Schulden....Schweizer Kredit als Lösung!

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Es gibt eine neue Untersuchung. Kredite ohne Schufa gibt es nicht. Bei allen untersuchten Angeboten handelte es sich um Lockangebote um Gebühren von überschuldeten Menschen zu erlangen. Also Finger weg.

Geh zur Schuldenberatung z.B. von der Caritas. Dort helfen sie Dir die Gläubiger auf die Reihe zu bekommen. Also alle anschreiben, Situation schildern, Ratenplan vorschlagen und nach und nach entschulden. Wenn dann mal erst wieder Ruhe im Karton ist kannst Du, so es Sinn ergibt, einen normalen Schufakredit beantragen und Deine Schulden zusammenführen.

In der Schweiz hast du keine Chance einen Kredit zu bekommen, es ist verboten, Leuten einen Kredit zu geben, die nicht kreditwürdig sind. Wende dich besser an eine Schuldenberatung.

Wenn überhaupt, dann gibt es in der Schweiz günstige Kreditkonditionen nur für Inhaber eines Schweizerpass bzw. Niederlassungsbewilligung. Das heisst im Klartext dass die Kreditzinsen erst ab über 12% (bei guter Bonität!) losgehen und dazu kommen noch Gebühren. Das dürfte dich dann erst Recht in Probleme reiten. Zudem musst du beachten dass du für einen Kredit aus der Schweiz vermutlich auch ein Schweizer Konto brauchst, was zusätzlich kostet. Drittes Problem: Durch die Kursumrechnung - die ja zwei mal passiert (Entgegenahme und Tilgung) verlierst du zusätzlich Geld, das macht dann noch mal einige Prozent aus. Als konkretes aktuelles Beispiel: Für 1 Euro musst du, obwohl der Kurs gerade bei 1,2079 steht, bei einer SEPA-Überweisung eher 1,235 Franken pro Euro zahlen. Und wenn du den Kredit tilgst (und Zinsen zahlst), dann bekommst du jedoch nur ca. 1,17 bis 1,18 Franken pro Euro. Das sind dann einfach mal fünf Rappen Verlust pro Franken, also ca. 5% die du zusätzlich draufzahlst.

Nein, davon würde ich abraten- da kannst du doch nichts dabei gewinnen - nur noch mehr Zinsen zahlen. geh lieber zur schuldnerbaratung oder nimm selbst Kontakt mit deinen Gläubigern auf, um eine Ratenzahlung in erträglichem Ausmaß mit denen auszumachen.

Es gibt nur ganz wenige Seiten, die ernsthaft dafür geeignet sind. Die meisten Anbieter von sog. "schweizer Krediten" gehören jedenfalls nicht dazu. In deinem Fall ist das durch die Vorgeschichte schon sehr schwierig. Ich würde erstens versuchen in deinem sozialem Umfeld/ Familie / Freunde anzuklopfen, also Menschen, die dich kennen und dir ggf. auch freundschaftlich in den Hintern treten, wenn es die Rückzahlung nicht klappt. Alles andere kann sehr problematisch werden. Dein Nutzername "pokerpro" macht mir allerdings etwas Sorge. Bist du ein Zocker? Dann solltest du ehrlich in dich gehen und nachdenken, woher die Schulden wirklich kommen. Versuche es mal eventuell bei smava oder auxmoney. Das sind Plattformen, bei denen viele Kleinanleger Dritte finanzieren. MfG

Ach so, dann willst Du Kleinanleger ins Verderben führen indem sie einem (möglicherweise) Zocker Kredit geben! Das ist ja wohl der schlechteste Ratschlag!

0

Vergiss es: Erstens ist das Betreibungsgesetz in der Schweiz viel krasser als in D: Schuldenerlass erst nach frühestens 20 Jahren und der kann umgangen werden mit einer neuen Betreibung: http://de.wikipedia.org/wiki/Betreibung

Dazu kommt noch das Währungsrisiko! Da der Euro sinkt, musst du wesentlich mehr zurückzahlen als du aufgenommen hast: Vor 2 Jahren war der Euro auf 1.60 und heute auf 1.20. Da haben einige deutsche, die Hypotheken in der Schweiz aufgenommen haben zu kämpfen!

Zudem wird dir keine Bank einen Kredit geben, wenn du keine Sicherheiten zu bieten hast. Da du bereits die Lohnpfändung hast, ist das Geld so gut wie flöten, dass dir noch jemand gibt!

Da wäre es besser man legt es in Griechenland an.

Es bleibt die wirklich nichts übrig als zu sparen!

Ich würde an Deiner Stelle in Deinem Land, wo Du lebst mal zum Betreibungsamt (oder wie das heisst) gehen und mich da beraten lassen. Von einem Kredit rate ich Dir dringend ab, selbst wenn Du den bekämest, denn das ist nur ein neues Loch aufgemacht, um alte Löcher zu stopfen und geht selten gut.

OMG, Kreditkarten sind die teuersten Kredite dies gibt, deren Zinsen sind meist knapp unter der Wuchergrenze, also eine absolut blödsinnige Idee. Wenn du wirklich in die Privatinsolvenz willst, machst du am besten solchen Unfug. Mal abgesehen davon, dass du keine kriegen wirst.

vom Gedankengang in soweit in Ordnung. Bloss gibt es denn überhaupt einen seriösen Schweizer Kredit? Vorsicht, wenn die Vorkasseleistungen an dich herantragen.

Wäre es denn nicht möglich, statt Kreditaufnahme moderate Ratenvereinbarungen mit den Gläubigern zu treffen?

Melde Dich zunächst mal bei einer öffentlichen Schuldnerberatung.

Ich kann Dir nur dringend raten, Dich auf NICHTS einzulassen was in Richtung Kredit aus der Schweiz oder Schuldensanierung geht! Du wirst nirgendwo Kredit bekommen oder Schuldenzusammenfassung. Lasse Dir von niemandem suggerrieren, dass Du Geld bekommst. Im Gegenteil, Du wirst Deine letzten Kröten für "Gebühren" für NICHTS loswerden!

Du musst dein Leben ändern. Kredit ist keine Lösung. So einfach ist das.

Fraglich ist ob du als "Nicht Schweizer" überhaupt einen Kredit bekommen würdest.

der Witz ist gut. Mit dem Begriff "Schweizer Kredit" kannst du offenbar nichts anfangen.

0

lass dich erst ein mal beraten

Was möchtest Du wissen?