Schule beenden oder Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sie haben doch nur noch 1 Jahr zur Fachhochschulreife, oder nicht ?

Wenn Sie 2016 angefangen haben, sollten Sie 2018 doch fertig sein.

Ziehen Sie das Jahr durch und bewerben Sie sich rechtzeitig für 2018.

Jetzt abzubrechen bringt doch nichts

2016 Realschule, 2016 auf 17 ein FSJ und jetzt aktuell  2 jahre Fac hhochschulreife bis 2019

0
@Beats1996

Gut, habe es denn falsch Aufgenommen.

Was würde Sie sich denn von einer Ausbildung versprechen ?

Sollten Sie 2019 mit einer Fachhochschulreife rauskommen, und danach noch eine Ausbildung machen, so kann man danach immer noch Studieren gehen.

Wäre auch möglich wenn Sie nächstes Jahr eine Ausbildung machen, und danach noch die Schule dranhängen, Sie haben aber dabei wertvolle Zeit verschwendet.

Dazu kommt das Sie diesen "Abbruch" immer vor dem Arbeitgeber rechtfertigen müssen bzw begründen müssen.

Natürlich kann man sagen des es einem zuviel geworden ist, aber ob das immer so Positiv aufgenommen wird.

2
@Teranaria

Ja da haben Sie recht. 

Aber ist das nicht möglich das so zu formulieren, dass man mehr Interesse an praktischen Dingen hat? da würde einem sicherlich was einfallen.

Meine Frage bezieht sich ja eigentlich darauf ob man gute oder eher schlechte Chancen hat.

Die Gründe sind eher diese, da ich diesen Beruf eigentlich schon früher ausüben wollte ich mich aber " unglückerweise " für die Schulische Ausbildung entschieden habe.

Und jetzt versuche ich halt mit dem Realschulabschluss plus den beiden Zeugnissen der 11.Klasse den Beruf zu machen, den ich schon in Vergangenheit ausüben wollte.

0

Chancen stehen sehr gut.
Aktuell suchen viele Ausbildungsbetriebe, viele Auszubildende. Aber immer bleiben die Stellen offen. Es gibt immer mehr Studenten und immer weniger Mittelschichten.

Was möchtest Du wissen?