.Er war letztes Jahr nur 90 Tage im Kiga, die übrige Zeit war er krank. Die Schulleiterin sagt, sie würde ihn gerne zurückstellen, da er auch einige Defizite vorzuweisen hat. Sie hält es für klug, dass er noch ein Jahr im Kiga bleiben soll und diverse Therapien (Logo und Ergo) besuchen sollte. Allerdings sagt sie, dass sie keine Befugnis hätte ihn zurückzustellen. Nur das Gesundheitsamt wäre ´dazu in der Lage. Und das Gesundheitsamt meint, dass Schulamt muss entscheiden. Das Schulamt wiederum meint, dass nur die Sculleitung entscheiden kann. Was ist nun richtig und wer lügt mich an? Wir sind so verzweifelt und wissen nicht mehr was wir machen sollen. Jeder lässt uns hängen. Jeder sagt "ich würde ja gern, aber ich kann nicht"! Wir haben sehr viele Gründe, welche dagegen sprechen ihn jetzt in 2012 einschulen zu lassen, nicht nur körperliche, sondern auch psychische Gründe. U.a. meint das Schulamt, dass in Zurückstellungen nur durchgehen, wo Gründe z.B. lebensbedrohliche Krankheiten oder psychische Traumata wären. Es wäre sehr nett, wenn mir jemand helfen könnte und mir sagen würde, was ich noch tun kann. Es gibt auch eine längere Vorgeschichte über meinen Sohn, wofür ich allerdings zu weit ausholen müsste. Auf Grund dieser Geschichte haben wir vor zwei Wochen einen Kinderpsychologen aufgesucht, welcher der Meinung ist, wenn unser Kind in 2012 eingeschult wird, müssten wir mit psychischen Störungen rechnen. Dieses hat er uns schriftlich gegeben. Es liegen viele Attest und Berichte von Ärzten und Erzieherinnen vor, welche allerdings niemanden interssieren. Die Logopädin, sowie die Ergotherapeutin schließen sich dieser Meinung ebenfalls an. Ich habe alle Unterlagen, wie Berichte Atteste, Gutachten und einen Antrag, welchen ich persönlich verfasst habe, zum Gesundheitsamt, Schulamt und der Schulleiterin geschickt. Das Schlimme ist, eine nette Frau vom Schulamt(Sekretärin), hat gesagt das unsere Befunde und Tatsachen definitiv ausreichen, um meinen Sohn zurückzustellen. Eine Beamtin des Schulamtes meinte allerdings, dass das Quatsch wäre, und ich es falsch verstanden habe. Sie meint das nur die Schulleiterin ihn zurückstellen kann, aber sie würde es wahrscheinlich nicht tun. Warum allerdings konnte mir niemand sagen. Also ich weiß definitiv das es möglich ist, ich kenne nur nicht den richtigen Weg zum Ziel.

Wer hat es geschafft, werkennt sich aus?

Danke Nickymaus80

...zur Frage

Wie kann ich mich schriftlich bei einer Schule abmelden?

Hey :) Ich muss mich schriftlich bei einer Schule abmelden , leider weis ich nicht wie ich das schreiben soll ! Ich habe in zwei Schulen eine Zusage bekommen und habe mich für eine entschieden und muss mich für die andere abmelden . Was soll ich alles im Schreiben reinschreiben? Danke voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?