Ich möchte meine Schulden sofort loswerden. Geht das, und wen ja, wie?

3 Antworten

Wegen 6000 Euro Schulden würde ich keine Privatinsolvenz machen.

Als erstes würde ich mein Konto bei der Bank in ein P-Konto (Konto mit Pfändungsfreibetrag) umwandeln lassen, damit die Gläubiger nicht von deinem Konto das Geld für die Miete und den Strom pfänden können.

Dann würde ich eine kostenlose Schuldnerberatung zum Beispiel die von der AWO, Caritas oder wer noch bei dir in der nähe ist aufsuchen.

Die können dann mit deinen Gläubigern verhandeln. Wenn die Gläubiger nämlich merken, dass sie bei dir nicht pfänden können und das du, wenn sie sich mit dir nicht einigen in die Privatinsolvenz gehst, werden sie oft verhandlungsbereit. So kann man dann oft einen Titel über 6000 Euro auf eine Einmalzahlung von 1000 bis 2000 Euro herunterhandeln.

So kann man sich die Privatinsolvenz dann sparen, drei bis sechs Jahre Privatinsolvenz sind ja auch kein Zuckerschlecken.

"Zudem droh mir eine Anzeige dar eine Anwältin meint ich würde das mit Absicht machen, ich habe aber erst vor einem Jahr von den schulden erfahren und tute ja etwas dagegen."

Würde ich an deiner Stelle gelassen sehen. Ist mit grosser Wahrscheinlichkeit nur ein Versuch, um dich mit Druck zur Zahlung zu zwingen.

Wieso wegen 6000 € eine PI? Arbeiten dann hat man das in einem halben Jahr abgezählt.

ich frag mich wie du darauf kommst, dass dich keine schuld trifft.

Wie kriege ich meine Ex Frau aus dem Grundbuch des gemeinsamen Haus?

Hallo erstmal! Habe mit meiner Ex seit August 2004 ein Haus gekauft,stehen beide im Grundbuch.Ex hat sich noch nie beteiligt an den Kosten,zahle seit dem wir das Haus haben,den Hauskredite selbst,ca. 1075 Euro.Wohne auch seit fast ein Jahr alleine im Haus,sie ist ausgezogen,hat mir auch mal gesagt das sie aus dem Grundbuch raus möchte,ohne Gewinn und Schulden,also ohne Auszahlung. Haben sowieso noch Schulden am Haus,wenn wir es verkaufen müßten,zahlen wir noch ca. 12000 Euro an Vorfälligkeits Entschädigung an der Bank. Haben das Haus vollfinanziert,würden so ca: 20000 Euro an Schulden machen,wenn wir das Haus verkaufen würden,da noch viel gemacht werden muß am Haus.Wenn sie aus dem Grundbuch rausgeht wäre sie Schulden frei. Habe sie auch mal darauf mal angesprochen,sie sagte nur das sie das nie gesagt habe,sie weiß noch nicht was sie machen will, das war vor 4Mon. Und jetzt bekomme ich sie nicht mehr am Telefon,habe ihr angeboten mit ihr mal darüber zureden,per sms,kam aber leider keine Antwort. Habe im Febr. Termin bei meiner Anwältin,wegen beteiligung am Hauskredite,das sie sich am Kredite beteiligen muß,weiß aber auch nicht ob das auch geht,möchte auch in dem Haus bleiben,will es nicht verkaufen,wenn ich es könnte würde ich Geld geben,das geht aber nicht,sonst kann ich die kosten vom Haus nicht bezahlen.Will es eigentlich nur vernüftig regelGlaube meine Ex will es aussitzen,und irgenwann die Hand ausstrecken. Vielleicht könnt ihr mir helfen? Weiß nicht weiter.

...zur Frage

Privatinsolvenz-Heirat-Unterhalt & Co

Hallo Ihr Lieben,

Folgende Situation:

Mein zukünftiger Ehemann ist seit einem Jahr in der Insolvenz mit seiner Firma, geht normal wieder arbeiten hat einen guten Verdienst, haben eine gemeinsame Tochter (2 Jahre alt). Ich habe einen Sohn (7 Jahre) aus erster Beziehung (keine Ehe), lebt bei seinem Vater nicht bei mir. Ich habe auch Schulden mit dem Vater von meinem Sohn gemacht, und habe jetzt meine Insolvenz eröffnet. Wie verhält sich das nun mit den unterhaltsberechtigten Personen? Ich möchte gerne heiraten. Habe ich dann 3 unterhaltsberechtigte Personen? Mein Mann, meinen Sohn und meine Tochter? Und mein Mann hätte dann 2 unterhaltsberechtigte Personen (Mich und unsere Tochter)? Ich habe einen tollen Job angeboten bekommen, bei dem ich wohl fast das selbe verdienen werde wie mein Mann, welche Steuerklassen kommt bei der Hochzeit in Frage, um nicht allzuviel gepfändet zu bekommen?

Vielen Dank schon mal im vorraus für Eure Antworten !!!!

...zur Frage

Lohnabtretung Hilfe!

Hallo Zusammen,

ich habe folgendes Problem und hoffe auf Hilfe:

Aber erstmal von Vorne: Ich habe vor knapp 4 Jahren einen Autokredit bei der Santander Bank aufgenommen über 12.000 €. Leider hat sich nach ca. 1 Jahr meine persönliche Situation so verschlechtert, dass ich nicht mehr zahlen konnte. Der Vertrag wurde daraufhin gekündigt und an eine Anwaltskanzlei übergeben. Mit dieser habe ich dann eine Ratenzahlung (offener Betrag 9.100€) von 150,00€ vereinbart mit Option, den Komplettbetrag jederzeit bezahlen zu können, sollte ich das Auto verkaufen. Diese Ratenzahlung läuft jetzt seit ca. 3 Jahren ohne einmal auszusetzen. Jetzt bekomme ich von der Santander auf einmal ein Schreiben, dass sie den offenen Betrag von 6.000€ an eine andere Firma (Aktiv Kapital) abgetreten haben und ich solle mich nur noch an diese Firma wenden. Wurde doch schon an die Kanzlei abgetreten dachte ich??? Ich habe dann sofort angefangen, die 150 € an diese neue Firma zu überweisen. Nun wollte ich mein Auto abmelden (Motorschaden 5.000€), um Versicherung zu sparen, bis es wieder repariert ist. Dazu habe ich bei dieser Inkassofirma angerufen um nach einer Kopie des Fahrzeugbriefs zu fragen. Daraufhin hat mich die Dame erstmal ausgequetsch, was ich denn verdiene, meinen Familienstand usw. Dann sagte sie, ich solle ab sofort 460,00€ im Monat bezahlen, sonst gebe sie die Lohnabtretung an meinen Arbeitgeber weiter. Ich sollte mich am gleichen Tag melden und Bescheid geben, ob ich freiwillig zahle... Ich habe nicht angerufen, wollte das nur schriftlich machen und ich kann keine 460€ bezahlen... Ich habe bis heute, kein einziges Schreiben von der Inkasso erhalten. (Angeblich schon Fragebogen, Willkommensschreiben, etc... stimmt aber nicht!) Die können doch nicht einfach an Hand meiner kurzen telefonischen Angaben jetzt sagen, sie bekommen 460,00€ von mir im Monat, oder? Ich habe jetzt schriftlich die Frist bis 29.11. bekommen, dann wird die Lohnabtretung abgeschickt. Woher kennen die eig. meinen Arbeitgeber?? Habe ich nie gesagt und ist auch ein anderer wie damals.... (Im Brief steht, sonst Abtretung an .... GmbH...) Ich kann den vollen Betrag jetzt nicht zahlen und keine 460,00€ monatlich. Ich bin natürlich bereit, weiterhin die 150,00€ oder 200,00€ zu bezahlen. Ich bin verheiratet. Wir sind gerade dabei, sehr streng hauszuhalten, um andere Schulden abzubauen und sind eigentlich auf dem richtigen Weg. Wenn jetzt so eine Lohnabtretung kommen sollte, weiß ich nicht, was ich tun sollte.... Selbst wenn ich damals einer Abtretung bei Santander zugestimmt hätte, gilt dass dann auch für Aktiv Kapital? Ich bin ja bereit 200€ zu zahlen. Muss nicht durchs Gericht noch meine Situation geprüft werden? Habe schließlich noch andere Darlehen. 460€ entspricht fast meinen monatlichen Spritkosten, ohne diese hab nix mehr zum Leben.... Bitte um Hilfe! Danke!

...zur Frage

Betreiben, wenn die eigene Schwester nicht zahlt?

Hi! Ich weiss, die überschrift klingt etwas krass. Es ist so: Vor mehr als einem Jahr bin ich bei meiner Schwester ausgezogen. Fast ein halbes Jahr musste ich als Lernende noch Miete bezahlen (Vertrag und so-.-). Ihr Freund zog daraufhin zu ihr in diese Wohnung. Also gewohnt hat er da bereits, als ich auszog, war sich nur zu fein, dafür zu bezahlen. Bei den letzten zwei Monaten kam er mir entgegen und zahlte jeweils 3/4 des Betrages, was meiner meiner Meinung nach auch mehr als gerechtfertigt ist! Seit September 2017 schulden mir die beiden noch die Kosten für die Möbel, welche ich beim Einzug zur Hälfte bezahlt habe. Nun, wo die sie mir den ausgemachte Betrag nach etlichen Versuchen und Bemühungen endlich zurückzahlen, ziehen sie die damals bezahlte Miete davon ab. Reden bringt leider nichts, da sie stur bleiben.Wir befinden uns seit dem Auszug im Streit, aber ich finde es verdammt dreist, dass die beiden, die zusammen übrigens nicht schlecht verdienen, mich abzocken, wobei ich wirklich darauf angewiesen wäre. Was kann ich tun, um doch noch zu meinem Geld zu kommen? Sehe keinen Ausweg, ausser den beiden einen Denkzettel zu verpassen. Denn ich glaube nicht, dass rechtlich was zu machen wäre. Oder wie seht ihr das?

...zur Frage

Seriöse Kreditmöglichkeit mit erledigter Schufa?

Es gibt sicher hunderte Fragen der Art aber ich finde nicht wirklich was hilfreiches. Zum Fall, hatte- jung und dumm- Probleme mit Vodafone, der Streit über die Anwälte zog sich über fast 8 Jahre und letztes Jahr hats mir gereicht auf ein Entgegenkommen zu warten und ich habe die ca 2300€ die sich angehäuft hatten auf einmal gezahlt, wie es dazu kam ist ne lange Geschichte, meine Anwältin wollte nicht das ich zahle aber irgendwann will man ja auch Mal auf nen grünen Zweig.... Mein Score war bis dato auf sagenhafte 4prozent gesunken- wusste nicht Mal das das geht... Das war im Juli, mittlerweile sinds schon 50prozent mehr da ich mir sonst nie etwas habe zu Schulden kommen lassen, mein Handyvertrag bei der Telekom läuft seit 5 jahren- den habe ich komischerweise trotz Schufa bekommen. Nun benötige ich einen kleinen Kredit von ca 3500€- 4500€, Dispo ablösen, steuern nachzahlen etc, gibt es ne Möglichkeit bei einer seriösen Bank?? Hausbank fällt aus, ist ne online Bank die vergibt keine Kredite, ich habe 2 feste Jobs, einen Lohnsteuerklasse 1 im öffentlichen Dienst und einen auf Klasse 6 nach Tarif AVR, zusammen ca 1500€ netto deswegen fällt ein sogenannter Schweizer Kredit weg- da zählt nur der Hauptarbeitgeber, zusätzlich kommen Kindergeld, Unterhalt und Nebenjob dazu was unterm Strich ca 2320€ netto ausmacht. Ansässige Sparkasse fällt auch aus- mit denen hatte ich mich Mal gerichtlich in der Wolle (ich habe gewonnen) und habe dann vor 1 Jahr mein Konto bei denen gekündigt worüber ich heute noch froh bin!!! Bitte keine Kommentare wie ich will mich gleich wieder Verschulden usw, ich bin alt genug um zu wissen was ich tue, mich interessiert nur ob es Banken gibt die mir ne Chance geben würden- habe kein Kapitalverbrechen begangen, hatte nie ne eidesstattliche Versicherung abgelegt und auch keine Insolvenz

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?