Schuldenfreies Haus verkaufen und neues Kaufen , wie gehe ich vor?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Lacky37,

Deine Frage können wir gut verstehen.

Über einige Bankenpartner ist es möglich, dass Du Dir die neue Immobilie kaufst und dort das Darlehen in der erforderlichen Höhe absicherst. Den Teil, den Du durch die alte Immobilie ablösen wirst, kannst Du mit einer kurzen Sollzinsbindung versehen. Sofern ein Darlehensteil bestehen bleiben soll, kannst Du diesen mit einer langen Sollzinsbindung vereinbaren.

Viele Bankenpartner bieten für den abzulösenden Teil sehr flexible Darlehen mit einer Sollzinsbindung von beispielsweise nur 3 Monaten an (http://www.interhyp.de/bauen-kaufen/darlehensarten/flex-darlehen.html). Wenn Du das Darlehen nach 3 Monaten nicht ablöst, kannst Du es immer wieder um weitere 3 Monate unter Anpassung an den aktuellen Zins verlängern oder auch langfristig festschreiben lassen. Es gibt auch weitere Sollzinsbindungen von zum Beispiel 6 Monaten, 12 Monaten, 2 Jahren - je nach Angebot der Bank. Welche Länge die für Dich richtige ist, hängt von Deinen Plänen und dem Immobilienmarkt in der Gegend Deines geerbten Hauses ab.

Ich empfehle Dir ein Beratungsgespräch mit Deiner Hausbank oder einem unabhängigen Immobilienfinanzierungsvermittler.

Viele Grüße

Christina
Interhyp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du zügig verkaufen willst, nimm Dir einen wirklichen Profi zur Seite. Dann kannst Du Dir die Zwischenfinanzierung evtl. sparen, weil vorher verkauft ist. Das hängt natürlich sehr stark von Lage und Zustand des Hauses ab und davon, wie angemessen der Preis ist. Wo befindet sich das zu veräußernde Haus denn?

Du kannst auch das Haus beleihen, sobald Du als Eigentümer im Grundbuch stehst. Es wird dann eine Grundschuld darauf eingetragen, die mit Verkauf wieder gelöscht wird. Sprich mit Deiner Bank. Das ist ggfs. günstiger, da der Bank eine Sicherheit geboten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zuerst würde ich mal das zu verkaufende Haus begutachten lassen und zum Kauf anbieten. Ist das Haus bewohnt von  Dir oder anderen Mietern?Ein mieterfreies Haus ist besser verkäuflich. Dann würde ich erst mal sehen, ob sich Interessenten finden. Keinesfalls jetzt schon Fristen setzen, die Du evtl. gar nicht einhalten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?