Schule und minijob. Schafft Ihr das?

5 Antworten

Puh, das ist wirklich eine blöde Situation, weil diese berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen als nicht sehr erfolgreich gelten. Eigentlich ist man dann hauptsächlich offiziell nicht mehr arbeitssuchend und darum geht es in erster linie. Die wenigsten bekommen durch so eine Maßnahme einen Job. Das gute alte Bewerbungen schreiben ohne ende bringt immer noch am meisten. Und dass du arbeitest und dafür ja auch geld verdienst ist ja auch nicht schlecht. Kannst du aus dem Minijob in ferner Zukunft denn einen ganztagsjob machen? Oder vllt sogar ne Ausbildung? Dann würde ich dem Job Vorrang gewähren. Wenn der Minijob aber echt nur auf ewig als Minijob gedacht ist und er dir halt Spaß macht, dann würde ich dir empfehlen in den sauren Apfel zu beißen und die Schule erstmal zu machen. Du kannst hinterher immer wieder einen Minijob anfangen, vllt sogar wieder genau denselben. Und wie hier auch schon manche geschrieben haben gibt es vllt sogar eine Möglichkeit beides zu vereinen, wenn du mal ein ausführliches Gespräch mit deinem Arbeitsgeber führst.

Wenn es im starren Schichtdienst ist kannst du eh nur Samstag - weil Schule ist dann Pflicht! und die geht vor . Oder eben durchbeißen und Abendschicht . Freizeit wie du schon sagtest dann leider Ade .

Kannst du denn nicht nach der Schule arbeiten? Ich habe auch eine Vollzeitstelle (Mo. - Fr. 7-17 Uhr) und noch einen Minijob (Mo. - So. 19-22 Uhr) Ist zwar hart, aber ich pack das auch.

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) unterricht

Hallo Hat man in einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) Unterricht? Wenn ja welchen? Wie sieht es mit den Praktikum aus? Danke

...zur Frage

Werkstudent UND Minijob

Hi Ich bin aktuell Studentin im jetzt 5ten Semester. Ab dem 1.9. trete ich eine dreimonatige Werkstudentenstelle (20 Std pro Woche) an. Außerdem arbeite ich nebenbei zusätzlich Samstags als Verkäuferin ( Minijob auf 450€ Basis). Auf Grund der 20 Std Regel bzw 26 Wochen Regel und der Tatsache dass ich Abends beziehungsweise am Wochenende im Minijob arbeite, habe ich es so verstanden, dass hier eine Ausnahmeregelung greift und ich über 20 Std die Woche arbeiten darf! Und über 26 Wochen lang über 20 Std komme ich auf gar keinen Fall.

Meine Frage ist jetzt nur, ob ich eine zweite Lohnsteuerkarte benötige? Das macht für mich irgendwie keinen Sinn :-) vill bin ich auch einfach zu verwirrt ^^

Der Werkstudentenjob ist ja bis auf die RV beitragsfrei und der 450€ Job ebenfalls oder nicht?

Bitte Info zu der Lohnsteuerkarte und der Veränderung die sich evtl beim Minijob ergibt. Bitte nicht auf die Arbeitszeit eingehen, da ich die Regelungen geprüft habe ( ich käme für 16 Wochen auf eine wöchentliche Zeit von 30 Std) .

Danke im Voraus und liebe Grüße Verena

...zur Frage

Wie BvB abbrechen?

Hallo,

ich mache gerade eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB). Da ich bei dieser Maßnahme allerdings nur wenig Sinn sehe, möchte ich jetzt ein FsJ starten. Meine Frage ist jetzt : Kann ich mich einfach abmelden und wie mache ich dies richtig ?

...zur Frage

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) Erfahrungen?

Hallo, hat jemand von euch Erfahrung mit der BvB? Mein Berufsberater hat mir auch zu solch einer Maßnahme geraten, da ich keine Ausbildung finde. Ich hab die mittlere Reife und bin 18 Jahre alt. Manche sagen es sei nicht sehr hilfreich, andere sagen es hätte ihnen weiter geholfen.
Was meint ihr?

Danke schonmal.

...zur Frage

Bekommt man für ein Berufsvorbereitungsjahr (bvb) eine Vergütung?

Das ist die sogenannte Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, bei der man in die Schule geht, und auch Praktikas absolviert. Weis da jemand was?

...zur Frage

Mini Job + Nacht Arbeit als Student über 20 Stunden/Woche?

Also ich habe jetzt Minijob 12 St/WocheMir wurde zugesagt 20/Stunden Woche in der Nacht(ab 22 bis 6 uhr.) für noch einen Job. Ich bin privat versichert und bin 30 Jahre alt.

Die Fragen sind:

1. Kann ich 32 Stunden pro Woche als Student arbeiten wenn ich 20 Stunden in der Nacht machen würde.

2. Soll mein Nachtvertrag auf 26 Wochen befristet sein?

3. Soll ich es zuerst der Uni beweisen das ich ein ordentlicher Student bin?

4. Wenn die Uni erfährt das ich mehr als 20 Stunden in der Woche arbeite, dann folgt sofortige Exmatrikulation oder kann ich z.b. den Vertrag kündigen? Oder von Anfang an schick mir Uni die Mail das es nicht erlaubt ist damit ich es kündigen soll?

5. Was ist mit der Steuern in meiner Situation, ist Nachtschicht steuerfrei oder es ist egal ob man in der Nacht oder nicht arbeitet und 20 Stunden/Woche 8.354 euro/jahr überschreitet dann soll mann 300 euro pro Monat viel zahlen?

6 Soll ich in diesem Fall zur Gesetzliche Krankenversicherung wechseln?

7. Falls ich komplett steuerpflichtig bin und nicht als ordentlicher Student sein kann... Kann ich meinen ersten Vertrag kündigen indem ich 2 diese Jobs parralel während nur einem Monat ausübe bis meiner Kündigung des ersten Jobs. Ich meine hier ob ich diese Regel verletzen kann für einen Monat wegen Kündigung. 

8. Während diesen Monates bin ich dann Versicherung und Steuerpflichtig und danach Versicherung und Steuerfrei noch mal?

9. Schmeisst Uni mich während diesen Monaten raus?

10. Wenn ich z.b. 1000 euro pro monat verdiene das soll dann € 8.354 überschreiten, aber was wenn ich nur 6 Monaten gearbeitet habe und gekündigt habe also 6000 euro verdient habe, kann es steuerfrei sein?

Lg,Serhiy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?