Schule möchte zu unrecht auf dem Abschluss und versetztungszeugniss eine negative Bemerkung hinterlassen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kann er in der Form gar nicht ins Zeugnis schreiben. Haben eure Zeugnisse in Klasse 10 noch eine Verbalbeurteilung? 

Wörter wie assozial oder frauenfeindlich dürfen so nicht drinstehen. Die mangelnde Anwesenheit jedoch schon. Dies kann er, wenn es stimmt, auch belegen, da es im Tagebuch festgehalten wird. 

Ich würde dir zu einem sachlichen Gespräch raten, bei dem du das Sprechen vorerst drinen Eltern überlässt und bei dem er seine Sicht darlegen kann. Beschimpfungen werden die Sache aus dem Ruder laufen lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist den genau vorgefallen sonst kann dir hier keiner Helfen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SgtZero
11.06.2016, 17:03

Er sagt blos ich sei in den 2 letzten Wochen dermassen Assozial gewesen und habe dauerhaft geschwänzt und mitschüler beleidigt und sei FRAUEN FEINDLICH! Das alles ist respecktlos übertrieben und stimmt in keiner hinsicht. Der Lehrer macht oft zudem rasstische witze über schwarze Schüler(bin selbst einer). Vermutung: Ausländer feindlich..

0
Kommentar von Alpako995
11.06.2016, 17:24

ohne Einzelheiten zu kennen, rate ich dir nicht mit Rechtlich Schritten zu kommen sondern beim Schlichtgespräch am Montag gemeinsam eine Lösung zu finden! wirf nicht mit Vorwürfen um dich (Rassist, Fremdenfeidlich....) sondern stell sachlich deine Ansicht dar! Das Ganze in einem ruhigen Tonfall! Sonst wird das ganze Unglaubwürdig. Findet eine Lösung wie ihr beide die letzten Wochen miteinander auskommt! Du hast den Abschluss schon in der Tasche!

0

Was möchtest Du wissen?