Schule Klassenarbeiten?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Theoretisch hast du Anspruch auf eine Arbeit mit demselben Schwierigkeitgrad.

Praktisch sind die Nachschreibarbeiten aber immer etwas schwieriger, weil die "perfekten" Aufgaben schon "weg" sind. Außerdem müsstest du dem Lehrer nachweisen, dass die Nachschreibarbeit tatsächlich deutlich schwieriger war, und das wird dir nur schwer gelingen. Denn dein "Bauchgefühl" wird da vor Gericht nicht reichen... Deswegen wirst du dich in der Regel damit abfinden müssen, dass die Nachschreibarbeit geringfügig schwerer sein kann.

LG
MCX

Wirklich schwerer wird die bestimmt nicht es kommen wahrscheinlich nur andere fragen vor. Diese fragen müsst ihr natürlich auch im Unterricht bearbeitet haben. Und wie soll deine eine Arbeit schwieriger sein man Lernt doch eh alles was man in Unterricht durch genommen hat somit kann man doch denn eh alles. Wenn wirklich fragen dran kommen die nix mit dem Thema zu tun haben, denn könntest du ein recht darauf haben das du die Arbeit erneut schreibst.

Ja leider bringt die Sachen dann dran die wir nicht hatten, weil sie sonst zuwenige Themen hat

0
@Voice33

Achso, Ich würde vorschlagen du schreibst die Arbeit erstmal, und wenn du sie wieder bekommen hast vergleichst du die Arbeit mit einer Arbeit deiner Mitschüler.

0

hab ich eh vor

1

ok danke

0

Ja, das darf sie, da du ja theoretisch gesehen mehr Zeit hattest, zu lernen. Daher sehe ich es auch nicht unfair. Natürlich darf deine Lehrerin nur Stoff drannehmen, den ihr im Unterricht hattet.

Aber das macht die nicht die bringt Sachen dran die wir nicht behandelt haben

0
@Voice33

Das darf sie nicht. Dann würde ich mit ihr sprechen & ihr klarmachen, dass die nur den Stoff drannimmt, den ihr auch hattet!

0

Lehrer begründen das bei uns so, das in der Hauptarbeit die "guten" Aufgaben schon verwendet wurden und so für den Nachtermin an Reproduktionsaufgaben nicht mehr viele, gut geeignete übrig sind und so der Transferanteil steigen muss. Da der Transferteil nun größer ist, ist die Arbeit schwerer.
Wenn es tatsächlich so ist, ist es fair und ein erhöhter Transferteil kommt manchen bestimmt auch zu gute.

Nachschreibeklausuren sind immer "schwieriger". Allerdings darf sie nur den durchgenommenen Stoff abfragen, deshalb ist es im Endeffekt nicht unbedingt schwieriger, sondern einfach anders. Kann ja sein, dass du deine Fragen am Ende leichter findest als die, die in der ursprünglichen Arbeit dran kamen.

Kann sein doch bei dieser Lehrerin vermute ich das leider nicht

0

Klar ist das erlaubt, warum sollten Lehrer das nicht dürfen. Ihr Schüler habt immer eine eigenartige Einstellung im Bezug auf den Lehrer. 

eigenartig? Viele Lehrer behaupten etwas und wissen nicht wie es wirklich ist. Aber einfach eine schwierige Arbeit zu machen finde ich nicht so fair. In Biologie wo das Thema an sich schon schwer ist

0
@Voice33

Gehe von der Schule ab...das dürfte das Beste für Dich sein. *Ironie Ende*

0

Vermutlich wird sie nicht "schwieriger", sondern "anders" meinen. Und das sollte ja auch so sein, oder? :)

Die Lehrerin ist immer nett aber dann behauptet sie etwas obwohl es nicht stimmt. Alle in meiner klasse finden das unfair.

0
@Voice33

Nun warte doch mal ab. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Lehrer gesteigertes Interesse hat, die Nachschreibeschüler "reinzureiten".

Sie wird Euren Ehrgeiz anstacheln wollen, damit Ihr Euch dahinterklemmt.

Man kann  niemals ALLEN gerecht werden. Der Eine empfindet den Test als einfacher, der andere als schwieriger.

Tue Dein Bestes und verrenne Dich jetzt nicht in Eventualitäten.

0

Aber anders ist ja selbstverständlich aber wenn die sagt schwieriger meinst sie das auch so bei der muss man alles genaustens erklären mit den Fachbegriffen etc. Bei der Arbeit muss ich dann auch noch lateinische Begriffe etc. für das wissen und die anderen nicht

0

Ich bin auf einer Realschule, lateinische Begriffe werden nicht erwartet

0
@Voice33

Jetzt "spinn" hier nicht rum. Fachbezeichnungen werden IMMER in der Fachsprache gelehrt. Eine Realschule ist ja keine Grundschule!

0

Nein werden sie nicht in genauerer Fachsprache erwartet. Bist du Lehrer oder warum tust du einen auf klugscheisser

0
@Voice33

Bist Du sicher, auf einer Realschule zu sein? Hört sich nach Hauptschule an, was Du erbringen sollst? Ohne Bereitschaft, hinzuzulernen, wirst Du jämmerlich versagen, im Leben. Hab viel Spaß dabei, zuzusehen, wie Andere an Dir leistungstechnisch vorüberziehen :)

Ich muss nichts beweisen, weder hier, noch mir, noch Dir, noch im Leben. Das habe ich schon hinter mir. Bei Dir dürfte der Fall anders liegen :)

Und nun verschone mich, mit Deinen pubertären Schüben.

0

Ich dachte, es ist überall bekannt, das Nachschreibeklausuren immer schwieriger sind. Für mich ist das weder unfair, noch was neues. Immerhin hattest du ja genau genommen auch mehr Zeit zum Lernen. Und was man als schwer empfindet ist ja auch immer Ansichtssache.

Bei uns ist das nicht so, die Lehrerin behauptet das manche Schwänzen etc. Aber ich lege ein ärztliches Attest vor. Sie meint trotzdem hast du geschwänzt und sie wird schwerer

0

Das die Arbeiten schwerer sind

0
@Voice33

Wtf und worüber beschwerst du dich dann, wenn die Arbeit nicht schwerer ist? Dann mach doch nicht so n Affentheater, wenn nichts ist. :'D

1

Doch habe die Arbeit geschrieben und sie war schwerer

0

Joa wie gesagt, is nix neues

1

Was möchtest Du wissen?