Schule wechseln oder nichttt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich persönlich habe gewechselt war auch auf einem Gymnasium. Es ist einfacher geworden jedoch muss dir klar sein was du willst, denn falls du zur Oberstufe willst, wird sich wohl kaum etwas ändern, weil du bessere Noten brauchst als wenn du direkt vom Gymnasium kommst

Außerdem muss dir klar sein das sich vieles verändern wird neue Schule, neue Lehrer, neue Freunde. Es wird seine Zeit brauchen bis du dich eingelebt hast. außerdem denke ich das sich in den Hauptfächern nicht der Schwierigkeitsgrad ändert sondern einfach das Tempo

Du solltest für dich selbst entscheiden, lass dich nicht beeinflussen sonst bereust du es am Ende noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaRia
23.01.2017, 16:33

Danke,dass war sehr hilfreich

0

Kommt ganz drauf an was Du willst !

Wenn Du Abitur anstrebst, rate ich Dir von der Realschule klar ab. Von dort kommst nur wieder auf eine gymnasiale Oberstufe, wenn Du sowohl in Haupt- als auch Nebenfächern einen Schnitt von mindestens 3,0 erreichst. Da kann schon mal ganz leicht was schiefgehen. Dann lieber eine Doppelrunde auf dem Gymi in der Mittelstufe !

Wenn Du eine Berufsausbildung anstrebst bist auf der Realschule nicht schlecht aufgehoben. Allerdings kommst Du heutzutage in viele Berufe ohne eine zusätzliche Fachhochschulreife nicht mehr rein. Da kannst Du in vielen Fällen auch gleich auf dem Gymi bleiben.

Versuchs in Mathe vielleicht mal mit selbst erarbeiten, z.B. mit Büchern aus von stark-verlag.de und zusätzlich der website thesimpleclub.de. Ich habs mit Selbsterlernen in Mathe immerhin bis zum Abi mit Mathe Leistungkurs gebracht. Also, mir hat das unterm Strich schon Spass gemacht, obwohl ich manchmal richtig geschwitzt habe, z.B. bei der analytischen Geometrie. LOL

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Momentan habe ich ein ähnliches Problem, bloß dass es bei mir Mathematik und Chemie sind. Ich kann es auch schaffen , aber ich habe schon eine andere Lösung. Meine Lehrer sind nicht besonders gut , deswegen will ich wechseln.
Wie wäre es mit einer Gesamtschule? Dort hast du Gymnasium und Regelschule. Du kannst ja erst mal auf die Regelschule dort und wenn du dich wohlfühlst, beläst du es so und wenn du dich unterfordert fühlst , kannst du an der gleichen Schule zum Gymnasialteil wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaRia
23.01.2017, 16:09

Was ist denn eine Regelschule?

0
Kommentar von Drake712
24.01.2017, 15:50

Realschule

0

Ich kann dir sagen dass du auf jeden Fall erleichtert sein wirst. Man merkt einen deutlichen Unterschied

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?