Schule zu nervig und kompliziert?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also mal ganz ehrlich. Die Aussage "der Lehrer ist ungerecht" und "ich gebe alles" sind doch recht relativ. Wenn man da mal die andere Seite hören würde, wäre der Tenor wahrscheinlich ein ganz anderer. Aber wie dem auch sei. Natürlich ist es deine freie Entscheidung ob ein weiterer Schulbesuch noch hilfreich und förderlich für dich ist, oder nicht. Die Pflichtschuljahre hast du absolviert, und eine gewisse Selbstverantwortung sollte man in deinem Alter auch schon voraussetzen. Nur für mich hört sich das ein wenig so an, als ob du langsam einfach nur zu verstehen beginnst das das Leben kein Ponyhof ist , und droht anstrengend zu werden. Und ich kann dir sagen:" Ja! Das wird es!" Um so mehr stehst du genau jetzt an einem Punkt wo jede Entscheidung richtungsweisend ist, und zum Teil langfristige Konsequenzen hat. Daher solltest du das nicht einfach so lari fari behandeln. Du solltest dich wirklich mal auf dich selbst konzentrieren, und DICH selber fragen:" Wo will ich hin im Leben, und was bin ich bereit dafür zu leisten.?" Und dafür brauchst du natürlich nicht zwangsläufig ein Abi. Millionen zufriedene Lebensläufe definieren sich über einen anderen Weg. Aber du hast ja schon die richtige Frage gestellt. Kann man das bereuen? Antwort:"Eindeutig JA!" Wenn man in deiner Situation einfach nur irgendwo reinrennt, nur um etwas zu umgehen das einem unangenehm oder lästig ist. Die Entscheidungen die du jetzt triffst haben Auswirkungen auf den ganzen Rest deines Lebens, und sollten daher ernsthaft überdacht und hinterfragt werden. Denn eins ist klar. Wenn du es nicht schaffst für dich selbst zu entscheiden,werden es irgendwann andere für dich tun. Und das wirst du bitter bereuen. Ich kann dir nicht sagen wohin du gehen sollst. Das kann,und sollte, niemand. Nur über eins musst du dir im Klaren sein. Die unbeschwerten Kindertage sind vorbei, in denen man frohsinnig in den Tag hinein leben konnte. Ab jetzt wird es Arbeit, und manchmal auch Kampf. Und das bis an's Ende. Und in allen Belangen. Du stehst ja erstmal nur vor der ersten wichtigen Entscheidung. Jede einzelne wird eine weitere nach sich ziehen. Daher rate ich dir das du dir dem Ernst der Lage  bewusst wirst, und dich wirklich mal intensiv selber reflektierst, und dir Zeit nimmst dir über dich selber im Klaren zu werden. So hart das klingt, du hast nur zwei Möglichkeiten . Stell dich deinem Leben, oder lass es an dir vorüberziehen. Will heißen : Lebe selbstbestimmt oder fremdgesteuert.

Bin selbst in der 12. Klasse und weiß was du meinst. Mir geht die Schule zur Zeit auch ziemlich auf die Nerven. Ich habe dazu noch einige echt inkompetente Lehrer, was sich leider auch etwas in den Noten spiegelt. Dennoch kann ich dir nur sagen, dass du nicht aufgeben darfst! Man wird im Leben immer wieder mit Leuten konfrontiert werden, die einem echt nicht passen. Und wenn man sich von denen zu schnell unterkriegen lässt, kommt man irgendwann nicht weiter.. Deshalb halte durch, auch wenn's manchmal echt Kräfte raubend und nervig ist. Du schaffst das :)

Kommentar von BUFFKING
06.11.2015, 21:14

Ja aber weißt du, sich anzustrengen um dann von so einem sch**ß Lehrer ungerecht benotet zu werden und dann steht auf deinem Endzeugnis was anderes, als was du dir verdienst hast? Das kann ich nicht ab!
Danke für deine Antwort und viel Glück beim Abi

0
Kommentar von Gernspieler
21.11.2015, 17:26

Ja klar, Lehrer sind "echt inkompetent". Wären sie "kompetent", hättest Du bessere Noten. Tja, leider wird man oft verkannt.

0

Ich würde es an deiner Stelle durchziehen. Auch später hast du mit Leuten dazu die du dumm findest. Das gehört dazu. Du schaffst das !

Kommentar von BUFFKING
06.11.2015, 21:07

Und was soll ich denn mit einem 3,3 Abi Durchschnitt? Da kann ich bei der UBahn arbeiten! Ich würde ziemlich gern mein eigenes Ding machen

0

Was möchtest Du wissen?