schule wechseln wegen unwohlbefinden

1 Antwort

Hallo Luisa, die Gründe, die du hier aufzählst, sind nicht so gravierend, um die Schule zu wechseln. Außerdem weißt du nicht, was dich in einer anderen Schule erwartet. Und nur, um deiner besten Freundin einen Gefallen zu tun, um ihre Stütze zu sein, ist auch kein Grund zu wechseln. Du solltest vielmehr der Ursache auf den Grund gehen, warum du so unmotiviert bist. Ich sehe zuerst, dass du kein Selbstvertrauen hast, nicht zu dir selbst stehst, das Herumerzählen des Ex viel zu ernst nimmst. Die Schule wird zu Ende gehen und dann wirst du entweder eine Ausbildung anstreben oder auf eine weiterführende Schule gehen. Dort wirst du wieder neue Schüler antreffen, die sich vermutlich wieder von den Schülern in der Realschule unterscheiden. Lerne damit umzugehen, du kannst nicht jedesmal das Handtuch werfen, wenn es unbequem wird oder dich etwas stört. Treibe Sport, suche Abwechselung, wenn du aus der Schule kommst. Falls du Interesse an Pferden hast, werde Mitglied in einem Reitverein. Das Arbeiten mit den Tieren und der sportliche Umgang mit anderen Mädchen, auch in deinem Alter hilft sicher.

ich habe ein sehr großes mitgefühl, und in meiner schule werden krebskranke kinder als neonazi beleidigt oder kinder denen ein elternteil fehlt halbwaise genannt! jeder aus meinem umkreis sagt, das sie niemals auf diese schule gehen würde weil dort jeder gemobbt wird, der nicht halbwegs gut ausieht oder sich nicht beweisen kann, in meiner schule zählen nicht die inneren werte, sondern die äußeren unsere schule hat ein zerfertikat 'schule ohne rassismus schule mit courage' aber dieses zerfertikat hat meine schule nicht verdient! die schüler kiffen in den toilette, sie schlagen kleine 5. klässler, sie "scheißen" auf alles und jeden, und wenn mein ex freund jetzt gerüchte über mich verbreitet, dann weiß ich schon was bald passiert, ich werde gemobbt, ich traue mich nicht mehr in der klasse zu melden, weil wir eine gruppe von jungs haben, die alle anderen fertig machen, sie haben eine sehr gemeine umfangreiche wortwahl, sie verarschen die lehrer, sie schreiben rum, ich kann mich so nicht konzetrieren, ich bin schon seit mitte der 5. klasse unglücklich in der schule, in der 6. klasse habe ich zum 1. mal versucht die schule zu wechseln, aber die klasse war voll auf der anderen schule, und jetzt da meine freundin bald wieder in die schule geht und sie gesagt hat, das wenn ich nicht wechsel das sie das sonst nicht schaffen wird nicht mehr in die schule zu gehen. und gerüchte über mich verbreitet wird. ist das genau richtig. aber ich muss nur noch meine eltern davon überzeugen, und das werde ich auch schaffen, ich werde solange dafür kämpfen bis ich es geschafft habe!

0
@luisamk15

Das, was du hier so ausführlich schreibst, solltest du deinen Eltern als Begründung geben. Was ist eigentlich mit der Schulleitung, mit den Lehrern? Wird das alles so hingenommen, akzeptiert? Niemand traut sich, diese Banden auszuheben, ihnen die Stirn zu zeigen und sie notfalls von der Schule zu weisen? Unter diesem Aspekt muss ich dir recht geben - dann sollten deine Eltern dem Schulwechsel unbedingt zustimmen, in der Hoffnung dass es in der neuen Schule besser wird.

Alles Gute!

0

Was möchtest Du wissen?