Schule macht mich fertig! ich kann nicht mehr! :((

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

hallo Annalena, ich versuche mich irgendwie in Deine Situation hinein zu versetzen. Ist klar dass Du einen Neustart möchtest, und auch verständlich. Dein Vater will natürlich auch nur das Beste für Dich, davon gehe ich mal aus. Ein Weg für Dich ist noch der Vertrauenslehrer an Deiner Schule. Bitte suche selbigen auf und sprich mit Ihm über Deine Probleme. Das ist wichtig für Dich, denn Du musst Dich mitteilen. Später solltest Du auch Deine Eltern mit einbeziehen. Wenn alles irgendwie nicht greifen sollte, so suche bitte einen Psychologen Deines Vertrauens auf. Da darfst Du auch ohne die Erlaubnis Deiner Eltern hingehen, er ist Arzt und hat Schweigepflicht. Bitte tue das, es wird Dir helfen! Habe Mut, Gruß hardty

Wende dich an jemanden deines Vertrauens, Mutter, Paten, Verwandte... wegen dem Ritzen würde ich zu einem Psychiater gehen, oder auch nur online mit einem schreiben. Wenn dein Vater absolut dicht macht und von den Vertrauten nichts kommt, versuch es mit den Vertrauenslehrern, vllt. wissen die, wie man jemanden einschalten kann, der dir dann hilft =)

Bis dahin, lass dich nicht unterkriegen. Ich weiß nicht was du durchgemacht hast, aber ich kann mir denken, dass es schwer ist, aber bitte, bitte, bitte versuche einen anderen Weg um mit deinen Problemen klar zu kommen.

Wenn du jemanden zum reden brauchst, kannst du mir gerne schreiben.

Am besten du wendest dich an die Person die dir am meisten am herzen liegt und sprichst einfach mal drüber das kann wunder wirken. Auch mit deinem Vater solltest du nochmal reden und ihm gute argumente geben warum du die schule wechseln willst.

Versuch mal mit einem Vertrauenslehrer zu sprechen. Bzw. mit dem Schulleiter - die können dann Dein Vater hinzuziehen und dann könntest Du eventuell wechseln, wenn Dein Vater es eingesehen hat.

Bist Du schon in Therapie? Wenn nicht, dann würde ich mir einen Psychiater aufsuchen. Der kann Dich ggf. auch krankschreiben. Alles , alles Gute!

Danke und Ich geh bald in Therapie.

1

Psychiater würde ich noch nicht kontaktieren. Erst einmal einen Psychologen. Der kann ja notfalls an einen Psychiater weiterleiten.

0
@GTAFanNEEDMODS

Na gut. Aber bei Suizidgedanken, Depressivität und bei dem Ritzen.....Da würde ich doch gleich einen Psychiater zur Seite holen. Das ist eindeutig ein Fall für den Psychiater - so bin ich der Meinung. Eine Weiterleitung an einem Psychiater beansprucht nämlich auch eine gewisse Wartezeit. Denn Psychologen / Psychiater sind momentan einfach extrem stark ausgelastet und viele haben Wartezeiten.

LG

0
@Seri22

Stimmt, da hast du recht. Das habe ich nicht bedacht....Und das mit der Wartezeit kenne ich nur zu gut:( Kann sich sehr lange hinziehen.....

1
@GTAFanNEEDMODS

Überhaupt kein Problem :-) Das stimmt wirklich! Die Wartezeiten sind schrecklich und man ist wirklich fast nur auf der Suche nach einem Psychologen / Psychiater, der eine geringe Wartezeit hat, als der andere.....Ich hoffe mal, dass es sich eines Tages ändert.

Ich wünsche allen, die auf einen Therapieplatz warten, viel, viel Geduld und Ausdauer! Aber es wird sich lohnen und bitte durchhalten! Alles Gute!

0

So kann es ja echt nicht weiter gehen! Gut, dass Du den Schritt gemacht hast, darüber zu schreiben. Vielleicht wäre es für Dich besser, mit jemandem zu reden, z.B. bei der Nummer gegen Kummer... Auch Deinen Klasslehrer solltest Du ansprechen, denn der muss mit der Klasse reden. Warum fühlst Du Dich so unwohl? Hast Du keine Freundin?

Kenn ich gut:( Mir ging es damals und so geht es mir auch heute noch genauso.....Ich kann dir aus Erfahrung sagen such dir so schnell wie möglich Hilfe...Entweder einen Psychologen, Vertrauensleher oder deine Eltern...

Erzähl deinem Vater alles; wenn er dich immer noch nicht lässt, geh zu einer Vertrauenlehrerin. Viel Glück ;-)

Was möchtest Du wissen?