Schule nichts für mich.. Hilfe?

2 Antworten

Mach mal erstmal zuende was du angefangen hast, und dann schau weiter.

Wer sagt dass dir Polizistsein am Ende gefaellt?...

Damit man Polizist wird muss eine Ausbildung haben! Lehre, Matura oder was ähnliches! Ich gehe selbst in eine HTL und ich weiß wie anstrengend es ist, aber wenn du denkst 5 Jahre richtig viel lernen um dann ein einen guten Job zu bekommen fällt es vielleicht leichter! Und danach kannst du noch immer Polizist werden

Neu im Berufsleben Probleme?

Ich habe meine ausbildung vor kurzem beendet. Nun arbeite ich in einer abteilung aber habe iwie keine Ahnung von der arbeit. Also einer müsste mir die arbeit zeigen und mich halt einarbeiten. Ich fühle mich deswegen schlecht. In der Ausbildung war ich dauernd nur in einer Abteilung und konnte dort die arbeit meist auch alleine machen und jetzt arbeite ich halt woanders und komme nicht klar.

...zur Frage

Hallo, ich besuche die 4. klasse in einem gymnasium in wien und werde mich fürs nächste jahr in eine htl anmelden Bitte untem weiterlesen?

Ich finde maschinenbau und hochbau extrem cool, und habe mich auch informiert. Und ich wollte auch fragen was ihr besser fimdet also vor und nachteile umd wie ihr die jeweiligen schulen findet: Htl ettenrechgasse, Tgm, Camillo Sitte Lehranstalt, ungargasse

...zur Frage

Hallo, ich habe demnächst einen Vorstellungsgespräch zum Maschinen -und Anlagenführer.?

Ich muss wissen wie ein Maschinen -und Anlagenführer das Metall überarbeitet und welche Technik es gibt wie z.b. das Fräsen?

...zur Frage

Htl Rennweg oder Spengergasse?

Erstmal Hallo!

Ich werde im Mai 14 Jahre alt, besuche eine AHS(Gymnasium) und habe in wenigen Stunden ein Anmeldetermin bei der Htl Rennweg. Doch daher ich nicht grad der beste Schüler bin mit einem Notendurchschnitt von 2,2 und 3 Vierer in Mathe, Englisch und Geschichte, wollte ich mal im Forum nachfragen ob sich jemand mit der Htl Spengergasse oder Rennweg auskennt. Ich hörte, dass es ein Extremschuljahr in der Htl Rennweg gab, wo schüler mit einem Notendurchschnitt von 1,0 abgelehnt werden mussten, weil es so viele von der Sorte gab. Das hat natürlich meine Stimmung komplett den Bach untergehen lassen. Ich bin extrem stark an der Informatik interessiert und würde so gerne einer der beiden Htl besuchen, doch dieses Schuljahr war leider nicht grad mein bestes. Weiß jemand vielleicht aus Erfahrung ob die Spengergasse bei solchen Fällen ein Auge mehr zudrückt als bei Rennweg oder andersrum? Und welche Schule ist im Prinzip "strenger". Würde mich über ein paar PRO und KONTRA Argumente freuen.

Und bitte nur seriöse Antworten, keine Interesse beleidigende Nachrichten zu lesen.

...zur Frage

HTL Maturafächer

Hallo :) Also ich bin jetzt seit drei Monaten in der HBLA (Höhere Bundeslehranstalt) in dem Zweig Produktmanagement und Präsentation. Gefällt mir aber überhaupt nicht. Ich besuche diese Schule erst seit drei Monaten und deshalb will ich so schnell wie möglich die Schule wechseln. Und zwar in die HTL (Höhere Technische Lehranstalt) in den Zweig Elektrotechnik. Ja ich bin weiblich und will in die HTL gehen haha;) Aber kommen wir jetzt zu meiner Frage : In welchen Fächern müsste ich in der HTL Elektrotechnik maturieren? LG ;)

...zur Frage

Schule Ausbildung Leben?

Guten Abend!

Zu meiner Person: Ich bin männlich, 20 Jahre alt und Auszubildender im kaufmännischen Bereich.

Ich habe jedoch folgendes Problem:

Nachdem ich die 12. Klasse des Gymnasiums verlassen habe, um seit letztem Jahr Anfang August eine kaufmännische Ausbildung zu starten, geht es mir innerlich ziemlich dreckig.

In erster Linie habe ich diese Ausbildung angefangen, um den praktischen Teil meiner Fachhochschulreife zu erwerben. Den bekommt man hier in Hessen, wenn man für ein Jahr ein Freiwilliges Soziales Jahr, Praktikum oder halt eine Ausbildung absolviert. Zum 01.08.2018 würde ich dann mein komplettes Fachabi ausgestellt bekommen. (Den schulischen Teil habe ich bereits)

Jetzt ist es aber so, dass mein Ausbildungsbetrieb 50 km von meinem Wohnort entfernt ist und ich dort jeden Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln ca. 4 h hin und zurückreise. Die Arbeit dort ist ziemlich lasch (bin unterfordert), meine Ausbildungsvergütung ist niedrig, und ich war am Anfang so naiv und hab mehrmals die Berufsschule geschwänzt, weil ich kein Bock hatte. Dazu hat mir meine Vorgesetzte im Laufe der Zeit 2 Abmahnungen vorgelegt. Nun ist es auch so gewesen, dass ich teils echt unkonzentriert, müde und etwas demotiviert auf der Arbeit gewirkt habe. Gleichzeitig haben sich durch Komplikationen im Schienenpersonenverkehr und familliären Problemen meine Arbeitszeiten dort minimiert. Manchmal wurde ich auch früher rausgeschmissen. Die An- und Abfahrtzeiten dorthin sind miserabel. Nehme ich den frühsten und den spätesten Zug, habe ich trotzdem 20 min minus. Das versuche ich bei Gelegenheit mit dem Auto meines Vaters auszugleichen.

Jetzt ist es soweit gekommen, dass ich einen Aufhebungsvertrag unterzeichnet habe. Mein Ausbildungsverhältnis wird zum 31.07.2018 gekündigt. (Da hab ich dann auch mein komplettes Fachabi) Ich hab das auch schon alles bei der Agentur für Arbeit gemeldet. Die haben mir weitere Vermittlungsvorschläge für den kaufmännischen Bereich gegeben. Mein größtes Problem jedoch ist, dass ich gar nicht so richtig weiß, was ich will im Leben. Ich mache sehr viel Sport und lege viel Wert auf einen gesunden Lebensstil, was aber durch meine Ausbildung extrem eingeschränkt wird. Ich reiße mir dort bis Ende Juli noch den Arsch auf. (Heute wieder) Außerdem versuche ich jetzt noch mein bestes in der Berufsschule zu geben. Zur Arbeit: Die Arbeit geht voll klar, nur erfüllt sie mich nicht. Der ganze Wirtschaftskram ist öde, aber in Ordnung. Ich brauch irgendetwas anderes im Leben. Wie soll ich jetzt vorgehen???

Ich weiß, dass ich mal selbständig werden muss und aus dem Elternhaus raus muss. Nur werden mir ständig Steine in den Weg gelegt. Zum Kotzen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?