Schuldenverwaltung/Schuldenregulierung

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Im Fernsehen wurde einmal ein Fall gezeigt, wo ein Ehepaar lange Zeit Raten an die Schuldenregulierungsfirma bezahlt hatte, aber das Geld kam nicht bei den Gläubigern an,

Na das dürfte ja wohl eher die Regel, als die Ausnahme sein. Um Schulden zu regulieren, braucht man ein solches Unternehmen nicht, zumal das Unternehmen das wohl nach dem Rechtsdienstleistungsgesetz auch nicht machen darf.

Denn für mich kommt eine Privatinsolvenz nicht in Frage. Dies ist ja komplette Existenzvernichtung.

Da müsstest Du etwas in die Details gehen,,warum dies bei Dir zur Existenzvernichtung führen soll. Das ist im Regelfall nämlich nicht so.

Diese nimmt dann die monatliche Rate und teilt sie durch die Anzahl der Gläubiger, so daß jeder Gläubiger einen entsprechenden Teil als Rückzahlung seiner Schuld bekommt.

Das wäre ganz ehrlich gesagt eine völlig sinnfreie Dienstleistung, die auch nicht gratis ist, dafür aber ziemlich offensichtlich umsonst.

Suche Dir einen Rechtsanwalt oder eine öffentlich geförderte Schuldnerberatung, lasse dich beraten aber lasse die Finger von derart windigen Geschäftsmodellen, an denen nur einer verdient, nämlich der selbsternannte "Regulierer".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?