Schule abbrechen(Depression)?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich glaube, dass deine Therapeutin das richtig einschätzt. Du solltest in eine Klinik gehen und das auskurieren. Wenn du mit Schule und Klinik mit offenen Karten spielst, dann gibt es immer Möglichkeiten. Notfalls steigst du im Jahrgang unter dir wieder in die Schule ein. Erst musst du wieder so stabil werden, dass du überhaupt fähig bist in die Schule zu gehen. Abbrechen bringt auch nichts, denn wenn du eine Ausbildung beginnst, dann ist das mindestens genauso anstrengend und Fehlzeiten sind noch dramatischer. Höre auf deine Therapeuten und geh erst mal deine Probleme an.

Gute Besserung und viel Kraft!

Myquestions99 10.11.2015, 14:17

Sie ist mittlerweile nicht mehr der Meinung das ich in eine Klinik sollte, was ich auch gut so finde.Ich bin heute in die Schule gegangen und kam erstmal 15min zu spät, dan nach der Pause habe ich nicht gemerkt das der Unterricht schon angefangen hat und so musste ich vor der Tür warten habe eine 6 für diese Stunde bekommen, einen Klassenbucheintrag und am Freitag muss ich dan 1 Stunde nachsitzen.Das hat mich nur noch mehr darin bestätigt, ich werde das so nicht packen.Stimmt schon das eine Ausbildung das ganze nicht ändern würde  doch ich weiß nicht was ich sonst machen soll.Schon im Erstenschuljahr waren meine Leistungen unterdurchschnittlich und es grenzt schon fast an ein Wunder das ich den Hauptschulabschluss überhaupt bekommen habe.Es ist schwierig, ich möchte dagegen ja auch angehen doch meine Therapeutin weiß auch nicht das ich schon im Kleinkind alter so das ein oder andere Problem mit mir selber hatte.

Danke :)

0
chog77 10.11.2015, 15:08
@Myquestions99

Wissen deine Lehrer von deiner Problematik? Ich frag nur, da ich selbst an einer Schule arbeite. Wenn offen mit einer Erkrankung umgegangen wird (zumindest den Lehrern gegenüber), dann können die Lehrer auch anders mit einem umgehen. Wenn man dauerhaft erkrankt ist (und jugendliche Depression gehört dazu), dann hat man ein Anrecht auf Nachteilsausgleich. Das heißt, die Schule darf dich in den Bereichen, die du nicht/ nur schwer hinbekommst anders benoten als den Rest der Klasse.

z.B. Wenn du Tagesstrukturierungsprobleme hast und mal zu spät kommst, könnte mit dem Lehrerteam vereinbart sein, dass du die versäumte Zeit und den versäumten Stoff automatisch freitags nachholst. Aber du würdest nicht die 6 kassieren. Aber solche Probleme und die Lösungen sind sehr individuell und müssen zwischen Lehrerteam, Eltern/Schüler und ggf. dem Therapeuten abgesprochen werden. Es muss eine Diagnose der Schule vorliegen. Aber da gehört Vertrauen und Offenheit auf beiden Seiten dazu. Aber möglich ist das in den meisten Bundesländern.

0
Myquestions99 11.11.2015, 04:58
@chog77

Ich gehe seit mitte August auf eine neue Schule (=Berufsfachschule) um dort meinen Realschulabschluss nachzuholen.Keiner meiner Lehrer weiß von dem Ganzen.Und und es auch so das ich nur ungerne möchte das die Schule bzw. meine Lehrer etwas davon erfahren.Auch meine Therapeutin weiß nicht das es so ist, ich habe ihr zwar erzählt das ich schwierigkeiten habe eine vernünftige Leistung zu erbringen doch nicht wie stark das ausgeprägt ist.

In meiner nächsten Sitzung findet für mich ein Konzentrationstest statt und da ich weiß das dieser nicht gut ausfallen würd, hoffe ich das ich dan für mich einen Weg finden kann, Arbeiten, Test etc. anderst anzugehen.Außerdem gebe ich es ungerne zu wenn ich mit Dingen nicht zurecht komme, das war schon immer so.Trotzdem vielen dank für deine Antwort!

0

An deiner Stelle würde ich aufjedenfall versuchen es durchzuziehen und nebenbei eine Therapie anfangen oder notfalls ein paar Wochen in eine Klinik zu gehen. Oder du lässt dich Langzeit krank schreiben, begibst dich in Therapie und wiederholst das Schuljahr eben nächstes Jahr

Myquestions99 11.11.2015, 04:39

Ich bin in Therapie nebenbei doch das Schuljahr wiederholen wäre noch schlimmer dan müsste ich länger in zur Schule und das kommt für mich wirklich nicht in Frage.Der einzigste Grund weshalb ich noch hingegangen bin bzw. gehe ist, weil ich einen weiteren Abschluss brauche um in der Arbeitswelt überhaupt eine Chance zu haben.

0

Wenn ich dich wäre.... ( ich leide ubter major depressionen) ich würde mir nicht solche gedanken machen die shule zu abbrechen... sondern mir ein psycholog odr psychiater mal suchen & mal paar termine abzumachen und mitmachen damit er dir überhaupt einen antwort zu deine feagen geben kann... weil glaub es mir es braucht seine zeit um alles zuerkennen und wissen. Es kann nämmlich auch eine "schwere zeit" sein das hatte ich auch wo ich die shule besucht habe... & ich bei mir wurde erst jetzt mit 22 rausgefunden was ich habe & nicht mal sicher... verzweifle nicht und sich dir hilf...
Liebe Grüsse

Myquestions99 10.11.2015, 00:46

Danke, ich habe eine Psychiaterin und bin in Behandlung doch ich mache mir halt so meine Gedanken da ich es von den Leistungen her nicht packen werde wenn es wie gerade läuft.Ich brauche einen Schnitt von 3.0 doch bekommen momentan nur 4. und eine 6 weil ich einen Tag gefehlt habe ohne Attest, das macht es für mich nur noch schwieriger.

0
secretoo 10.11.2015, 00:54

ja kann ich gut verstehen... ich weiss nicht was du qwnau hast ob dir jemabd shon eine genauere krankheitsbild gesagt hat... aber wenn du an depressionen leidest ( gibt leidr verschiedene arten davon) denke ich das es dich sehr beshäftigt die shule & darum kommst du nicht vorwärts weil dann kommen ebe die symtomen wie: angst ;antreibungslosigkeit; zuviel wie zu wenig schlag; das grübelb über deine eigene lebensphasen; die situation die du jetzt bist & darum kannst du vlt dich auch nicht konzentrieren... hast du die frage in deine psychiaterin mal gestellt was du qenau machen sollst ,?

0
Myquestions99 10.11.2015, 01:10
@secretoo

Nein so direkt noch nicht doch die Diagnose Depressionen habe ich schon(diese ist sicher) , meine Psychiaterin hat das Thema Konzentration von alleine angesprochen und deshalb muss ich bei meiner nächsten Sitzung einen Konzentrationstest machen.

0

Bin mir ziemlich sicher, dass wir alle mal in unserem Leben während der Schulzeit einen Tiefpunkt hatten. Sei es der Tod vom Opa, die Scheidung der Eltern, ein Umzug oder sonst ein tragischer Vorfall. Egal was es ist, ich würde niemals jemanden raten die Schule abzubrechen. Wenn es überhaupt nicht geht sprich deinen Vertrauenslehrer an oder zur Not mit der Schulleitung. Geh zum Psychologen und evtl. schreiben die dich für paar Tage krank. Wichtig ist, dass du dich nicht aufgibst und die Schule auch nicht. Plan was mit Freunden. 

Depressionen halten nicht lange, wenn du versuchst gegen sie anzukämpfen. Lass dir selbst Zeit und tu dein Bestes. Ich nehme an du machst gerade dein Abitur & Depressionen werden wohl nicht 3 Jahre halten.. Dann hast du eben 3-4 Monaten schlechte Leistung und gibst Gas sobald du die Kraft dafür wieder hast.

Myquestions99 10.11.2015, 14:04

Danke für deine Antwort.

Naja das wäre schön doch ich hole gerade meine Mittlere Reife nach und das dauert 2 Jahre.Depressionen naja diese Diagnose habe ich zwar erst mit 15 Jahren bekommen doch die Gedanken+ die schlechten Leistungen sind schon seit der Grundschule vorhanden.

0

Lass erstmal genau abklären (Klinik) was mit Dir los ist.

Myquestions99 10.11.2015, 00:31

ich weiß ja das ich Depressionen habe doch die sind gerade dabei mir meine gesamte Zukunft zu verhauen.

0
Myquestions99 10.11.2015, 00:37
@FlyingCarpet

Ich bin ja schon in Behandlung und probiere immer wieder Neues aus um mich quasi noch zusätzlich selber zu Therapieren doch das ohne Erfolg.

0

Hört sich zwar bescheuert an, aber Versuch morgen einfach hinzugehen, egal wie!! Du musst nicht mal motiviert sein...die ersten Tage und Wochen werden eine Qual, aber glaub mir, es ist ein Teufelskreis wenn du es nicht schaffst :-/ gib dir einen rück, kp was dir dabei hilft! Viel Glück und geh pennen, schlaf hilft immer

Myquestions99 10.11.2015, 00:51

Danke.

Ich hätte jetzt eh nur noch 5 Stunden Zeit und dan müsste ich mich fertig machen und schlafen kann ich gerade wirklich nicht.

0
TheDream34 10.11.2015, 00:58

5 Std ist besser als nix...habe damals Tage gehabt, da hab ich 1 Std gepennt und bin mit dem Drahtesel zur Schule gefahren ^^

0
Myquestions99 10.11.2015, 01:07
@TheDream34

Ja das stimmt schon doch irgendwie bin ich noch etwas verunsichert, bin auch am überlegen ob ich nicht einfach zuhause bleibe und die Psychiaterin bei meinem nächsten Gespräch auch auf dieses Thema anspreche wobei das noch etwas länger als eine Woche dauern würde.

0
TheDream34 10.11.2015, 01:12

Wie gesagt, es ist ein Teufelskreis, von dem man sich entfernen muss. Man sucht sich dann immer wieder eine ausrede, um irgendwas hinaus zu zögern...genau der falsche Weg ;-/

0
Myquestions99 10.11.2015, 01:35
@TheDream34

Ja das stimmt nur ich denke mir halt auch das es nichts bringt zur Schule zu gehen wenn meine Leistungen nicht reichen. Ich versuche es :/

0
TheDream34 10.11.2015, 01:42

Naja wenn du vorher aufgibst, schaffst du es eh nicht. Und du bist ja jetzt nicht auf den Kopf gefallen, packst das schon;)

0

Du solltest dir erstmal helfen lassen. Ansonsten bringt es ja gar nichts.

Myquestions99 10.11.2015, 00:30

bin ja in Therapie aber diese ändert auch nichts an meinen Leistungen

0

Brich die Schule ab und mach eine lange Pause so das du auf dich klar kommst. Das Leben heutzutage besteht nur aus Schule und arbeiten. Du hast immer wieder Zeit zur Schule zu gehen.

Was möchtest Du wissen?