schuldet nicht eigentlich Deutschland, Griechenland noch geld vom 2. weltkrieg?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eigentlich JA! Deutschland schuldet Griechenland noch Geld vom 2. Weltkrieg. Und das nicht wenig. Sie schulden nicht nur die Kriegsschäden sondern auch die geklauten Lyren.

Um genau zu sein: Schäden durch Verlust der wichtigsten Schiffe Griechenlands (Bombardierungen, Gefangenschaften, etc) von Italien und Deutschland gegen Griechenland, waren es im Jahr 1946 153 Millionen Dollar, der aktuelle Wert wird heute auf etwa 5 Milliarden geschätzt.

Die Wiedergutmachungsschulden betrugen 1946, 7,1Millionen Dollar, die von der Pariser Friedenskonferenz (1946) bestellt wurde um den Griechen den enormen Schaden und mehrere Verletzungen in der griechischen Wirtschaft wiedergutzumachen. Heut zu Tage werden es auf ca. 51Millionen Dollar geschätz.

Es gehören auch andere Fakten dazu die einen Betrag von 70Milliarden Dollar verantworten. Dessen minimaler Zinssatz nur 3% betrug. Von diesen 70Milliarden Dollar hat Deutschland im Jahr 1960, 115 Millionen D-Mark zurückgezahlt.

Und nicht nur das! Deutschland hat Griechenland immer noch nicht die archäologischen Schätze zurück gegeben, die von den deutschen Besatzungtruppen aus griechichen Museen und archäologischen Stätten geklaut worden sind. Die Entschädigung der Opfer von Gräueltaten, die von deutschen Besatzungstruppen gegen die Zivilbevölkerung.

Und das alles, wurde nicht zurück gezahlt, weil auch die ggriechischen Politiker nichts dafür getan haben. Sie haben sich von den damaligen deutschen Politikern PRIVAT Geld geben lassen, damit dass nicht vors Gericht kommt. Also sind auch die griechischen Poliker Schuld.

JEDOCH, wenn es jetzt wieder rauskommen würde. Wenn die griechische Politiker oder einfach nur Georgios Papandreou damit zum Gericht gehen würde, dann würde Griechenland höchstwahrscheinlich das Geld bekommen.

Und nun stell ich mir die Frage, wenn das alles NICHT stimmt, wieso zahlt Deutschland das Geld an Griechenland?? Ganz ehrlich, würdet IHR an eurem Partner (Geschäftlich) VIEL GELD geben, wenn er Pleite gehen würde, und ihr keine reue sehen würdet?? NEIN! Aber Deutschland tut das. Egal was Frau Merkel sagt, dass es ihr nicht passt und Bla, sie macht es trotzdem! Wieso?? Weil sie nicht will, dass das alles ans Licht kommt? Oder weil Deutschland soviel Geld übrig hat?? Natürlich nicht! Deutschland ist selber sehr verschuldet!!! Jeder weiß wie viele Schulden unser Land hier hat.

Ich weiß nicht was ich von der Griechenland-Krise, deren Politikern und unseren Politikern h alten soll.

Für mich zählen Fakten. Naja, mit VIELEN VIELEN GRÜßEN, Sonja

sowas in der art hatte ich auch erwartet zu hören...danke für diese hilfreiche antwort!!

0
@nick5377

Nur leider ist die Antwort ziemlich falsch. 

Griechenland erhielt bereits ab 1945 Entschädigungen in Form von Fabriken und Produktionsanlagen, die im Ruhrgebiet demontiert wurden, außerdem Schienen, Waggons und Lokomotiven der Reichsbahn, deren Gesamtumfang die Griechen lieber nicht beziffern und deren Erhalt sie am liebsten ganz verschweigen. Alleine das Reichsbahn Kram war 2,5 Milliarden nach heutigem Wert (€) wert. 

Dazu erhielt Griechenland 1946 die Inselgruppe der Dodekanes (Rhodos, Patmos, Kos usw.) Die waren seit etwa 1910 italienisch und davor seit etwa 1520 türkisch gewesen. 

Außerdem vergessen die Griechen sehr gerne welche Massen an Ausrüstung, Fahrzeugen und sonstigem Material sie bei Kriegsende direkt bei sich im Land kassierten. Diese Summe weisen sie nie aus, behalten haben sie sie aber, genutzt oder recycelt. 

Dazu vergessen sie auch liebend gerne, dass sowohl Italien, als auch Deutschland in den besetzten Gebieten aufbaute, eine Versorgung der Bevölkerung sicherstellte, Güter auf seine Kosten importierte, einheimische Beamte bezahlte... Für Deutschland lässt sich diese Summe auf 300 Milliarden Reichsmark errechnen, die sie vor Kriegsende nach Griechenland verfrachteten (nicht eingerechnet Militärgüter oder Ausgaben für das deutsche Militär in Griechenland). 

EU Verflechtungen kommen hinzu: Deutschland hat seit 2010 50 Milliarden € direkt nach Griechenland bezahlt, bürgt für 50 weitere Milliarden € griechischer Schulden und wie viele Milliarden € haben sie für wertlose, griechische Staatsanleihen mittlerweile ausgegeben? Die Griechen haben derweil ihren Schuldenstand aber nicht gesenkt, nicht mal um 1/3 der Summe, die sie nur von Deutschland erhielten und andere EU Länder gaben auch jede Menge!  Wo ist all das Geld geblieben? 

Die Griechen schulden Deutschland und der gesamten EU eine Menge Geld, nicht umgekehrt. Es wird außerdem Zeit, dass sie der Türkei die Inseln zurück geben und Schadensersatz für 70 Jahre ausgefallene touristische Einnahmen und Steuern nach Ankara überweisen ;) Griechenland muss selber anfangen, wenn sie einen Vorkriegszustand herstellen wollen! Sie sollten bedenken, dass Griechenland in den 1930er Jahren noch viel mehr am A+sch war, als heute. 

Aber die griechischen Politiker kommen lieber mit den absurdesten Forderungen und Behauptungen wie z.B. vor einigen Jahren:

 "Deutsche haben die 18 Tonnen Gold der griechischen Staatsbank geklaut und nie zurück gegeben!" 

In der Realität hat kein deutscher dieses Gold je auch nur gesehen! Die Griechen brachten es nach Kreta, dort übernahmen es die Briten, brachten es nach Ägypten und dann nach London. Nach dem Krieg, gaben die Briten diese knapp über 18 Tonnen Gold zurück an Griechenland. Heute besitzt Griechenland über 112 Tonnen Gold. Trotzdem hoffen die griechischen Politiker darauf, dass die deutschen so dumm sind, sich durch ein paar Behauptungen um 18 Tonnen Gold betrügen zu lassen. Im eigenen Land haben sie soweit Erfolg, dass das griechische Volk keine Steine nach ihnen wirft, wenn sie so einen Unfug daher reden. 

0

ich meine diese schulden wurden letztes jahr endgültig beglichen.

also meiner Kenntnis nach wurde letztes Jahr am Tag der Deutschen Einheit die letzte Zahlung für den 1. Weltkrieg beglichen. (Griechenland wars nicht - k.A?)

die Last aus dem 2. Weltkrieg wurde bereits 1988 beglichen

0

Nein tut Deutschland nicht. Mit dem 2+4 Vertrag (dem Vertrag zur Wiedervereinigung) haben die beiden deutschen Staaten und die Siegermächte beschlossen, dass Deutschland sämtliche Kriegsschulden beider Kreige erlassen werden.

Wieso hat dann Deutschland ab 1990 bis vor kurzem noch Gelder vom Versailler Diktat an Frankreich zahlen müssen?

0

Wieso hat dann Deutschland ab 1990 bis vor kurzem noch Gelder vom Versailler Diktat an Frankreich zahlen müssen?

0

Wie wäre es mal, wenn wir Geld für die an Deutschland verübten Verbrechen erhalten? Angeblich wären wir dadurch das reichste Land der Welt.

Schauen wir mal was uns abgegangen ist:

  • Diebstahl etlicher Patente nach dem 2. WK, besonders militärische wie die Grundlagenforschung von Raketen und Raumfahrt
  • Vertreibung und Enteignung von 15 mio Ostdeutschen, zudem Diebstahl deutscher Gebiete
  • Bombadierung unwiederbringlicher kultureller Schätze und Gebäude bei der Zerstörung deutscher Großstädte
  • Todefälle durch die unangebrachte Hungerblockade
  • Teilung des Landes und Runterwirtschaftung von Mitteldeutschland (heute Ostdeutschland)
  • Reparationen aus dem Versailler Vertrag und deren katastrophale Folgen

Ich denke wir wären extrem reich, hätte man nicht immer wieder die Deutschen ausgeraubt und niedergemacht.

Deutschland hat mit Pauken und Trompeten 2 Weltkriege verloren. Eigentlich hätte man Deutschland aus dem Weltatlas streichen können. Es ist besser manchmal den Mund zu halten.

1
@Realito

. . . hum . . . ? Deutschland ist ein Wort. Ein Wort für ein Gebiet. Und selbst das Gebiet kann keinen Krieg machen. Wenn dann sind das Menschen von oder auf einem Gebiet die brutal sein wollen und Zerrstörwut haben und anwenden. Seit dem 8. Mai 1945 gibt es Deutschland nicht . Das Gebiet wo mal Deutschland war ja. Es gab dann die Teilung dieses Gebietes von den Westmächten gegen den Willen der Ostmächte mit der Gründung der deutschen BundesRepublik DBR. Damit es keine Internationalen Probleme gibt, wurde auf dem Rest des deutschen Bodens ,der viel Völkerstaat DDR gegründet . Er wurde auf der Basis des Befehl Nummer 2 des SMAD gegründet. Somit haben beide deutschen Repuliken keine Reparationspflicht. Moralische Verantwortung haben die Menschen. Da ist immer jeder einzelne gefragt und angesprochen. Reperationen haben die Westler über den Marschallplan bezahlt, mit dem sie noch heute die Würgekette eng am Hals haben. Und die Ostler haben über Wirtschafts-Solidarität im Warschauer-Vertrag RGW ihren Anteil geleistet und nach der Grenzöffnung, des Volkes der DDR, auch der Bankrotten BRD rund 12 Billiarden DM geliehen. Egal wieviel Reparationen auch bezahlt werden. Dem einfachen Volk wird nie etwas davon zugute kommen. Egal welche Nation. Ohne Krieg / Kriege brauchen wir uns über diesen Müll nicht zu unterhalten, der neuen Unfrieden stiftet.

0

ich meine, Griechenland schuldet Deutschland nunmehr eine kleine Insel..

Nein, wie kommst du da drauf? Hat dir das ein griechischer Politiker erzählt?

Was möchtest Du wissen?