Schulden von Elternteil bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die einfachste Variante: Einfach überweisen. Voraussetzung ist, dass du die Kundennummer bzw. Rechnungsnummer und die Bankverbindung des Gläubigers hast.

Dem Gläubiger ist egal, woher das Geld kommt. Er wird es auch nicht ablehnen.

"Antanzen" muss da auch niemand.

Wenn du es nicht sofort bezahlen kannst, ist es allerdings deutlich komplizierter. Eine Schuldüberschreibung auf dich ist grundsätzlich möglich. Das ist aber ein Vertrag zwischen drei Parteien (alter Schuldner, Gläubiger und du). Und wenn einer davon nichts weiß, klappt das nicht. Theoretisch könnte, wenn es wirklich ein Geschenk ist, also dem Alt-Schuldner keine Nachteile entstehen, man das sogar im Insgeheimen mit dem Gläubiger verabreden. Die Frage hier ist aber immer: Wieso sollte der Gläubiger einwilligen? Wenn du das plötzlich doch nicht zahlen kannst, würde der Gläubiger dumm aus der Wäsche schauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Adresse deines Familenmitglieds änderst! So dass du den Beleg bekommst! 😊
Z. B die Adresse einer Freundin!
Aber eigentlich ist es das nicht wärt ! Warum sagst du es dem Familienmitglied nicht einfach?
🌟🌟🌟🌟

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JKleist
03.10.2016, 20:29

Danke erstmal für deine Antwort. 

Mir geht es im Grunde nicht darum, dass sie den Beleg erhalten sondern, dass sie nicht irgendwo antanzen müssen oder etwas bestätigen/unterschreiben müssen. 

Soll ein Geschenk werden. 

0

Nein, sie kriegen ja einen Beleg darüber, dass die Schulden beglichen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?