Schule Wechseln wegen Mobbing?!

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hab ich auch gemacht ich wurde heftig gemobbt und ich wurde bei jeder Gelegenheit bloß gestellt!Als ich dann einfach kein Bock hatte zur Schule hat meine Mutter mir vorgeschlagen die Schule zu wechseln.Es ist nicht soo leicht schnell neue Freunde zu finden ja aber dafür kannst du nochmal von neu starten bei den Lehrern und Mitschülern weil wenn du dich nicht wohl fühlst in der Schule dann kann ich dir das nur empfehlen die Schule zu wechseln Najaes ist deine Endscheidung Viel Glück:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn alle Leute die rauchen bei mir an der Schule gemobbt werden würden, wäre mindestens ein Viertel der Schüler weg! Rauchen ist zwar nicht schön und schädlich,aber heute keineswegs ungewöhnlich mehr. Trotzdem gut das du aufgehört hast. Was du tust geht keinen deiner Mitschüler etwas an, das ist dein Privatvergnügen. Geh wieder zur Schule und sag denen das so, wenn sie anfangen. In spätestens einer Woche wirst du sicher kein Gesprächsthema sein. Vor der Situation zu fliehen bringt nicht immer etwas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXxYoloxXx
03.09.2014, 15:21

Stimmt, eigentlich iat es ja meine "Privatsphäre" und meine "Freizeit" solange sie nicht meine Eltern sind müssen sie sich doch nicht drumm kümmern und ich machs ja nicht in der Schule sondern in meiner "Privatsphäre" oder meine "Freizeit" und das geht denen nichts an! SOOO :D

1

Ehrlich gesagt finde ich es gar nicht soooo falsch, jemandem einen richtigen Denkzettel zu verpassen, wenn dieser raucht. Natürlich wäre es unfair, immer weiter zu machen, aber ein bisschen verdient man das auch. Wenn deine Klassenkameraden jetzt nicht aufhören, musst du auch nicht gleich zu deinen Eltern oder dem Lehrer rennen, falls du das nicht willst (in dem Fall steht man dann ja in manchen Gesellschaften als Feigling da). Du kannst ja mal vernünftig mit den anderen reden, und wenn das nicht klappt, kannst du immer noch einem Erwachsenen Bescheid sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXxYoloxXx
03.09.2014, 15:37

Ja, DENKZETTEL reicht! Aber die schreiben ja immer "Na du Raucherin!", "Eyy,Kippe ausm Maul oder willst du als Jungfrau sterben?!", "Naa! Wie viele Schachteln hatteste den heute schon?", oder "Ach, Halt du dein Rauchermund!", und "Stimmt! Wenn wir nicht aufhören gehst du dich wieder ritzen! Oder?" Wenn die mich nur gefragt hätten wieso ich das gemacht habe hätte gereicht! Oder eben gesagt "Ja Rauchen ist nicht gut und ja ist schön dass du aufgehört hast!"

1

Zunächst einmal ist es gut, dass du damit aufgehört hast! Einen Grund dich deswegen weiter zu mobben gibt es eigentlich nicht, doch oft wird man, wenn man einmal gemobbt wurde, auch weiterhin oder öfters eben ein Opfer sein. Es muss nicht aber es ist möglich... Du darfst dich auf keinen Fall von denen unterkriegen lassen, denn du kannst stolz sein, mit dem Rauchen aufgehört zu haben. Vielleicht wäre es ganz gut, mit deiner Mutter darüber zu reden, da sie die Situation vielleicht noch besser einschätzen kann, als du selbst oder eben andere Gründe findet zu bleiben, oder die Schule zu wechseln. Schlussendlich muss hilft dir dein Gefühl, dich zu entscheiden. Viel Erfolg dabei! Gruß anni2205ka

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die mobben dich weil du geraucht hast? Omg, sind die dumm. Es ist dein Leben & deine Entscheidung. Lass dich nicht von denen fertig machen. Zeig ihnen das sie dich nicht so behandeln dürfen & das du keine Angst vor ihnen hast. Lass sie spüren das es dir egal ist was sie über dich denken, glaub mir das hilft. Ich wurde früher auch gemobbt. Ist aber schon 2 Jahre her. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXxYoloxXx
03.09.2014, 15:58

Und wie soll ich denen das zeigen?

0

Warte mal noch etwas,vielleicht verläuft sich das im Sand und es wird ihnen langweilig immer wieder dieses Thema aufzuwärmen.Einfach ignorieren. Wenn es nicht besser werden sollte erstmal mit Eltern und Lehrer sprechen,vielleicht kannst du ja auch erstmal die Klasse wechseln.Als aller letzten Ausweg,kannst du immer noch die Schule wechseln...Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xXxYoloxXx
03.09.2014, 15:14

Meine Mum weiß ja nicht dass ich mal geraucht habe!

0

Umgehend Eltern informieren und sich gemeinsam wenden an den Klassen-, Vertrauenslehrer und Schulleiter (Sekretariat).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann seinen Problemen nicht immer weglaufen.

Hast Du schon mal mit der Klassenlehrerin gesprochen? Sie könnte das am Anfang der Stunde mal zum Thema machen und mit der Klasse darüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die machen nur solange weiter, wie sie merken, dass es Dich kränkt. - Zum Mobben brauchen Mobber keinen Grund ... und wenn sie meinen, einen gefunden zu haben, mobben sie nur so lange, wie sie meinen, den anderen quälen zu können.

Wenn Du wissen willst, was Mobber vom Mobben haben, lies meine Antwort an LIs1995:

http://www.gutefrage.net/frage/was-soll-ich-noch-tun-ich-weiss-einfach-nicht-mehr-weiter#answer97110899

Wenn Du hochscrollst, hast Du ja ihre Frage.

Geh mal zum Vertrauenslehrer und besprich das mit ihm. - Mobber sind einfach nur dämlich, und für deren Charakterbildung ist es gut, wenn die gestoppt werden.

Schulwechsel läuft Dir ja nicht weg ... vielleicht geht's aber ja auch ohne.

Wissen Deine Eltern von Deinem "Ausflug" in die Welt der Qualmer? Wenn ja, oder wenn Du ihnen das beichten willst, könnten sie Dich unterstützen und vom Direx verlangen, dass er dafür sorgt, dass das Mobben aufhört.

Glückwunsch zu Deinem Rauchstopp !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst nicht immer weglaufen. Wenn die nicht aufhören, dann rede mit deinem Lehrer und deiner Mutter. Dann muss eben mal jemand diesen Deppen klarmachen, wie dumm sie sich verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FGO65
03.09.2014, 15:07

Meine Worte :-)

0

Was möchtest Du wissen?