Schuldgefühle wegen töten von Insekten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich will mal darauf völlig ehrlich antworten:

An sich ist es so das Kinder immer wieder insekten und schnecken töten.

Mädchen bevorzugen schnecken und regenwürmer.

Jungs bevorzugen Ameisen Käfer und Kellerasseln.

An sich ist das töten der tiere nichts schlimmes im sinne der entwicklung der kinder moralisch jedoch sehr.

Man konnte rausfinden je mehr insekten getötet werden desto sensibler wird das kind im hohen alter.

Aber an sich tötet man immer tiere das ist unvermeindbar allein wenn du zur schule gehst zertrampelst du ameisen.

Und ich persöhnlich folge der ansicht das im bezug auf insekten eher die regel der intention gilt, klar ein zertrampeltes insekt leidet schmerz und stirbt qualvoll aber wenn es ein versehen ist ist das nicht zu ändern und völlig ok.

Langfristig ist entscheident ob du versuchst es zu vermeiden denn gezielt leben zu vernichten ist wenn man älter wird eine schweinerei (so ab grob 17 jahren würd ich sagen)

Denn du darfst nicht vergessen das diese tiere teilweise viel brutaler von fressfeinden behandelt werden gibt ne gottesanbeterin art die ameisen die beine ausreißt und die ameisen ablegt bis sie hunger hat.

Da ist ein gezielter tritt noch die bessere alternative.

Ich weiß, aber wenn man als Beispiel eine Ameise töten, macht man das nicht mit Absicht. Ich meine wenn man gezielt ein Tier oder gar einen Mensch tötet. Das hat für einfach keine Bedeutung, ich meine wir Menschen sind zwar in der Lage, ein Mensch oder ein Tier zu töten. Aber ich glaube das ist nicht das Ziel im Leben einfach so Menschen oder Tiere zu töten. Ich könnte kotzen wenn ich sehe wie die ganzen Tiere bei einer Massentierhaltung getötet werden. Ich bin der Meinung, wir sind nicht dafür geschaffen wurden. MfG: Mitch

0
@xDerM1TCH

Jaein das ist das furchtbare wir sind für nix geschaffen wir tun einfach und das ist auch richtig so aber wir sagen gerne bei einem mord das ist unmenschlich obwohl das absurd ist wenn ein mensch töten kann ist es menschlich.

Ich glaube das die intention eine entscheidende rolle spielt ich geb dir mal nen beispiel:

Unsere Katze hat einen vogel völlig verstümmelt hat ihn aber nicht getötet also habe ich den vogel genommen ihn angesehen und ihm war nicht mehr zu helfen er wäre innerhalb der nächsten 20 minuten verblutet und selbst wenn nicht der schnabel war gebrochen und 1 bein ab er hätte nicht überleben können also habe ich ihn auf ein brett gelegt und ihn geköpft damit er nicht noch 20 minuten auf den tot warten muss wärend er leidet.

1
@Lexicus

Und glaube mir es ist nicht einfach die axt zu heben in die angst geweiteten augen eines tieres zu sehen und dann zuzuschalgen.

1

Euer Problem ist, dass ihr kein normales Verhältnis zu Natur und zu euren Wünschen und Bedürfnissen habt. eure Wünsche und Bedürfnisse müssen immer sofort befriedigt weden und ihr habt nie gelernt, euch in eine Umwelt einzuordnen (wüsstet ihr auch nicht, wie die funktioniert) in der "wichtig", aber nur ein Teil seid.

Informiere dich und unternimm lieber etwas Vernünftiges zum Umweltschutz, als vorm Handy zu hocken und Dramaqueen/king zu machen.  (ICH bin auf ein Ameise getreten, wie furchtbar) Dann kannst du es einordnen, ob du mal auf eine Ameise trampelst oder in den Urlaub fliegst, deinen Garten steril hältst oder mit einem SUV rumgurkst.


Wenn ich dich richtig verstanden habe, hast du keine Ahnung von was ich rede. Ich habe lediglich gesagt, das ich nicht damit klar komme, das Lebewesen getötet werden, und das ohne einen Grund. Stell dir mal vor, du wärst ein Schwein, und würdest nur wegen deinem Fleisch getötet werden. Das würde ich nicht so toll finden. Und ich bin einfach dagegen Tiere zu töten. Jedes Lebewesen, soll das Recht haben auf das Leben. Und ich hocke auch nicht 24/7 an meinem Handy und würde keinen Plan von der Natur haben. Es gibt nun mal Menschen, die können das ab und es gibt Menschen die können es ab. Und du meinst nicht wirklich, nur weil du ein Mensch bist, haben andere Lebewesen nicht das Recht zu leben.

0
@xDerM1TCH

Nein, ich steigere mich nicht in bescheuerte Gedanken rein. Ich habe in Schweineställen gearbeitet, mich mit artgerechte Tierhaltung befasst und für die Tiere getan, was geht und meine Erkenntnisse in Forschungen eingebrht.

Ich habe damit wesentlih mehr für die Tiere getan als dein sinnfreies Gelaber. Also bewge deinen Allerwerteten und tu etwas, vor allem informiere dich zuerst und nicht in youtube!

0

Das ist "normal". Wenn du zum Beispiel siehst wie leute im Krieg leiden, ist es dir "egal". Aber wenn du Jetzt vor denen stehst die leiden, ist es was komplett anderes. Also, was ich damit sagen will ist, Du fühlst dich schlecht weil du Per Eigenleistung ein Lebewesen umgebracht hast.

Hallo, ich danke dir erstmal für deine Antwort. Ich würde niemals auch einen Menschen nur angreifen, oder mich darüber lustig machen. Wenn es irgendwo Krieg gibt, Ich bin total dagegen wenn Menschen sterben. Ich weiß auch, das das die Natur ist wenn man Fleisch isst. Aber bin total gegen Krieg und das Menschen sterben.

0

Was möchtest Du wissen?