Schule Gymnasium Noten verbesserm

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lerntipps:

Karteikarten: Du schreibst auf der einen Seite die Frage und auf der anderen Seite die Antwort. Durch das schreiben lernst du schon und mit den Karteikarten, kannst du dich dann selber abfragen.

Lernplakate: Den Unterrichsstoff auf einem Plakat übersichtlich darstellen, dieses Plakat an die Wand hängen und lernen

MindMap: Du könntest auch eine MindMap zum Thema erstellen. So hat man eine gute Übersicht über das Thema. In der MindMap stehen nur die wichtigsten Stichwörter bzw. Begriffe.

Einige lernen auch, indem sie sich zunächst das wichtigste im Text markieren und sich wichtige Informationen heraussschreiben, also eine Kurzzusammenfassung vom Thema schreiben.

Merksätze oder Eselsbrücken bilden

Anderen Vorträge über das Thema halten. Du könntest z. B deinen Freunden, Eltern oder Geschwister das Thema erklären.

Du könntest auch mit Freunden zusammen lernen. So kann man sich gegenseitig helfen. Meistens sind ja einige besser in Sprachlichen Fächern und andere in Mathematik und Naturwissenschaft

Auf der Seite abfrager.de kannst du für alle Untterrichtsfächer lerne. Einfach Schulart, Klasse, Fach und Thema auswählen. Danach wirst du abgefragt.

Diese Seite ist auch für alle Unterrichtsfächer geeignet: klassenarbeiten.de

Dort findest du Bespiel-Klassenarbeiten für alle Unterrichtsfächer und Klassenstufen.

Gute Mappenführung: Man sollte die Arbeitsblätter immer in den Mappen abheften. Dann braucht man nicht so lange suche, wenn man für eine Klassenarbeit, Test oder anderes lernen möchte. Außerdem werden häufig - vor allem in der Mittelstufe - Mappen eingesammelt und benotet.

Hausaufgabenheft: Du soltest dir deine Hausaufgaben immer aufschreiben. Sonst vergisst man schnell eine Hausaufgabe. Wenn man zu oft die Hausaufgaben vergisst, könnte die mündliche Note schlechter werden. Bei uns zählten Hausaufgaben zur mündlichen Leistung. Außerdem sind die Hausaufgaben auch eine Übung für die Klassenarbeiten.

Zeitplan erstellen: Einige machen sich auch einen Plan, wann sie für welches Fach lernen.

Regelmäßig lernen: Man sollte täglich lernen . In sprachlichen Fächern wäre es, z. B sinnvoll jeden Tag 10 Minunten Vokabeln zu lernen

Früh genug anfangen : Man sollte jeden Tag lernen und nicht erst eine Tag vor einer Klassenarbeit. Wenn du früh genug anfängst zu lernen, kannst du auch noch Mitschüler oder Lehrer fragen, wenn du ein Thema noch nicht ganz verstanden hast

Beim Lernen alle Geräte, wie PC, Handy usw. ausschalten. Damit man sich nur auf das lernen konzentrieren kann und nicht abgelenkt wird.

Zwischendurch Pausen machen

Für die Entnote im Zeugnis gehört auch die münliche MItarbeitMit dieser Note kann man auch eine schlechte schriftliche Note ausgleichen. Hier einige Tipps, wie ihr eure mündliche Note verbessern könnt.

Zur mündlichen Note könnte je nach Unterrichtsfach folgendes gehören:

  • Qualität und Quantität der Mitarbeit
  • Hausaufgaben
  • Gruppenarbeit
  • Vorträge / Referate
  • Teste, Lernkontrollen (wenn es soetwas bei euch gibt)
  • sonstige Mitarbeit
  • bearbeitung der Arbeitsaufräge
  • ob du den Unterricht störst

Tipps um die mündliche Note zu verbessern:

Gute Vorbereitung auf den Unterricht. Bei uns wird meistens am Anfang der Stunde eine Frage gestellt, wie z. B "Was haben wir in der letzten Stunde gemacht". Bei uns kann dann kaum einer eine Antwort geben, weil sich nur wenige auf den nächsten Schultag vorbereiten. Du kannst dir also am Tag vorher nochmal anschauen, was in der letzten Stunde gemacht wurde.

Jede Stunde am Unterricht beteiligen. Wenn deine antworten nicht immer stimmen, ist das nicht schlimm. Schließlich ist man in der Schule um zu lernen und kann nicht alles vorher wissen.

Nachrichten schauen und Zeitung lesen: So wird z. B in Politik häufig über ein aktuelles Thema gesprochen. Daher ist es sinnvoll zwischdurch mal die Nachrichten zu schauen.

Vorträge/Referate: Du kannst deine mündliche Note manchmal auch verbessern, in dem du freiwillige Referate hälst oder das Gruppenergebnis vorträgst

Die Lehrer bewerten auch, ob man bei einer Gruppenarbeit mitarbeitet oder den anderen die Aufgaben bearbeiten lässt. Du soltlest also aktiv an einer Gruppearbeit mitarbeiten.

Viel lernen und üben. Schwächen identifizieren und gezielt diese Schwächen angehen. Gesund leben: Sport treiben, nicht rauchen, wenig/keinen Alkohol trinken, gesund essen, ausreichend schlafen. Und äußerlich einen gepflegten Eindruck hinterlassen.

KathiAriana 31.08.2014, 19:05

Alkohol trinke ich nicht mit 1!:P Danke für die Tipps.

0

Lernen lernen lernen! Wenn du keine guten schriftlichen Noten hast dann musst du dich sehr gut im unterricht beteiligen. Klingt schwer.... Viel glück :)

DashGain 31.08.2014, 18:59

leider ist das abitur schriftlich nur labern hilft nicht die ganze note zu kriegen :/

0

lernen lernen immer aktiv im unterricht sein....

Was möchtest Du wissen?