Schuldenaltlast

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn es damals nicht zu einem gerichtlichen Mahnverfahren gekommen ist, ist das schon ewig und drei Tage verjährt... Kannst du bedenkenlos in die Tonne hauen

mepeisen 18.12.2014, 16:21

Textvorschlag: "Werter Anwalt/wertes Inkasso. Mir ist weder eine solche Forderung bekannt, die sie unter Aktenzeichen XYZ haben wollen, noch ist mir ein Titel bekannt. Sie wollen mir unverzüglich zur Prüfung vorlegen: Vollmacht im Original oder Abtretungsurkunde, Forderungsaufstellung, Titel in Kopie, Zustellnachweis des Titels. Ich berufe mich ansonsten auf die Einrede der Verjährung."

Dann mal abwarten, ob jemals noch was kommt.

1

Ist eine Forderung nach einem so langen Zeitraum überhaupt noch rechtens?

Liegt ein Titel vor?

tiwoti 18.12.2014, 17:08

Ich habe ein Gerichtsaktenzeichen in dem Schreiben übermittelt bekommen. In dieser Zeit war des öfteren der Gerichtsvollzieher bei mir, weil zu dieser Zeit alles zusammenkam. Scheidung, Jobverlust und und und. Ich kann mich aber nicht daran erinnern den Gerichtsvollzieher in dieser Sache getroffen zu haben. Und ausserdem bleiben die ja an der Sache dran. Also alles ein großes Mysterium. Danke erst mal für die Antwort

0
mepeisen 18.12.2014, 18:11
@tiwoti

Wenn du bereits ein Aktenzeichen hast und weißt, von welchem Gericht, dann kannst du das Gericht mal anschreiben und um Aktenkopie bitten. Insbesondere vom Zustellnachweis.

Ich kann mich aber nicht daran erinnern den Gerichtsvollzieher in dieser Sache getroffen zu haben

Naja, ob wir alle noch zu 100% wissen, was alles in 1997 war... Ist aber wurscht. Wenn es bei Gericht einen Zustellnachweis gibt und wenn du nicht durch beispielsweise Einwohnermeldeauskunft beweisen kannst, da gar nicht mehr gewohnt zu haben, wo der Titel zugestellt wurde, kannst du da auch nicht gegen vorgehen.

Man könnte zwar auf Verwirkung spekulieren, insbesondere wenn die 17 Jahre nichts getan haben, nicht mal einen Schufa-Eintrag. Das würde ich aber nicht ohne Anwalt probieren.

Ansonsten kann man einen Großteil der Forderung vermutlich abwehren, indem man sich auf Verjährung von beispielsweise Zinsen beruft. Auch werden gerne irgendwelche unsinnigen Zusatzgebühren vom Inkasso versteckt, denen man widersprechen kann. Dazu eine Forderungsaufstellung vom Inkasso anfordern.

2

Du kannst dich darauf berufen, das diese Forderung verjaehrt ist, das nennt sich Einrede der Verjaehrung

.

Was möchtest Du wissen?