Schule ist doch nur so stressig, damit sich das gemeine Volk nicht mit den wichtigen Dingen beschäftigt?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Nein, Schule ist stressig, weil das Leben stressig ist. Im Beruf ist es später auch stressig und die Schule soll einen so gut es geht auf den späteren Berufsalltag vorbereiten. 

Auch sind diese "Fakten" und "Wahrheiten" die du da aufführst und die die dummen Streber nicht wissen recht verschwörungstheoretisch. Weder für das getürkte 9/11, noch für das vergiftete Trinkwasser gibt es stichhaltige Belege.

Und jemanden als dumm zu bezeichnen, nur weil er eine der größeren Parteien wählt, sollte sich mal lieber an die eigene Nase fassen und seine geäußerten Thesen überdenken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verliere mal nur ein paar Sätze über deine Fragestellung..

Ich denke du siehst Verbindungen wo keine sind, oder beabsichtigt waren. 

Das Wissen was du dir glaubst angeeignet zu haben, stammt in der Regel aus Quellen die unseriöser sind als die Schlagzeile der Bildzeitung.. also stell dich mit diesem "Wissen" mal nicht über Andere.

Zufälle und Ungereimtheiten werden von einigen gerne kunstvoll ausgeschmückt und dann Wahrheit genannt.

Solche Leute wollen sich zumeist gerne ein bisschen wichtig fühlen, die Welt ein wenig brennen sehen, oder haben sich so verrückt gemacht, dass sie in keiner gesunden Distanz mehr zur Thematik stehen

Ich kann das Misstrauen gegenüber öffentlicher Medien schon nachvollziehen.. aber sich dabei in "alternative Fakten" zu verrennen die irgend ein Hobbyautor in einem Forum für Verschwörungstheorien verfasst hat, halte ich für schlichtweg dumm. Nur weil das Eine nicht vertrauenswürdig scheint, muss noch lange nicht das andere stimmen. Meist merkt man an einfachen Logikproblemen solcher Beiträge schon, dass es vollkommen an den Haaren herbei gezogen ist. Gerne kann ich dir dafür auch Beispiele nennen.

Ich denke es ist wichtig auch andere Ansichten und Meinungen zu hören, die auch mal der Masse widersprechen.. nur sollte man dabei nicht seinen Verstand ausschalten. Eher selten hat man die Möglichkeit Fakten, Spekulation und Dazugedichtetes von einander zu trennen. Einfach weil man es persönlich nicht nachprüfen kann. 

Also sollte man, meiner Meinung nach, immer ein vorsichtig sein mit dem was man glaubt zu wissen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Verschwörer sollen denn "extra was machen"?

Du würfelst da lauter Dinge in einen Topf, die nichts miteinander zu tun haben. Verschaff dir ordentlich viel Bildung und Wissen, damit du das geistige Handwerkszeug hast, kritisch und vernünftig über das Weltgeschehen nachzudenken und es mitzugestalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schuleistdooof
02.02.2017, 00:11

Ich weiß, was die Welt im innersten zusammenhält

0

Ich glaube viel eher, dass jene, die in der Schule aufpassen und mitarbeiten, viel eher mitkriegen, was in der Welt passiert; das Geschehen eher sinnvoll einordnen können und die Kompetenzen besitzen, sich breit zu informieren und kritisch zu hinterfragen, was sie lesen und hören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schuleistdooof
02.02.2017, 00:09

Wie viele Wissen denn, dass Amerika Alquaida finnanziert hat ? Niemand! Sowas bekommt man in der Schule/den gleichgeschalteten Mainstreammedien nicht mit.

0

Ich denke du hast recht. Das WTC kann nicht nur durch ein Flugzeug eingestürzt sein, das sieht man schon daran wie das Gebäude eingestürzt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal so aus Neugierde, welche Partei willst du wählen?

Informiere dich mehr. Realität und Verschwörung liegt nah beieinander und alles was nicht gezeigt wurde ist falsch, bis es bewiesen wurde. Immer nur Fakten glauben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

2015/2016 besuchten rund 11 Millionen Menschen allgemeinbildende und berufliche Schulen in Deutschland. Also sind 7/8 der Bevölkerung gar keinem Schulstress ausgesetzt.

Der Vorwand, um 2003 (nicht 2001!) in den Irak einzumarschieren, war auch nicht 9/11, sondern die angeblichen Massenvernichtungswaffen, die der Irak besessen haben sollte.

Die Operation Northwoods ist inzwischen seit knapp 20 Jahren bekannt und wurde im Gegensatz zur Operation Moongoose nie verwirklicht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Operation_Mongoose

Das mit dem vergifteten Trinkwasser geistert seit 50 Jahren in der VT-Szene rum, ohne dass da mal was passiert wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Trinkwasser vergiftet wird, nützt dir dein ganzes Wissen über die "Wahrheit" auch nichts mehr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die ganzen Streber in meinem Jahrgang

Gehörst du nicht auch zu den Strebern?

https://www.gutefrage.net/frage/ist-man-ein-looser-wenn-man-en-18-2er-abie-hat?foundIn=user-profile-question-listing

Oder doch nicht?

https://www.gutefrage.net/frage/tiefe-abneigung-gegen-streberinnen1er-schueler?foundIn=user-profile-question-listing

Oder bist du dir nicht so sicher, wozu du gehörst? Aber egal...

Die ganzen Streber in meinem Jahrgang wissen z.b gar nicht, dass 9/11 nur ein Vorwand war, um in Irak einzumaschieren

"Auf der A3 ist ein Falschfahrer unterwegs." "Einer? Hunderte!!!"

Woher "weißt" du das denn? Lass mich raten, du bist nicht nur ein 1,8 - 2,0 Schüler, sondern bereits jetzt erfolgreicher Absolvent der Youtube-Universität. Gelegentlich solltest du beim Schauen von Videos auf YT auch mal dein Gehirn einschalten und dich fragen, ob das, was da behauptet wird, sein kann. So nach Belegen suchen und so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Juhu, Verschwöhrungstheorie :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schuleistdooof
02.02.2017, 00:13

Wo ist denn bitte die Verschwörungstheorie?

1

Genau so ist es, du hast es durchschaut!!! Menschen dieser Welt: verlasst die Schulen geht in die Politik!! wer braucht schon Bildung?? Diese raffinierten Politiker tricksen hier die Bevölkerung schon so lange aus- Moment mal gibt es nicht das Schulsystem schon seid dem 16 Jh  in Deutschland? Mhmm... komisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schuleistdooof
02.02.2017, 00:11

Das zeigt ja, dass die Mächtigen das ganze schon lange geplant haben... Danke für den Hinweiß! Daumen hoch.

1
Kommentar von LeoMKa
02.02.2017, 00:17

Das ist ja schlimmer als ich gedacht hatte... die ersten Schule waren Lateinschulen, die eher Kinder mit einem reichen Elternhaus besuchten! Es war ein Privileg! Diese konnten dann öffentliche Ämter und weiteres ausüben. Gerade das Großbürgertum gewann so an Macht und drängte den Adel aus diese Position! Weil so die Leistung wichtiger als die Stellung war. (Leistungsprinzip). Sprich gäbe es keine Schule, würden wir immer noch von Mmm Adel regiert und der Rest wären Analphabeten die den Adel unterstützen! Also jetzt heul nicht rum, dass du morgen wieder in die Schule musst, geh ins Bett und sei froh, dass du dieses Privileg hast!  

2
Kommentar von LeoMKa
02.02.2017, 00:23

Was soll man dazu noch sagen... du hast eine Chance aufzusteigen! Menschen in ärmeren Ländern ist es durchaus auch möglich durch Bildung sich zu profilieren, vielleicht schwieriger als bei uns aber möglich.

2

Genau, und die Sonne ist kalt. Muss man wissen !!1elf!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Setz deinen Aluhut ab und versuche, mit der Realität klarzukommen. Du bist nicht der Einzige, der durchblickt, so wie du denkst. Ich schätze mal du definiertst dich dadurch, an jeden Verschwörungsdreck zu glauben.

Du liegst sowas von falsch. Aber sowas von falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schuleistdooof
02.02.2017, 00:20

Mit was lieg ich falsch?

0

Blödsinn, das sind Verschwörungstheorien die schon lange mehrfach entkräftet wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was schiebst du für paranoia bekommst du irgendwelche medikamente mit nebenwirkungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schule ist dazu da, damit du beim nächsten Post ruhiger wirst ^^...ähhh...gebildeter ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?