Schule oder Ausbildung , was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ist ganz dir überlassen ich persönlich würde mich für das Abitur entscheiden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Mit einem Schnitt von 2,7 würde ich mir kein Wirtschaftsgymnasium oder Ähnliches "antun".. erst recht nicht, wenn Mathematik ein Problem darstellt!

Versuche lieber dich um 'ne Ausbildung zu bemühen.. wenn du sowieso keinen Bock mehr auf Schule hast, ist das vllt. die beste Lösung! Bewerbe dich einfach, absolviere vllt. ein Praktikum über das du Kontakte entwickeln kannst und gehe vllt. auch mal zur Arbeitsagentur.. bin kein Fan von denen aber gewisse Informationsschriften von hilfreichem Gehalt haben sie parat :)

Außerdem würde ich mal mit einem vertrauenswürdigen, guten Lehrer sprechen.. der kann dich einschätzen, kennt dein Lernverhalten & kann dir sicher auch einen Rat geben!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elefantus554
12.10.2016, 17:54

Auf jeden Fall Schuld! Das bringt dir wirklich mehr!! 

LG

1

Mit einem Abschluß von 2,7 wird eine Ausbildung zur mfa auch nicht gerade einfach! Wenn du aber auf Abi keine Lust hast ist ne Ausbildung das beste!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kunterbunter777
11.01.2017, 17:55

Ich habe einen Schnitt von 2,4 bekomme jetzt aber dich 2,3

0
Kommentar von Peppi26
11.01.2017, 18:39

Ist als real Schüler dennoch nicht ganz so einfach! Bin auch einer und habe pta gelernt, war echt nicht so einfach und die meisten bei uns hatten Abitur! Viel Glück

0
Kommentar von Peppi26
18.02.2017, 19:38

ich war auch bis zur 9 klasse auf dem Gymnasium!

0

Wenn du Medizinische Fachangestellte werden willst, brauchst du kein Abitur, das wäre völliger Quatsch.
Abgesehen davon hast du keine Lust mehr auf weiter Schule und Abitur ist dazu noch richtig schwer, d.h das dein Durchschnitt von 2,7 schnell auf 3,5-4,0 abrutschen kann.
Dann besser mit einem guten Durchschnitt eine Ausbildung zur MFA, anstatt einen schlechten mit Abitur.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?