Schulden nach Scheidung "übernehmen"?

4 Antworten

Die hatte er schon vorher

Das ist der Knackpunkt: er hatte sie vorher. Es sind seine Schulden, nicht ihre.

Ich habe gehört, dass es immer ausgeglichen wird bei einer Scheidung. Ob Gewinn oder Verlust. Stimmt das?

Nein

Eine Ehe wird gemeinhin als Zugewinngemeinschaft geführt. Die Schulden, die vor der Ehe bestanden werden natürlich nicht "geteilt".

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung
Es sind SEINE Schulden.

Dann bleiben es auch seine Schulden. Nur gemeinschaftlich eingegangene Schulden / Verträge und daraus resultierende Verbindlichkeiten würden aufgeteilt werden...... Mietschulden etc.

Hat er die Schulden in die Ehe gebracht, dann muss er sie selber bezahlen, dass gleiche gilt für das erwirtschaftete. Alles was während der Ehe dazu kam, muss geteilt werden alles mitgebrachte oder Erbe nicht.

Was möchtest Du wissen?