Schule benachteiligung

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

In welchem Bundesland wohnst Du? (davon hängt nämlich auch ab, ob Du gegen eine Hauptschulempfehlung angehen kannst oder nicht). In vielen Ländern können Eltern selbst enstcheiden, welche Schulform ihre Kinder nach der Grudnschule besuchen, egal, wie die Empfehlung der Grundschule aussieht. (Ob das gut ist, ist eine andere Frage).

Ist die Mathelehrerin Deiner Tochter nicht auch gleichzeitig ihre Klassenlehrerin? Wenn ja, dann müsste sie die Fähigkeiten Deiner Tochter richtig einschätzen können, weil sie sie vermutlich schon im vierten Jahr unterrichtet.

Noten zwischen 2 und 3 in der Grundschule sind heutzutage leider kein Gütesiegel mehr.

Tatsache ist, dass in den meisten Grundschulen die Noten bis zur 3. Klasse sehr wohlwollend erteilt werden, dass aber im 4. Schuljahr - vor dem Übergang in eine weiterführende Schule - "angezogen" wird und die Noten realistisch werden.

Wie oft hast Du mit der Klassenlehrerin bisher gesprochen? Gab es nicht schon früher Alarmzeichen? Hast Du mit der Förder-Lehrerin gesprochen?

holkesabine 30.01.2015, 11:43

Niedersachen

Nein die Mathelehrerin ist Neu seit der 4 Kalasse . Die alte Lehrerin ist in Rente gegangen

0

in wie fern soll die Leherin sie denn benachteiligen?

Es gibt eben Kinder, die nicht gut in Mathe sind.

Das kann an einer Dyskalkulie oder einfach einer ganz normalen Schwäche liegen...

Die Empfehlungen der Leher was die Weiterführendeschule betrifft sind eben auch nur genau das, Empfehlungen. Du kannst dein Kind trotzdem auf eine andere Schulform schicken. Ich hatte gerade noch so eine Real-Empfehlung in der Grundschule, aber schon mit Tendenz zur Hauptschule. Lehrerin war der Meinung auf der Realschule würde ich garantiert versagen, meine Eltern haben mich da trotzdem angemeldet und ich habe sie als Jahrgangsbeste abgeschlossen und das Abi gemacht.

Kinder entwickeln sich noch, mach dir da nicht zu große Sorgen...

holkesabine 30.01.2015, 11:32

ok vielen dank so werde ich es auch machen Sie soll erstma die Realschule machen wenn Sie sich gut weiterentwickelt soll Sie Abi auch machen .

danke

0
Bswss 30.01.2015, 11:39

OK - aber nicht JEDES Kind macht Abitur, nicht jedes Kind entwickelt sich positiv, nicht jedes Kind wird Chefarzt oder Staranwalt. Immer auf dem Teppich bleiben!

2
Klopfklopfklopf 31.01.2015, 11:01
@Bswss

das stimmt natürlich, aber ich sehe es mittlerweile sehr kritisch Kinder auf die Hauptschule zu schicken Ich habe mehrere Freunde die dort ihren Abschluss haben und damit hat man einfach sehr schlechte Chancen auf einen Job.

Mein Freund hat einen wirklich guten Realschulabschluss aber von der Hauptschule, weil er sehr faul war. Bei der Bewerbung wurde er abgelehnt, weil er eben NUR auf der Hauptschule war.

Daher würde ich immer versuchen ob mein Kind nicht doch auf der Realschule klar kommt, wenn es nicht überall Probleme hat. Ich würde aber dann bei einer schlechten Note auch nicht wütend werden wenn ich weiß, dass mein Kind sich bemüht hat und nicht faul war.

0

Du müsstest es eh merken, ob sie benachteiligt beurteilt wird, bittet nach einer Mathe-SA Mitschüler darum, ob ihr einen Blick auf ihre Arbeit werden dürft, dann müsste euch auffallen, ob es an ihren Fehlern liegt, oder ob sie wirklich unfair beurteilt wird.

2-3 ist nicht "gut", sondern zwischen "gut" und "befriedeigend". Und in Ländern, in denen der Zutritt zum Gymnasium noch wirklich geregelt und nicht dem Elternwillen unterstellt ist, wäre das schon knapp, um aufs Gymnasium zu gehen. Eine 4 in Mathe in der Grundschule zeigt, dass deine Tochter nicht fürs Gymnasium geeignet ist. Und wenn Sie nun sogar eine 5 hat, ist es aussichtslos.

Lieber sie arbeitet vernünftig an ihrem Hauptschulabschluss, als dass sie ein oder zwei Jahre auf dem Gymnasium oder der Realschule verbringt, um dort schließlich durchzufallen und dann (aber unmotivierter und deutlich älter als die Klassenkameraden) doch wieder auf der Hauptschule zu landen.

Das Gymnasium ist nicht die neue Hauptschule, auf die jedes Kind gehen kann, das 1 und 1 zusammenzählen kann, sondern dafür ist eine bestimmte Eignung Voraussetzung, die bei deiner Tochter schon wegen der 2er und 3er in den anderen Fächern sehr zweifelhaft wäre. Wer in der Grundschule nicht einmal in den Nebenfächern eine 1 schafft, hat auf dem Gymnasium nichts verloren. Und nur, weil es auch schon einmal vorkam, dass Schüler, die in der Grundschule nicht gut waren, am Gymnasium plötzlich bessere Leistungen erbrachten, bedeutet das nicht, dass deine Tochter also gerade wegen ihrer schlechten Leistungen fürs Gymnasium geeignet ist.

Ich habe das gefühl das meine Tochter benachteiligt wird von ihrer Mathe Lehrerin.

Hast Du schon mal versucht herauszufinden, woran es liegt, dass sie so schlecht in Mathe ist? Was sagt der Nachhilfelehrer?

Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen.

Wegen einer schlechten Note geht i.d.R. nicht die Welt unter. Statt der Lehrerin Böswilligkeit zu unterstellen wäre es sinnvoller einfach mal ein ruhiges Gespräch zu führen.

Die Matheschwäche hatte ich bei meiner Tochter auch. Sie ist nie besser geworden .Ich habe Sie nie damit tribuliert .dadurch konnte Sie die anderen Noten Spitze haben .Auf solch einer Schwäche soll man nicht rumreiten. Sie wird nicht besser .

rikardoxD3 30.01.2015, 11:27

Doch solte man, denn irgendwann kann es sein, dass Sie in diesem Fach, wegen einer 5 und in einem anderen Fach auch eine durch eine 5 dann nicht weiter versetzt wird, dass kann schneller gehen als man denkt.

0
Dackelmann888 30.01.2015, 11:32
@rikardoxD3

Inzwischen ist meine Tochter40 Jahre. solange man ausgleichen kann .Einige Kinder lernen es nicht .Hatte beruflich auch keine Nachteile

1

Ich kenne dieses Verhalten und diese Lehrer, lass dich da nicht von den Lehrern beeinflussen, schick deine Tochter auf die Schule, die du für angemessen findest, sei es mit einer Hauptschulempfehlung auch ein Gymnasium, meine Mutter hat es vor Jahren ähnlich gemacht und ich bin sehr Froh darüber, sonst würde ich im Leben sicher nicht so weit kommen, wie es jetzt der Fall bei mir ist. Ich würde zu erst ein Gespräch mit der Lehrerin suchen, sollte das nichts bringen würde ich mich bei der Schulleitung beschweren und solltes du dort auch keinen Erfolg haben, kannst du leider nichts ändern, zum Glück können das ja nicht die Lehrer entscheiden auf welche Schule deine Tochter gehen muss.

Bswss 30.01.2015, 11:45

Das ist nun wirklich zu simpel. Du erweckst den Eindruck ("... nicht von den Lehrern beeinflussen") , als wären alle Grundschullehrer/-innen zu doof oder zu boshaft, die Fähigkeiten von Kindern einzuschätzen. Tatsache ist, dass - entgegen allen Gerüchten - die Einschätzung und auch die Empfehlung der Grundschullehrer/-innen in weit über 80% der Fälle völlig richtig waren.

1
nikobeter 30.01.2015, 11:55
@Bswss

Irgendwie komisch oder das 80% aller Lehrer/in die Hauptschulempfehlung abgeben . Meine Tochter sollte auch auf eine Hauptschule gehen vor Jahren habe ich aber nicht gemacht gleich Gymnasium heute ist Sie mir dafür dankbar da Sie Pharmazeutisch-technischer Assistentin ist . Du solltest mal echt auf dem Teppisch bleiben . Wahrscheinlich wieder an von der Sorte Besserwisser

0
rikardoxD3 30.01.2015, 12:05
@rikardoxD3

Eben das ist es die Lehrer können die Kinder in dem Alter nicht wirklich gut einschätzen, die meisten Lehrer geben schlechte Empfehlungen, Ausländer haben überhaupt keine Chance auch das war ein Grund mehr bei mir früher, ich habe vor Jahren in der Grundschulzeit viel an Spaß gedacht, über die Schule habe ich mir so nie wirklich große Gedanken gemacht, natürlich war mir Schule wichtig, aber den Ernst der lage habe ich erst etwas später beegriffen und dann viel für die Schule getan, nein mehr getan.

0

Hallo :) Hast du schon mal daran gedacht dass deine Tochter einfavh nicht gut in Maths ist? Solls Ja auch mal gehen, schließlich kann sie Ja nicht überall gut sein und Warum sollte der Lehrer irgendwelche Kinder benachteiligen?

rikardoxD3 30.01.2015, 11:25

Doch das ist häufig der Fall bei Grundschullehrern, nein es kann einfach nicht sein, selbst wenn sie nicht gut in Mathe ist, sich aber Mühe gibt zur Nachhilfe geht und versucht mitzumachen, dann es einfach nicht sein, dass so eine Schülerin eine 5 als Zeugnisnote bekommt!

0
Bswss 30.01.2015, 11:50
@rikardoxD3

STOP: Eine 5 in Mathe bereits in der Grundschule zeigt sehr deutlich erhebliche Schwächen in analytischem Denken. Dies wirkt sich keineswegs nur in Mathe aus, sondern auch in den Fremdspachen, in den Naturwissenschaften und auch im Fach Deutsch. Manche Kinder sind einfach schwach in Mathe, so wie andere Kinder ganz schwach in den Sprachen sind, und bedürfen STÄNDIGER Hilfe, die auch nicht immer greift.

0
holkesabine 30.01.2015, 11:28

Wie schon rikardoxD3 geschrieben hat wieso sollte ich meine Tochter auf eine Hauptschule schicken nur weil Sie in Mathe schlecht ist ? Ich will das meine Tochter wie jeder anderer Mensch die chance dazu bekommt Real/Gymnasium

1
rikardoxD3 30.01.2015, 11:55
@holkesabine

Eben und diese Chance sollte keinem vorenthalten werden, selbst wenn sie nicht gut in Mathe ist, bei mir war es vor vielen Jahren auch sehr ähnlich, ich war in Mathe nie besonders gut und hatte daher immer eine 4 auf dem Zeugnis in der Grundschule, meine Mutter sah dies allerdings nicht als Grund mich auf eine Hauptschule zu schicken, sie wollte unbedingt das ich die Chance habe ein Gymnasium zu besuchen, deswegen meldete sich mich auf einem normalen Gymnasium an, allerdings waren die Plätze belegt oder man wollte mich nicht annehmen wegen meiner Empfehlung, ich weiß es nicht mehr genau, dies teielte man uns erst sehr spät mit, es blieb uns daher nicht viel Zeit...na jedenfalls hat sie mich dann schnell und kurzfristig auf dem zweit schwesten Gymnasium soweit ich weiß in Niedersachsen angemeldet, ich wurde natürlich von Anfang an meiner Schulbahn unterstützt, ging zur Nachhilfe und meine Mutter hat mir zu Hause geholfen, jetzt ist es so, dass ich zur Zeit mein Abitur dort mache, ohne die Bemühungen meiner Mutter würde ich jetzt kein Abitur machen, ich hoffe das konnte dich ein wenig motivieren, die Lehrer, die Noten und die Empfehlung sagen nicht immer die Wahrheit!!

0

Such doch einfach mal das gespräch mot der Lehrerin, sie wird wohl am besten wissen woran es liegt

Was möchtest Du wissen?