schuliche und seelische Voraussetzungen für ein psychologie studium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hay,

wenn du diesen Beruf wählst, solltest du auf jeden Fall privates und berufliches gut trennen können. Es ist ein harter Beruf sich viele "schlimme" Dinge von anderen an zu hören, sowas darfst du nicht an dich ranlassen, jedoch musst du einfühlsam sein und gute Menschenkennisse haben. Wie weit du bei einigen gehen kannst, was du für Fragen stellst ohne zu viel wieder "auf zu wühlen"...ect.

man muss aber auch dazu sagen, dass man in einem psychologiestudium nicht nur klinische psychologie bzw. psychopathologie gelehrt bekommt. das ist ein kleiner teil von vielen anderen (im bachelorstudium zumindest, man spezialisiert sich erst im masterstudium auf einzelne bereiche). man lernt zum beispiel sehr viel über lernen und gedächtnis, psychophysik,-motorik, -sprache, motivation, emotion, arbeits-und organisationspsychologie (wirtschaftlich/betrieblich), wahrnehmung, biologische psychologie (anatomie!) und entwicklung des erlebens und vehaltens über die lebensspanne..um mal ein paar themen-/schwerpunktbereiche zu nennen ;) was den abidurchschnitt angeht, ist es tatsächlich sehr unterschiedlich. bei einem 1,0 schnitt kannst du dir deine wunschuni quasi aussuchen. bei schlechteren abidurchschnitten kannst du auf das losverfahren hoffen (ist aber eher wenig vielversprechen..eher wie lotto spielen^^) oder du bewirbst dich bundesweit oder wie schon vor mir erwähnt wartesemester in anspruch nehmen. seelische voraussetzungen sind nicht gegeben, da das studium an sich sehr forschungsorientiert ist und weniger praktisch.

Du musst sehr gut in Statistik sein und in der Lage sein, englische Fachtexte zu verstehen (ggf. auch zu schreiben). Der Rest ist weniger schwierig, eine gute Allgemeinbildung und ein wenig biologisches Grundwissen wird bei vielem helfen. Du wirst als Wissenschaftler ausgebildet, nicht als irgendeine Art von Therapeut. Dazu machst du als Diplom-Psychologe nach dem Studium noch eine entsprechende Ausbildung.

Dein Abi-Schnitt ist zwar wichtig, du kannst allerdings durch viele Wartesemester (mindestens 10 Halbjahre, in denen du nicht studiert hast) und auch per Losverfahren in's Studium gelangen.

"Seelische" Anforderungen werden für eine Studienzulassung normalerweise nicht gestellt.

MfG Willi Max, Kiel

yoloHipsterbroo 25.06.2014, 09:41

Tja, an meinen Mathefähigkeiten werde ich noch arbeiten müssen, aber Englisch fällt mir sehr leicht. Danke für die Antwort :)

0
MaxWilli 25.06.2014, 10:45
@yoloHipsterbroo

Buchempfehlung: Rasch, Friese, Hoffmann, Naumann: Quantitative Methoden, Bd. I und II

Da stehen grundlegende praktische Methoden drin, die theoretischen Grundlagen findest du dann in weitergehenden Werken wie dem guten alten Bortz.

0

ein großer teil des studiums ist mathematik, kannst das? und ja, es hat einen sehr hohen NC.

Was möchtest Du wissen?