Schule gehen trotz Fieber, Kopfschmerzen und Gliedschmerzen?

3 Antworten

Auf jeden Fall zu Hause bleiben!!! Wenn du dich mit Tabletten vollpumpst, geht die Krankheit ja auch nicht weg, im Gegenteil. 

Also bleib zu Hause und Kurier sich aus, ehe das was richtig Übles wird, und du noch mehr Unterricht verpasst. Außerdem bringt dir deine Anwesenheit beim Unterricht auch nichts, wenn du nur halbtot auf deinem Stuhl hängst und eh nichts mitkriegst...

Falls du immer noch gehen willst, denk auch mal an die Anderen, die du alle anstecken wirst, wenn du mit fast 39° Fieber kommst...

Also tu dir selbst den Gefallen und erhole dich erstmal!

Sollte ein tag reichen?

0

Daheim bleiben! Bei mir ist es erst eine Woche her das ich aufgrund von einer Magenreizung in Kombination mit einem Magen-Darm-Virus eine ganze Woche flach lag.

Ich bezweifle dass es sich hierbei um magendarm handelt

0

bleib daheim, du kannst andere anstecken

Symptome bei Morbus Meulengracht vermeiden/ verringern?

Hallo, ich habe Morbus Meulengracht und leide sehr oft an Müdigkeit und Kopfschmerzen. (Das sind Symptome des Morbus Meulengracht, was bei mir auch zur Gelbfärbung der Augen führt.) Aufgrund dieser  Symptome kann ich mich oft nicht in der Schule konzentrieren und gehe dann nach Hause, um mich zuhause ins Bett zu legen. Ich habe kürzlich Abitur geschrieben und liege jetzt schon seit Tagen nur noch im Bett, weil ich so müde bin. Was kann ich dagegen machen ?

...zur Frage

Wegen starker Kopfschmerzen nicht zur Schule?

Ich leide schob seit Monaten an chronischen Kopfschmerzen und mir geht es auch seit längerem allgemein nicht sonderlich gut. Aber dafür habe ich bald einen Termin beim Neurologen.

Leider haben sich meine Kopfschmerzen seit kurzem verstärkt, weshalb ich überlegt anstatt morgen zu Schule, zum Arzt zu gehen. Normalerweise sind Kopfschmerzen kein Grund für mich zuhause zu bleiben, aber dieses Mal ist es anders, da mir auch übel ist. Sollte ich ganz klar Zuhause gehen bzw. morgen zum Arzt gehen?

(Weitere Symptome die ich habe sind augenschnerzen, manchmal Ohrenschmerzen, konzentrationsschweirigkeiten, antriebslosigkeit, Müdigkeit und allgemeines Unwohlsein)

...zur Frage

Wie hoch sollte der Cholesterinwert bei einem 17-Jährigen sein?

...zur Frage

Kopfschmerzen, Übelkeit und Schlaflosigkeit!

Also, ich hab jetzt seit knapp einer Woche so ein Problem. Wenn ich morgens aufwache, dann erst so um 11:30 Uhr (an sich nicht problematisch, da ja Ferien sind), auf jeden Fall bin ich dann den ganzen Tag total schlapp, und könnte nur im Bett liegen. Ich raff mich dann zwar auf und mach nen bisschen was für die Schule, geh ins Fitnessstudio, oder so, aber irgendwie fehlt da die Motivation, da ich halt total müde bin. Wenn ich dann abends ins Bett gehe, kann ich zum teil wirklich stundenlang nicht schlafen (heute Nacht hab ich 4 Stunden wach gelegen, dann war ich auf einmal weg). Und seit dem geht es mir auch irgendwie nicht sonderlich. Ich hab oft Kopfschmerzen, Bauchweh, und seit heute ist mir noch total schlecht.

Kann mir irgendwer sagen, woher das kommen könnte, und ob ich mal beim Arzt vorbeischauen sollte? lg

Ich kann das nämlich echt nicht brauchen, kommt in der Schule wieder genug Stress auf einen zu... :(

...zur Frage

Starke Kopfschmerzen nach Ergometer?

Ich hatte heute in der Schule Sport und mir passiert es öfter mal, dass ich nach dem laufen oder Ergometer fahren starke stechende Kopfschmerzen bekomme und mir schwindelig und übel wird. Aber heute war es so schlimm, dass ich nicht einmal mehr nach hause alleine gehen konnte. Woran könnte es liegen und sollte ich einen Arzt deswegen ausfischen?

...zur Frage

Trotz Unwohlsein zur Schule?

Hallo, seit Montag (heute ist Mittwoch) fühle ich mich nicht gut, bin schwach, Schwindel, hab Halsschmerzen und manchmal starke Kopfschmerzen. Als ich heute früh meine Mutter angerufen hab, und gefragt habe, ob sie mich nicht in der Schule krankmelden könnte (bin seit Montag zuhause) sagte sie, dass ich es versuchen soll. Mir geht es aber wirklich nicht gut! Und heute kommt mein Vater wieder, und er denkt eh schon dass ich schwänze (was ich aber definitiv nicht mache!), und meine Mutter denkt das auch so langsam... Wenn ich in die Schule gehen würde, und mich nicht gut fühlen würde, dürfte ich nur in Begleitung einer ehrziehungsberechtigten Person nach Hause gehen, aber meine Mutter ist weit weg auf Arbeit, wo es so ca. 2 Stunden dauert bis sie zu Hause ist, und mein Vater ist momentan noch 400 km weit weg. Soll ich jetzt zur 2. Std. in die Schule gehen oder nicht? Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?