Schulempfehlung an weiterführende Schule - was ist besser?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du solltest alles dafür tun, damit deine Tochter nicht auf eine Hauptschule gehen muss.

Ich weiß nicht in welchem Bundesland du wohnst, aber bei uns werden nur die Härtefälle auf die Hauptschule abgeschoben (praktisch nur Ausländer mit kaum Deutschkenntnissen und Problemkinder).

Es wird sehr schwer mit einem Hauptschulabschluss überhaupt erfolgreich ins Berufsleben zu starten.

Kinderwerkstatt 24.01.2013, 16:11

Ich weiß.

Das ist ja das problem. DCurch den Schulwechsel hat hr Selbstbewusstsein sehr gelitten, ihre Leistungen sind in den wenigstens Fächern "befriedigend".

Aber auch die Lehrer erkennen, dass sie mehr drauf hat - nur fehlt ihr halt ganz viel Stoff.

Hauptschule kommt auch für uns nicht in Frage, aber kann die GS uns ablehen und den hauptschulbesuch oder den realschulbesuch erzwingen? (Die RS ist unmöglich weit weg und keine ihrer mitschülerinnen geht dorthin - sie wäre wiede runglücklich und würde weiter absacken!).

0
Viking85 24.01.2013, 16:19
@Kinderwerkstatt

Natürlich kann euch die Schule ablehnen, du musst dich halt für deine Tochter stark machen und dich damit nicht abfinden, besser direkt ein persönliches Gespräch führen.

Es gibt doch auch die Möglichkeit bei einem Probeunterricht mitzumachen, ich würde auf jeden Fall nichts unversucht lassen.

0
Kinderwerkstatt 29.01.2013, 15:10
@Viking85

Es finden sogar ausschließlich persönliche Anmeldegespräche statt. Innerhalb einer Woche kann man sich dort vorstellen.

Und da unser Sohn ja auch schon die Gesamtschule besucht, hat unsere Tochter als Geschwisterkind den "Vorzug" vor Einzelanmeldungen.

Aber es gibt noch andere Faktoren, die mit in die Entscheidung zur Aufnahme spielen könnten. Z.B. ein Mädchenüberschuss in der bevorzugten Profilklasse (Medienklasse, Kunst, Gestalten) und leider gibt es nur diese eine Klasse dieses Profil . Und leide rkommt auch nur dieser Zweig für unsere Tochte rin Frage (die anderen wären Sport, NW und Labtopklasse mit Englisch+).

Es gibt auch noch eine "Inklusionsklasse". Da unsere Tochter aber gerade erst von so einer Schule gekommen ist und wir echt schlechte Erfahrungen damit gemacht haben, möchten wir nicht, dass sie in die Inklusionsklasse kommt.

Ja, Probeunterricht gibt es auch. Und natürlich werde ich meine Tochter dahin schicken.

0

Was möchtest Du wissen?