Schulden in Deutschland, Wohnhaft im Ausland

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man achte auch gerne mal auf http://www.msg-treuhand.de/gesetze-tipps/steuer-ratgeber.html?id=904035

Schon wird dir sicherlich einleuchten, warum man dich plötzlich gefunden hat.

Moralisch gesehen kritisiere ich aber natürlich auch deine Empörung. Du selbst versiebst in einem Land eine halbe Million D-Mark und willst dir dann deine Rentenversicherung auszahlen lassen.

Mal Hand aufs Herz. Die wolltest du doch sicher nicht zum Tilgen deiner Schulden verwenden, oder?

Weiterhin ist unklar, was passiert. Normalerweise sollte ja eigentlich schon alles passiert sein, was zu machen ist. Wer Schulden über 500 000,00 DM hatte und dann verschwand, der wird sicherlich in Abwesenheit des Betruges angezeigt worden sein, wahrscheinlich dann ja auch der Steuerhinterziehung.

Es ist für mich wahrscheinlich, dass du zumindest bei der künftigen Einreise nach Deutschland Probleme haben wirst und ggf. auch gleich verhaftet wirst. Ob man dich nun auch im Ausland suchen wird? Man weiss es nicht...

Warum nicht einfach eine Insolvenz? Ich sehe da schon berechtigte Gründe, dass Dich Gläubiger ausfindig machen wollen. Du schuldest ja auch eine gewaltige Summe.

Weglaufen wird Dir nichts bringen, als ab und klären, nach 6 Jahren hast Du dann deine Ruhe. Setzt natürlich voraus, dass Du keine Vorstrafen besitzt, und die Schulden nicht durch Betrugsversuche entstanden sind. Ansonsten schön brav in Spanien bleiben und weiterhin flüchten.

Was möchtest Du wissen?