Schule, Fitnessstudio, Arbeiten? Alles unter einen Hut bekommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du kannst sicherlich auch ohne Fitnessstudio Muskeln aufbauen.

Ansonsten gilt, Zeit einplanen.

Du kannst ja ggf am Wochenende einen Minijob machen, wie bei Fooddora (oder wie der Lieferdienst heißt) dann würdest du zusätzlich Ausdauertrainung haben.

Und mit der Schule...wenn du bspw in einer Woche 3 Arbeiten schreibst.. würde ich eben so lernen, dass du es dir aufteilst. Beim Lernen ist meine Technik, Dinge angucken, einzeln aus dem Kopf aufsagen und anschließend Überschriften auf einen Zettel schreiben und darunter den Stoff, den ich noch im Kopf habe.

Muskelaufbau würde ich dann so einplanen, dass du davon nicht total kaputt bist und später noch lernen kannst oder eben davor lernen kannst.

Und zwischen dem Lernen und dem Sport, kannst du ja, ab und zu deine Freunde treffen. Bspw nach der Schule bei Dir Zuhause was essen oder eben zusammen zum Sport gehen.

Du bist in der 10. Das klappt...
Deine Noten zählen noch nicht. Jobs sind am Wochende je nachdem wo du arbeitest. Und Studio nach der Schule. Klappt alles locker zusammen. Kannst halt oft dann nicht am Wochende saufen gehen etc.

Bei mir ist es genau so. Ich arbeite nur am Wochenende, und versuche an anderen Wochentagen mich auf die Schule zu konzentrieren dh auch zu lernen damit sich das nicht so häuft später . Abends dann so ab 18 bis 20 oder 21 und Fitness Studio und nur 3 mal die woche. Versuche auch dir ein plan zu machen

Was möchtest Du wissen?