Schule verbietet Plastik Hefter?

11 Antworten

Sehe ich genau so. Zum einen kann man diese Teile sehr viel länger benutzen als die Version aus Pappe und zum anderen könnte Plastik eine bessere Ökobilanz als Papier haben, wenn es den richtig recycelt werden würde.

Da du, bzw. deine Eltern für die Anschaffung der Schulmaterialien aufkommen müssen, würde ich mir da nicht reinreden lassen. Wenn du deine Plastik Hefter jetzt wegschmeißt um sie zu ersetzen, dann entsteht doch wieder Plastikmüll, den deine Schule ja verhindern möchte, so würde ich argumentieren ;)

Ich sage immer, die Plastikhefter muss man weiterverwenden, obwohl ich alle 2 Jahre neue kaufe. XD

0

Typischer schulischer Überaktionismis.

Nimm halt Papphefter.

Wie viele Sachen in der Schule sind noch aus Plastik, wie viele Chemieutensilien, Sportgeräte/ -zubehör, Türklinken usw.? Wie viele davon werden regelmäßig ersetzt?

Ich finde, man sollte ein Bewusstsein schaffen durch Diskussion und Vorbildfunktion, aber nichts den Schülern aufzwingen, weil die dann ggf. zu Hause oder nach der Schule bewusst das Gegenteil machen!

Und dann entsteht das Gefühl, Umwelt- und Klimaschutz sind lästig und müssen ggf. vorgeheuchelt werden, damit die Lehrer zufrieden sind (also hört man damit auf, sobald die Lehrer nichts mehr zu sagen haben).

Ich halte es für totalen Quatsch, wenn Du die vorhandenen Plastikhefter jetzt entsorgen sollst.

Das ist nicht gerade umweltbewusst.

Diese Pappdinger sind nach einigen Wochen auch nicht mehr zu gebrauchen. Also höhere Kosten und mehr Müll.

Solange Du das Zeug nicht von der Schule bezahlt bekommst würde ich mir da nichts vorschreiben lassen.

Ist dämlich.

Ich würde an deiner Stelle sagen, dass es schwachsinnig ist Plastikhefter wegzuwerfen und etwas was noch funktioniert wegzuwerfen und Müll zu produzieren, aber wenn die mal kaputt gehen ersetzt du sie gerne plastikfrei...

Die Plastikmappen halten auf jedenfall länger als die von Pappe. Ich meine Jahre halten diese....

Was möchtest Du wissen?