Schulische Ausbildung, lohnenswert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

also ich habe eine schulische Ausbildung gemacht und wurde mit Schüler-Bafög gefördert. Man arbeitet ja nicht, sondern geht eben zur Schule und hat ab und zu mal paar praktische Unterrichtsstunden. Oftmals werden gerade deswegen eher die Leute mit einer betrieblichen Ausbildung genommen. Ich hätte danch einen Job bekommen, für mich war die Branche aber nichts (Hotel). Gerade weil es eben nur Schule ist, bekommt man wenig vom richtigen Arbeitsleben mit. Mir ist es passiert, dass ich erst danach gesehen habe, dass mich der Inhalt zwar interessiert, aber der Arbeitsalltag nichts ist. Ich habe danach noch studiert und bin jetzt happy. Das heißt aber nicht, dass schulische Ausbildungen blöd sind, sondern dass ich mich selbst wohl zu wenig über den Beruf informiert hatte.

Ich habe nichts für die Schule bezahlt, sondern Bafög eben für mein Leben, Miete, Schulsachen etc. bekommen. Und man musste auch ein Abitur haben und es wurden auch genug abgelehnt. Die nehmen also nicht "alle".

Eine schulische Ausbildung zum Mediengestalter finde ich ratsam, wenn es die Richtung ist, die du möchtest. Denn diese Ausbildung gibt es ja nicht rein betrieblich, oder?

Bei einer schulischen Ausbildung bist du ja nicht Teil eines Betriebs. Das ist eine Schule und wie jede Schule muss man eben den geforderten Abschluss mitbringen. Du kommst auch nicht aufs Gymnasium, wenn du nicht die richtigen Noten hast. Mit "Ausbeuten" hat das nichts zu tun. Die Lehrer müssen ja auch bezahlt werden.

Das Jobcenter, verzeih mir den Ausdruck, erzählt vollkommenen Bullshit.

Kommentar von derwahnsinn44
20.11.2015, 23:28

Alles klar, danke für deine hilfreiche Antwort. Ich musste dank des Jobcenters, welcher mich überredet hat dies nicht zu machen, viele Schulen ablehnen müssen. Das seltsame war halt für mich, dass ich paar Bild-Bearbeitungen gezeigt habe und er war direkt einverstanden. Ich hab mich auch gewundert warum er nicht mein Zeugnis ansehen wollte und direkt einverstanden war. Denn mein Zeugnis ist nicht ganz prickelnd 

0

mache aktuell auch eine schulische ausbildung, deshalb so viel: es kann sein, dass das bafög nicht die kompletten kosten übernimmt, sondern nur etwas beisteuert, also am besten das im voraus klar stellen. manche schulen haben auch die möglichkeit von stipendien, kannst dich da ja mal erkunden. aber neben einer schulischen ausbildung kann man durchaus noch jobben :)

zweitens: dass der abschluss egal ist, ist quatsch. als mediengestalter wird ein mittlerer abschluss verlangt, den solltest du schon haben. ausserdem musst du dran denken, dass sehr viele diesen beruf lernen möchten, weshalb es viele bewerber geben könnte...

und drittens: ich finde dass eine schulische ausbildung nur sinn macht, wenn man diesen beruf wirklich unbedingt lernen möchte. es kann nämlich ziemlich frustrierend sein nichts zu verdienen und sich trotzdem bei der "arbeit" so anstrengen zu müssen ;)

Kommentar von derwahnsinn44
20.11.2015, 23:34

Das Seltsame war ja, dass ich bei den Schulischen Ausbildungen immer ein Platz offen gehabt hab und das, obwohl ich sehr schlechte Noten habe. Ich glaub, nur so'n Mittlerer reicht eigentlich nicht, weil die Noten auch stimmen sollten

0

Was möchtest Du wissen?