Schulgesetz Rechtssprechung?

11 Antworten

Ja es geht um Drogenhandel genau wurde mir vorgeworfen das ich mit Grasstütchen gesehen wurde (was garnicht sein kann weil ich nie was in der Schule mit hatte) jedenfalls sagten sie mir das wenn sich herausstellt das sich die Aussagen bestätigen dann melden sie das der Polizei und machen eine anzeige (weil es gibt halt krasse drogen Probleme auf unserer Schule...) und meine Mutter erzähl ich deshalb nichts weil ich sie gut kenne und sie wenn sie das weiß nichts mehr mit mir zu tun haben will und naja iWie alles nicht ganz so gut gelaufen :/ und danke für deine ausführlich Antwort

Fakt ist:

Hast du was geraucht? Wenn ja, kann man das nachweisen!

Hast du gedealt? Du verneinst das...wieso werfen Mitschüler dir das vor? Es reicht, wenn du außerhalb der Schule in der Freizeit mit wem gekungelt hast!

Bedenke, dass du mit 14 strafmündig bist und man dir ein Jugendstrafverfahren an die Backe nageln kann! Allein der Umstand, DASS ein Prozess geführt wurde, reicht, um dir die Chancen auf etliche BerufsFELDER endgültig zu verbauen!

0

Lehrer und Direktoren sind nicht dafür zuständig Beweise zu sammeln. Ihre Aufgabe ist es Missstände in Form von Straftaten in der Schule/auf dem Schulgelände/betreffend Schülern anzuzeigen, wenn sie ihnen bekannt werden. Es ist Aufgabe der Staatsanwaltschaft durch die Polizei Beweise und Zeugenaussagen sichern zu lassen, damit es für eine Anklage reicht. Wenn das nicht möglich ist, stellen sie die Anzeige ein.

darf ich mich als Schüler (14) Rechtssprechend verteidigen lassen?

Rechtsprechend sind Richter. Wenn ein Richter in deinem Fall zu den Zeuge zählt, kannst du ihn natürlich für einen Prozess, bzw. während der Ermittlungen als Zeuge benennen. Er wird den Prozess dann aber nicht selbst verhandeln und in deinem Fall kein Recht sprechen.

Verteidigen lassen kannst du dich vor Gericht von einem Anwalt.

Ok danke

0

Wie wäre es, wenn Du mal sagen würdest, um welche Anschuldigungen es sich da handelt? Du machst angeblich "illegale" Dinge aber kein Mensch hier kann nachvollziehen, was damit gemeint ist und Dir daher selbtstverständlcih auch keine konkrete Antwort geben....also: pack' aus!

Das ich mit Drogen handele und anderen Dingen wie Shishas, Bongs ...

0
@Alex123451

Shishas und Bongs sind vollkommen legale Dinge... Da ist gar nichts illegal dran.

Wenn natürlich mehrere Leute unabhängig voneinander aussagen, dass Du mit Drogen dealst, hast Du ein gewaltiges Problem...

0

Angst vor meinem Direktor

Guten Abend! Ich hatte am Freitag ein paar Probleme in der Schule,weshalb ich zu meinem Direktor musste. Dort wurden mir falsche Anschuldigungen an den Kopf geworfen und ich habe meinen Standpunkt klar und deutlich gemacht. Das Gespräch verlief ruhig,obwohl mir mein Direktor meine Aussage nicht glaubte. Meine Freundinen mussten nach mir zu meinem Direktor um ihm ihre Variante zu erzählen. Freundin Nr. 1 hatte genau das Selbe erzählt ( Wir wurden überwacht,sodass wir uns auch nicht absprechen konnten) Aber Freundin Nr.2 erzählte was komplett anderes. Da sie an dem Tag in keiner seelisch guten Verfassung war, hatte sie die ganzen Unterrichtsstunden nur geweint. Sie erzählte mir, unser Direktor habe sie total angeschrien und sie hatte aus Angst das gesagt, was er hören wollte. Nun für mich hieß es dann, dass ich am Montag ein weiteres Gespräch mit dem Direktor führen werde. Allerdings habe ich große Bedenken, da unser Direktor dafür bekannt ist Schüler anzuschreien und ich das überhaupt nicht leiden kann. Ich möchte das mein Gegenüber vernünftig mit mir redet und sich versucht zu beherrschen, was die eigenen Emotionen angeht und das kann ich von einer Pädagogischen Leitperson auch erwarten. Ich bin jemand, der sich sowas in keinster Weise gefallen lässt und sich auch nicht einschüchtern lässt. Nun was kann ich tun, damit dieses Gespräch nicht ausatet bzw wenn es das tut, wie soll ich mich verhalten? Soll ich mir das Anschreien gefallen lassen, da er am längeren Hebel sitzt oder soll ich mich doch dazu äußern?

Danke im Vorraus! :-)

...zur Frage

Was kann ich in so einem Fall tun?

Hallo,

Ich versuche es kurz zu machen.

Ich habe mich von meinem Ex-Mann nach 11. Jahren getrennt.

Jetzt haben wir seid 4. Monaten überhaupt keinen Kontakt mehr. Er hat auch keinen Kontakt zu unserem Kind das bei mir lebt.

Jetzt hat er mich schon zum zweiten mal Angezeigt wegen Sachen die nicht stimmen. Einmal war ich schon zur Aussage der Polizist glaube mir auch da er keine Beweise hat. Heute kam wieder eine Anzeige von der Polizei. So langsam kann ich echt nicht mehr, ich denke das er einen Plan hat und deshalb diese Anzeigen macht. Ich muss dazu sagen das er ein sehr guter Schauspieler ist. Er lügt wie gedruckt und kann einen psychisch manipulieren. Ich bin wegen ihm auch in Psychischer Behandlung. Ich habe durch ihn ein Trauma, Panikattacken, Depressionen und eine Wahrnehmungsstörung. Durch seine Gewalt gegenüber mir lag ich 3. Monate im Krankenhaus. (Ich hab alles schwarz auf weiss) Jetzt werde ich sogar die Stadt in der wir wohnen wegen ihm verlassen, da er bei vielen Leuten auch Lügen über mich erzählt und ich mich deshalb schon auf der Straße mit diesen Leuten gestritten. Ich gehe kaum noch raus. Außer zur Arbeit und Einkaufen mache ich nichts. Die Angst wieder an seine Sippe zu geraten ist zu groß.

Ich weiß nicht was ich noch machen soll? Kann ich eine gegen Anzeige machen? Was kann ich tun das dieser Psychoterror aufhört?

Ich will nur noch ein Leben für mein Kind und mich.

Ich gebe hier mein Job und meine Wohnung auf und mein Kind muss extra die Schule Wechseln.

Kann ich eine gegen Anzeige machen? Kennt jemand diese Situation oder weiß was ich am besten machen kann?

Nächste Woche ist die Vernehmung. 😪

Ach man... Als ob mein Leben nicht schon schwer genug wäre.

Ach ja, beim ersten mal hat er mich wegen Stalking angezeigt und jetzt wegen Beleidigung.

Fürs stalken konnte er keine Beweise vorlegen aber ich konnte Beweisen das ich zur der angegebenen Zeit Arbeiten war.

Beleidigt habe ich ihn auch nicht, da ich ja schon 4. Monate nichts von dem gehört oder gesehen habe.

Ich hab aber Angst das er dieses mal schlauer ist als beim letzten mal und sich irgendwas ausdenkt.

Ich danke euch für eure Antworten.

...zur Frage

Richterliche Verurteilung ohne konkrete Beweise(Fallbeispiel)?

Hallo,
ich hatte mit meinem Vater eine kleine Diskussion über eine Rechtslage (mehrere Fragen. Also folgendes Fallbeispiel:

Eine Gruppe von Jugendlichen ( 5 Personen, alle in einem Alter von 17 Jahren) feiert eine Party. Dabei wird auch Musik gehört die auch nach 22 Uhr noch laut angespielt wird. Nun kommt es dazu das die Nachbarn sich gestört fühlen und die Polizei rufen. Die Polizei trifft nun schließlich ein und gibt den Jugendlichen eine Verwarnung. Diese wird zunächst befolgten und die Musik wird leider gemacht jedoch später wieder lauter abgespielt, sodass die Polizei erneut auftauchen muss.
Über folgende Fragen haben wir diskutiert:
1. Darf die Polizei überhaupt mein Grundstück betreten, da es keine Gefahr im Verzug Lage ist? Wäre dies nicht Haufriedensbruch?
2. Dürfte die Polizei ohne richterlichen Beschluss meine Analge beschlagnahmen?
3. Num kommt es zum äußersten Fall und der Fall landet vor Gericht. Der Richter befragt nun die Polizei ob es zu laut war und die bestätigen dies. (Dazu: Zu laut ist nach meinem Ermessen keine richtige Angabe da dies im eigenen Einschätzungsvemögen lieht ob es nun laut oder leise ist). Ich verteidige mich nun und sags es war nicht zu laut, ich habe lediglich ein schlechtes Verhältnis mit meinen Nachbarn dienlich terrorisieren und deswegen die Polizei gerufen haben. Meine Freunde bzw. Gäste bestätigen dies ebenfalls und sagen auch es war nicht zu laut. Nun steht es doch eigentlich Aussage gegen Aussage wenn die Polizisten keine eindeutigen Beweismittel haben (Videomsterial zb oder wie beweißt man sowas?). Mein Vater ist nämlich der Meinung das Wort eines Polizisten überwiegt das Wort eines normalen Jugendlichen/Bürger. Jedoch macht dann doch unser ganzer Rechtsstaat kein Sinn mehr wenn Polizisten mehr geglaubt wird als den Brügern? Müssten die Aussge nicht beide gleich viel Gewicht haben vor Gericht. Würde es nun zu einer Verurteilung kommen sei es Geldstrafe oder Sozialstunden etc. Ist dieses Urteil überhaupt fair/rechtfertigend?

Vielen Dank für eure Hilfe
Wäre nett wenn ihr die Antworten zu den Fragen auch mit 1-3 nummerieren könntet

...zur Frage

Lehrer will mich ohne Beweise bestrafen

Ein Fünftklässler beschuldigt mich ihn 3 getreten zu haben was nicht stimmt er hätte mich anhand meiner Jacke erkannt dabei tragen 6-7 weitere die gleiche Jacke.Mein Freund konnte bezeugen dass das nicht stimmt der Schüler hat 2 Freunde überzeugt auszusagen mein Zeuge wurde von der Lehrerin weggeschickt aber die Zeugen von den Schüler durften bleiben sie erzählten ihre Geschichte ich versuchte die Lehrerin zu überzeugen doch sie glaubt mir nicht jetzt droht eine große Strafe was tun ???

...zur Frage

Darf uns der Lehrer Beschuldigen ohne Beweis?

Auf den WC neben unserer Klasse sind heute einige dinge zu Bruch gegangen und der Direktor hat direkt unser Klasse beschuldigt. Seine Aussage:,, Das könnt nur ihr gewesen sein, also gebt es zu!" Wir wissen aber das es Schüler aus der nebenklasse waren, aber das es die gewesen sein ,,könnten" interresiert ihn nicht. Meine Frage: Darf er uns Beschuldigen und behaupten das wir das waren ihne das er beweise hat?

...zur Frage

Kann ich deswegenn von der Schule fliegen?

Also wir haben eine Klausur zurück bekommen und mir hat nur 1 Punkt zur besseren Note gefehlt und ich hab dann eine Sache korrigiert bin zum Lehrer gegangen und meinte dass mir ein Punkt fehlt und der Lehrer hat mir dann die bessere Note gegeben. Er hat auch nichts hinterfragt oder sonst was und paar aus meiner Klasse haben das halt mitbekommen (dass ich eine Sache verbessert habe um an den Punkt zu kommen). Auf jeden Fall kam mein Klassenlehrer (nicht der fachlehrer) heute zu mir und hat mich darauf angesprochen. Ich hab es verleugnet und der Lehrer hat mich nicht mal aussprechen lassen, hat mir nicht zugehört und hat mich danach als wir wieder in die Klasse gegangen sind vor allen fertig gemacht (er meinte dass keiner hinter mir steht und ich keine Freunde in der Klasse habe). Und mein Lehrer hat nicht mal Beweise dafür dass ich sowas gemacht habe; einfach nur eine Aussage von einem Schüler. Das ist das was er hat. Und meine Frage ist jetzt mit was für Konsequenzen ich rechnen muss? Kann ich deswegen von der Schule fliegen? Danke im Voraus und dumme Kommentare könnt ihr euch bitte sparen das ist eine ernste Sache

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?