Schulden, was sind die nächsten Schritte?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der beste Tipp wurde ja schon gegeben - alle Unterlagen, die da sind, sortieren und ab damit zur Schuldenberatung.

Die Jungs von der Schuldnerberatung helfen einem einerseits bei Verhandlungen mit gläubigern und andererseits bei der Beratung, ob eine Privatinsolvenz sinnvoll ist.

daneben noch ein paar Tipps:

Wenn das Geld hinten und vorne nicht reicht (also am Ende vom Geld normalerweise noch viel Monat übrig ist) zumindest sehen, dass die überlebensnotwendigen Geschichten wie Miete, Strom und Heizung pünktlich bezahlt sind - eine drohende Delogierung macht die Sache nur noch pikanter und bescheidener, als sie sowieso ist.

Im Normalfall wünscht sich die Schuldnerberatung eine möglichst genaue Aufstellung der Schulden. Diese bitte vor dem ersttermin machen, dann geht das bei der Beratung auch flotter und effektiver.

Im Normalfall bekommt man beim zuständigen Gericht eine kostenlose Aufstellung über laufende bzw. bereits beantragte Pfändungen als Selbstauskunft. Dauert halt ein paar Tage, bist man die Unterlage in Händen hält. Diese sollte man auch wenn möglich zum Ersttermin bei der Schuldnerberatung mitbringen.


Ansonsten, viel Erfolg und Durchhaltevermögen bei den mühsamen "Aufräumarbeiten"


Layla9191 05.07.2017, 10:07

Vielen dank <3


ich werde mich heute mit ihr treffen, alle Unterlagen durchgehen, eventuell kleine Beträge schon mal ausgleichen, damit sie vom Tisch sind. was ist denn eigentlich, wenn ihr einige unterlagen fehlen? und die bei der beratung nicht berücksichtigt werden können, da man sie ja nicht vorlegt und auch vlt. nicht darauf kommt, dass es sie überhaupt gibt. Gibt es ein register, wo man überblick auf alles hat? ich denke nicht, oder?

0
salian 05.07.2017, 11:02
@Layla9191

Dieses Register gibts eben nur für Pfändungen.

Eine Idee wäre, einerseits die Schufa und andererseits die großen Inkassoinstitute anzuschreiben, ob bzw welche Einträge vorliegen.

Aber ehschonwissen: Antworten dauern halt wochenlang, aber da hat man wenigstens die Chance, möglichst alles zu erwischen.

0
salian 05.07.2017, 11:05
@salian

Und zum Ausgleichen von Kleinbeträgen:

hier würde ich wirklich
nur Minibeträge ausgleichen. Gehts in die Privatinsolvenz und du zahlst
einzelne Beträge, steht schnell der Vorwurf der Gläubigerbevorzugung im
Raum. bei größeren Beträgen, die nicht locker mit einer Zahlung vom
tisch sind, würde ich definitiv auf die Aussage von der
Schuldnerberatung warten.

0

Es muss ja nicht gleich in die Insolvenz gehen, aber ein Schuldenberater ist sinnvoll. Sortieren deine Unterlagen, mache ein Termin aus und kläre die nächsten Schritte. Sei nicht enttäuscht, wenn es Monate dauert bis du einen Termin bekommst.

Ganz wichtig: Wenn die Beratung bereits Geld kostet, sein sehr vorsichtig. Auch in den Bereich tummeln sich viele schwarze Schafe, die dich noch ärmer machen.

Layla9191 05.07.2017, 09:28

Danke <3 also ist eine Beratung normalerweise kostenlos?

0
Jewi14 05.07.2017, 09:40
@Layla9191

Richtig, bei Caritas oder so ist es kostenlos, aber eben mit langen Wartezeiten. Ein Anwalt kann es aber auch machen, nur der kostet eben Geld. 

Vorsicht ist aber vor schwarzen Schafen, die nur Vermittler sind, also dich quasi an einen Anwalt vermitteln und dafür dann auch noch eine Gebühr verlangen. Mit Schuldenberatung hat das nichts zu tun.

2
Layla9191 05.07.2017, 09:46
@Jewi14

So eine Schweinerei! Die menschen, die dort zur Beratung gehen, haben sowieso kein geld. dass man dann noch versucht, genau diese menschen überm tisch zu ziehen, ist absolut nicht zu verstehen.

0
mepeisen 06.07.2017, 08:41
@Layla9191

So ist das leider.

Akute Hilfe bis der Termin bei der Schuldnerberatung war bekommt ihr hier: http://forum.f-sb.de/forumdisplay.php?2-Forum-Schuldenprobleme

Packe doch deine Freundin genau bei dem Punkt, dass sie immer fleissig und verantwortungsbewusst war. Gerade das Unterlagen sortieren ist ein guter Punkt. Hilf ihr dabei, dass sie einen Ordner anlegt. Sämtliche ungeöffneten Briefe kommen in eine Kiste.

Und dann wird das Schritt für Schritt geöffnet und sortiert. Brief für Brief. Das, was zusammen gehört, wird zusammengeheftet. Nach Datum sortiert.

Diese Hausaufgabe kommt sowieso auf euch zu und wenn der Termin mit der Schuldnerberatung kommt und sie bis dahin alles sortiert vorlegen kann, kann ihr auch deutlich besser geholfen werden.

Ansonsten zweite Baustelle: Haushaltsbuch. Tipps bekommst du da auch in obigem Forum.

0

Erst einmal müsste man eine Aufstellung aller Verbindlichkeiten erstellen, um eine bessere Übersicht über die Gesamtsituation zu bekommen. Wenn sie die Rechnungen jahrelang ignoriert hat, dürfte es mittlerweile auch schon Vollstreckungstitel geben.
Hat man diese Übersicht, kann man mit dem verfügbaren Einkommen abwägen, ob der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens mit Restschuldbefreiung sinnvoll ist. Hierfür sollte sie sehr bald einen Termin bei einer Schuldnerberatungsstelle vereinbaren, da die Wartezeiten sehr lang sein können und sie u.a. eine Bescheinigung dieser Stelle bzgl. eines gescheiterten außergerichtlichen Einigungsversuches für das Insolvenzgericht benötigt.

Hilf ihr, alle Mahnungen und unbezahlte Rechnungen, die sie zuhause hat, zusammen in einen Ordner zu packen und dann gehst Du mit ihr zur Schuldnerberatung.

Sie soll auch gleich den Nachweis mitnehmen, dass sie staatliche Unterstützung bekommt (habe ich doch richtig verstanden?), also kein eigenes Einkommen hat. Das ist wichtig.

lg Lilo

Guten Morgen an die Sorgen,

raus aus den Schulden mit Peter Zwegat......wäre evtl. eine Möglichkeit.

Aktenordner besorgen, ABC dazu und sämtliche Unterlagen einsortieren.

Bei einer Schuldnerberatung einen Termin telefonisch vereinbaren um dort vernünftige Hilfe zu erhalten. (Unterlagen mitnehmen)

Diese Hilfestellung steht der Freundin offen!

Zuerst zu einer schuldnerberatung. Dann kannst du schonmal die ganzen Unterlagen mit ihr sortieren.

Sie sollte zunächst mal ihre Unterlagen sortieren und dann damit zur Schuldnerberatung gehen.

Die werden ihr dann auch die nötigen Schritte erklären.


Was möchtest Du wissen?