Schule 22 km von zu Hause entfernt. Im August 17 Jahre. Welche Führerscheinklasse absolvieren?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Roller ist nicht schlecht aber wenn schon dann auch 125er damit man auch mal etwas schneller als 50 vorankommt. Nur was machst du bei Regen und Schnee? Klar, es gibt Regenkombis aber bei Schnee wirds grenzwertig.
Ein Autoführerschein ist teurer und ein Auto kostet auch mehr Unterhalt als ein Roller aber (für mich ein großes aber) es hat ein Dach und das Wetter kann dir sonstwo vorbeigehen, du kannst Leute mitnehmen und auch mal mehr gepäck als in einen Rucksack passt.

meine Wahl vor 11 Jahrenwar ein uraltes und ziemlich winziges Auto auf den Namen meiner Oma wegen den 40 unfallfreien Jahren. Ich würds wieder genauso machen und die Kohle sofern nichts eigenes Erspartes da ist von meinen Eltern leihen und ratenweise zurückgeben. Du bist 17, das heißt das es nichtmehr ewig dauert bis du zumindest ein bisschen verdienst. Letztendlich musst du es entscheiden, das war nur meine Wahl in (fast) der Situation.

iloveAnime 28.06.2013, 02:27

sie haben schon recht, das habe ich nicht bedacht aber dann könnte ich ja wieder auf den bus zugreifen bzw mein helm und die regenjacke würden mich ja auch schützen oder nicht?... ist es wirklich so gefährlich mit nem roller zu fahren ?

0
GeldBohne 28.06.2013, 02:34
@iloveAnime

Total gefährlich.. in etwa wie mit einem Rennrad mitten auf der straße zu fahren. Bei Regen kannst du das auch schon fast vergessen, wegen schlechter sicht und ausrutschgefahr. ..

Außerdem : wie unangenehm nass deine hose wäre. Und hier in DE regnets doch ständig

0

Lieber Klasse B machen, jetzt lohnt es sich nicht mehr Roller zu machen brauchst ja eh bestimmt später mal ein Pkw dann darf man eh Roller fahren. Außerdem zahlst du zu viel sprit beim Roller 22km. Roller ist nur was für kleine Strecken um die Ecke geeignet finde ich. Versicherung für den Roller ist günstig. Meine kleine Schwester zahlt glaub ich 75Euro im Jahr.

Mach B, denn Rollerführerschein ist totale Geldverschwendung, da dieser sowieso in B inbegriffen ist und mit 45km/h fährt niemand 22km weit.

Alternativ mach A1 für 125ccm Motorräder, den kannst Du dann später mit Ablegen einer Prüfung zu einem richtigem Motorradführerschein umwandeln. Und die fahren auch gut 100km/h. Jedoch ist das im Winter auch keine Lösung.

Man du wärts extrem dumm nicht b zu machen. B brauchst du eh irgendwann und roller kannst du dann ja immernoch fahren anstelle eines Autos. bedenke: in einem Jahr (was echt kurz ist) kannst du alleine auto fahren. Dazu kannst du viel geld sparen, wenn du mit 17 schon begleitetes fahren machst.

22km sind nicht weit, aber überleg auch ob die strecke direkt gefahren werden kann oder ob du mit einem recht langsamen roller nicht einen umweg nehmen musst. Im Winter kannst du sowieso nicht roller fahren und bei normalwetter, läufts du risiko von den ganzen alten am steuer übersehen zu werden.. Ich selbs kenn da jemanden der kaum sehen kann aber am steuer nie eine Brille trägt...

Häufigster todesgrund für motorrad fahrer ist auch, dass sie übersehen werden.. ob nun roller oder motorrad macht da keinen unterschied.

Ich würde an deiner Stelle auch B machen. Wirst du später sicher auch brauchen um ein vernünftiges Arbeitsleben zu führen.

Der ÖPNV in Hamburg ist doch Topp. Zweirad fahren in HH eher gefährlich.

CE ist eindeutig das beste in deinem Fall :)

Gentlemannn 28.06.2013, 02:00

hahahaha Like!

xD

0
iloveAnime 28.06.2013, 02:04

ha ha ha voll lustig ey xD

0

Klasse B ist unnötig? xD

Alter du solltest am besten gar keine motorisierten Fahrzeuge fahren :D

den motorradführerschein für 125ccm, der ist am besten

iloveAnime 28.06.2013, 02:01

kann man den nicht erst ab 18 fahren?

0
Achwasweissich 28.06.2013, 02:08
@iloveAnime

gedrosselt auch drunter, mein Brüderchen hatte eine 125er bevor er mit 18 mein altes Auto "erbte" also 16 oder 17.

0

Was möchtest Du wissen?