Schulgesetzbuch Schwierige frage,?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

da die Eltern erziehungsberechtigt sind und somit, jedenfalls, solange sie noch nicht volljährig ist, für deine Freundin verantwortlich sind und das nicht-mitfahren keine seelische Grausamkeit oder Kindeswohlgefährdung darstellt, haben die Eltern da das Entscheidungsrecht.

Hallo ich weis noch das meine Eltern als ich auf meiner Schule angemelet worden bin Unterschreiben mustten das ich bei jeder fahrt mitfahren darf und "muss" außer wegen Krankheitsgründen oder anderen nachvollziebaren Dingen falls es wegen dem Geld ist gibt es an fast jeder schule einen förderverein der die kosten übernehmen könnte oder jugendamt LG

Kein Gesetz zwingt die Eltern dazu, eine Klassenfahrt zu bezahlen. Wenn es wirklich am Geld hängt und die Eltern von ALG2 leben, können sie eine Kostenübernahme beim Amt beantragen.

Falls es sich um eine teure Luxusfahr handelt, könnte ich verstehen, dass das nicht alle Eltern finanzieren wollen.

es ist gemein von den eltern weil sie ihr kind somit ausgrenzen und zum ausenseiter machen.. aber schließlich ist es immernoch die alleinige entscheidung der eltern..

Welches Bundesland, finanzielle oder religiöse Gründe der Eltern?

Wieso sollte das verboten sein? Immerhin müssen die Eltern eine Einverständniserklärung abgeben damit Deine beste Freundin mit auf die Klassenfahrt darf. Wenn die Eltern diese Einverständniserklärung nicht abgeben... tja... Pech für Deine Freundin, aber es wird wohl Gründe für ihre Eltern geben.

Was möchtest Du wissen?