Schule in den 80ern? (in Deutschland)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was sich verändert hat zu schreiben ist etwas schwer. Ich war in den 70er und 80er in der Schule aber woher soll ich wissen was heute anders ist. Man musste damals genauso lernen. Der lerndruck war in den ersten Klassen bei weitem nicht so hoch wie heute. Der schulstoff wurde nicht ganz so brutal durchgepaukt. Hyperaktive gab es noch nich, damal wurden die als pausenclowns bzw klassenclowns bezeichnet. Das Gymnasium war auch damals schon ein Hort an dem sich möchtegern, Streber, abgeschobene und lernwillige die Hand gaben. Damals hatte man zwar auch mitschueler aus anderen Nationen aber wesentlich weniger mit imigrationshintergrund ^^. Wie heißt es so schön. Früher war alles besser, auch die Zukunft.

Die 80er war der Anfang der ungezogenesten Schüler, ich war dabei.

Was möchtest Du wissen?