Schuldfrage - Unfall auf Parkplatz

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Auf Parkplätzen gilt als Erstes der §1 StVO.

(1) Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht.

Weiterhin kommt dem der rückwärts fährt nach §9 StVO eine besondere Sorgfaltspflicht zu:

(5) Beim Abbiegen in ein Grundstück, beim Wenden und beim Rückwärtsfahren muß sich der Fahrzeugführer darüber hinaus so verhalten, daß eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls hat er sich einweisen zu lassen.


Es kommt hier auf die genauen Umstände wie Geschwindigkeit und Entfernung an. Derjenige der aus der Parklücke kam trägt hier auf jeden Fall Schuld, das muss aber nicht zu 100% sein. Denn auch der Andere muss gerade auf einem Parkplatz damit rechnen das jemand aus einer Parklücke kommt und sein Fahrverhalten darauf einstellen.

Möglicherweise wird man sich hier also auf eine Schuldteilung 70:30% einigen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der der aus dem Parkpatz fährt hat Schuld. Der fahrende Verkehr hat immer Vortritt gegenüber dem ruhenden Verkehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anton96
19.10.2011, 12:34

Das gilt aber in der strenge nicht auf Parkplätzen, Auf Parkplätzen wird auch vom fahrenden Verkehr eine erhöhte Sorgfalt erwartet siehe Antwort von Crack

0

generell der, der ausgeparkt hat. Aber wenn du nicht den genauen Ablauf des Unfalls beschreibst, kann ich nicht garantieren, daß es in diesem Fall auch zutrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iselle
15.10.2011, 15:50

Ich hatte zum Glück keinen.
War aber haarscharf.
Ich bin um eine "Kurve" gefahren und war sehr langsam (wie man es auf einem PP auch sein sollte) und habe noch auf rennende Kinder geachtet und bin weitergefahren und da war dann das Auto rausgefahren und ich hab gerade noch das Lenkrad umgedreht und gebremst.

0

Der , der aus der Parklücke raus gefahren ist. Scheinbar war er nicht achtsam genug ...... Ist der andere allerdings nicht den Verhältnissen entsprechend langsam gefahren, gibt es ev. für beide eine Teilschuld......

Sind Zeugen da ????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iselle
15.10.2011, 15:51

Es ist zum Glück nicht zum Unfall gekommen, aber es war haarscharf.
Ich bin sehr langsam gefahren, wie man es machen soll auf einem PP und
ich bin um eine "Kurve" gefahren (alles aber übersichtlich auf dem PP ) und achtete auf herum rennende Kinder und dann ist diese Frau aus der Parklücke herausgefahren und ich konnte wirklich um haaresbreite ausweichen.

0

Das kommt auf den Einzelfall an. War es ein Privatparkplatz/Privatgelände von einem Supermarkt mit Schranke?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von iselle
15.10.2011, 15:47

Ich kenne zwar keinen Supermarktparkplatz wo es Schranken gibt,
aber ja es handelt sich um einen Supermarktparkplatz.

0

Vermutlich 50% beide, da beide hätten aufpassen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß hat der der Rückwärts fährt schuld. Wobei es immer auch auf die Situation ankommt :->

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man pauschal nicht beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?