Schule abbrechen und ein Jahr als Aushilfe arbeiten?

5 Antworten

Ich gehe mal davon aus, dass du volljährig und damit nicht mehr schulpflichtig bist. 

Ein Abbruch bedeutet, dass du das, was du schon an Arbeit und Zeit in die FOS reingesteckt hast, einfach wegwirfst. Wenn du jobben gehst, wieviel verdienst du dann? Das wird nicht die Welle sein. Da kannst du genausogut weiter die Schule besuchen und deinen Abschluss machen. 

Ob du nächstes Jahr wirklich in deinem "Wunschberuf" genommen wirst, steht heute noch in den Sternen. Darauf kannst du nicht unbedingt bauen. 

Deswegen solltest du es dir gut überlegen, ob du die Schule wirklich abbrechen willst. 

Mach das! Brech die Schule ab, die dir weitere Möglichkeiten in deinem späteren Berufsleben ermöglicht. Lass dich als billige Aushilfe ausnutzen, ohne feste Beschäftigung, mit der ständigen Angst gekündigt zu werden ohne Gewissheit ob du  nächstes Jahr als Azubi genommen wirst. Super Plan....wie lange hast du überlegt? Unmöglich...andere hoffen auf einen Platz auf einer weiterführenden Schule, während du den Platz wegnimmst und direkt abbrechen willst.

Erstens habe ich nicht nach deiner Meinung dazu gefragt, und zweitens habe ich einen Realschulabschluss.

0

Du fragst die Gutefrage Community. Dazu zähle ich auch. Wenn du mit einen Realschulabschluss zufrieden bist, wieso gehst du dann auf die FOS?

0

Bisschen zu lange und private Geschichte. Hat sicher seine Gründe. Trotzdem habe ich nach etwas ganz anderem gefragt, als nach der Meinung.

0

Theoretisch kannst du die Schule abbrechen. Das kommt auf das Bundesland an. In den meisten Bundesländern darfst du nach dem 10. Schuljahr aufhören, bist aber bis zum 18. Lebensjahr Berufsschulpflichtig: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Schulpflicht_(Deutschland)

0

Was ist denn dein Wunschberuf, dass du den ohne Schulabschluss ausüben kannst?

Habe natürlich einen Realschulabschluss

0

Was möchtest Du wissen?