Schule Arbeitsverweigerung?

15 Antworten

Häufig fragen Lehrer vorher ob sich jemand freiwillig meldet. Wenn dies nicht der Fall ist, nehmen manche Lehrer nun mal einfach so jemanden dran.

Auch wenn sich immer dieselben melden, wird schonmal gezielt jemand drangenommen der sich sonst kaum oder weniger meldet.

Dies ist auch in Ordnung, denn jeder soll die Hausaufgabe haben. Dazu möchte ein Lehrer auch den Leistungsstand von denen erfahren, die sich sonst eher weniger melden.

Manche Lehrer gehen auch rum und kontrolieren bei jedem einzelnen, dies lässt aber mit zunehmenden Schuljahren nach und nimmt mehr Zeit in Anspruch. Man setzt mehr Eigenverantwortung voraus.


Außerdem die halbe Klasse nicht gered hat und mitgemacht hat dann solle
sie doch bevor sie mir die 6 gibt den Rest der Klasse ne 6 geben ich
habe immerhin die Hausaufgaben gemacht.

Die anderen kann es irgendwann auch mal treffen und letztlich sind Hausaufgaben nicht seltend eine gute Übung für die Arbeiten.

Ich denke man hat dich entweder drangenommen, weil du dich sonst eher wenig beteiligst, oder es war reiner Zufall. Eine "Bloßstellung" wäre es für mich keinesfalls.

Wenn du deine Hausaufgabe gut erledigt hast, hättest du dies zeigen können. Wenn ich bei einer Hausaufgabe das Gefühl hatte, dass meine Lösung wirklich gut ist, habe ich mich auch meist freiwillig gemeldet. Ich würde es eher als Chance sehen, zu zeigen was du kannst und womöglich eine gute mündliche Note zu bekommen.

Selbst wenn etwas z.T. falsch ist, oder du dir unsicher warst ob es richtig ist, wäre es zumindest positiv anzurechnen, dass du dich dahintergeklemmt hast und es probiert hast. Dass man mal irgendwo unsicher ist, ist keine Schande. Dies hätte man dann klären können. Aus Fehlern kann man lernen.

Wenn du aber keine Lösung vorträgst, kann die Lehrerin auch nichts bewerten und geht davon aus, dass du es auch nicht (ordentlich) gemacht hast. Die Folge ist dann eben eine 6.

Du solltest daraus lernen. Es macht auch alles andere als einen guten Eindruck eine Leistung zu verweigern.





ich hab es als blosstellung empfunden, weil sie auch jemand anders nehmen konnte

Na und dann? Dann hätte sich eben jemand anders bloßgestellt gefühlt. Kommt aufs selbe heraus.

Ich bin mir übrigens sicher, dass die Lehrerin das nicht aus Boshaftigkeit getan hat sondern 1. um zu kontrollieren ob du die HAs gemacht hast und 2. weil ihr lernen sollt, vor anderen zu sprechen und vorzutragen.


Du bist einfach nur unverschämt, so kommst Du im Leben nicht weiter, wenn Du so ein großes Mundwerk hast. Normaler weise hättest Du für Dein Verhalten noch Nachsitzen müssen. Deine zukünftigen Chefs sind nicht zu beneiden. Der Lehrer hat wie immer Recht, lerne für die Zukunft.

Was möchtest Du wissen?