Schule schaffen obwohl man krank ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wichtig ist jetzt erst einmal, dass du psychisch stabil wirst. Wenn du in eine Klinik musst, dann muss das halt sein. Spiele mit der Schule mit offenen Karten. Notfalls wiederhole ein Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

Kommt natürlich auf deine krankheit an, aber generell kannst du es schaffen wenn du das wirklich möchtest. Es gibt immer möglichkeiten; vorrausgesetzt die schule spielt mit.

Dann kannst du auch klären ob dir klassenkameraden oder lehrer den stoff und die Hausaufgaben vorbeibringen oder zu schicken und ggf erklären. Hat dann halt viel mit eigeninitiative zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich mache aufgrund psychischer Erkrankungen nun zum dritten mal das selbe Schuljahr. Es kommt natürlich darauf an was du hast, in welcher Klasse du bist und wie sehr deine Schule deine Krankheit akzeptierst. Wenn du es nach deinem Aufenthalt psychisch hin bekommst regelmäßig die Schule zu besuchen und einigermaßen gute Noten zu schreiben kannst du es natürlich schaffen! Du kannst eigentlich alles schaffen was du willst! Dennoch solltest du dich jetzt erstmal um dich kümmern damit es möglichst besser wird.

Ich habe damals gedacht das ich es schon schaffen werde und war am Ende des Schuljahres sehr enttäuscht von mir selbst weil ich einfach zu oft gefehlt hatte und wichtigen Stoff nicht konnte, dementsprechend habe ich die letztend Klausuren vollkommen in den Sand gesetzt und nen wahnsinnig schelchten Schnitt gehabt.

Das soll dich nicht aufhalten, man kann auch in der Psychiatrie lernen und sich um Schule kümmern, obwohl ich es persönlich nicht hin bekommen habe. Aber es ist nicht schlimm ein Jahr zu wiederholen, oder auch mehrere, oder die Schule zu wechseln. Was ich damit sagen will: mach dich nicht verrückt deswegen, das macht vieles kaputt :)

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?