Schulden eintreiben, aber wie?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du könntest bei Gericht einen Mahnbescheid erlassen.. Formulare dafür gibt es in jedem Schreibwarenladen für 1,95 €

redstar300 26.11.2012, 20:58

was passiert dann?

0
amdros 26.11.2012, 21:02
@redstar300

Dann wird der Mahnbescheid vom Gericht dem Zahlungspflichtigen zugeschickt und entweder er zahlt oder könnte auch in den Widerspruch gehen..geht er in den Widerspruch wird es dem zuständigen Gericht übergeben und dort entschieden..Du hättest aber Chancen, da Du ja schriftlich etwas in den Händen hast.

Ich schaue mal nach einem Link

0
redstar300 26.11.2012, 21:03
@amdros

das ist sooo lieb, ich sehe langsam wieder was postives :)

0
amdros 26.11.2012, 21:05
@redstar300

Das ist ein Link von vielen..kommst du damit nicht klar, dann schau mal bei Google nach oder..Du kannst auch zum Gericht gehen und Dich dort erkundigen..Du bekommst Auskunft auch was die Gebühr betrifft..aber nochmal der Hinweis von mir..es gibt auch im Internet formulare..da läßt du aber die Finger von..auf jeden Fall im Schreibwarenladen kaufen

http://www.rechtsanwaltsgebuehren.de/Infos/Mahnbesch.html

0
Einzelfahrer 26.11.2012, 21:08
@redstar300

Vor Gericht geht es aber nicht automatisch, da musst Du im Antrag auf den Mahnbescheid ankreuzen, dass im Falle des Widerspruches ein streitiges Verfahren durchgeführt wird. Wenn Du das möchtest, informiere Dich aber genau, welches Amtsgericht zuständig ist, es ist nicht immer das gleiche wie für den Mahnbescheid.

Bezahlt der Schuldner nicht und legt auch keinen Wirdespruch ein, kannst Du ohne weitere Kosten einen Volstreckungsbescheid beantragen und beim Ausbleiben der Zahlung den Gerichtsvollzieher losschicken.

0
amdros 26.11.2012, 21:12
@Einzelfahrer

da musst Du im Antrag auf den Mahnbescheid ankreuzen,

das ist wohl aber nicht in jedem Fall so!! Habe extra betont..beim Gericht gibt es dazu auch Auskunft..mal nicht gleich wieder verunsichern!!

0
Einzelfahrer 26.11.2012, 21:15
@amdros

Ich habe schon einige Mahnbescheide beantragt und auf JEDEM war ein Feld, ob ein streitiges Verfahren im Falle eines Widerspruches durchgeführt werden soll!

0
redstar300 26.11.2012, 21:21
@redstar300

wenn dann der vollstreckungsbescheid beantragt werden muss, wie mache ich das? gibts da auch nen vordruck im schreibwarenhandel?

lg

0
amdros 26.11.2012, 21:24
@Einzelfahrer

deshalb wird dann auch nach dem Gericht gefragt..wo es durchgeführt wird!!

0
Einzelfahrer 26.11.2012, 21:24
@redstar300

Nein, wenn das Gericht den Mahnbescheid zugestellt hat, bekommst Du vom Gericht eine Information, dass er zugestellt wurde. Diesem Schreiben liegt der Antrag auf Vollstreckungsbescheid bei und es ist vermerkt, wann Du diesen frühestens stellen darfst.

0
amdros 26.11.2012, 21:26
@redstar300

Du fragst nach einem Mahnbescheid : Fassung 01.06.2010..auf der Rückseite steht wie Du ihn ausfüllen mußt und gehst damit zum Gericht..dort wird Dir dann alles weitere gesagt.

0
Einzelfahrer 26.11.2012, 21:27
@amdros

Richtig, Ankreuzfeld"Im Falle eines Widerspruches beantrage ich die Durchführung eines streitigen Verfahrens" und direkt darunter "Ein streitiges Verfahren wäre zu führen am: (Zuständiges Gericht eintragen)"

0
amdros 26.11.2012, 21:33
@Einzelfahrer

Sag mal..findest Du das gut für Irritationen zu sorgen??? Hättest eine Antwort posten sollen, das wäre auf jeden Fall für den Fragesteller besser gewesen..ich werde mich dann mal zurückziehen!!

0

Du kannst beim zuständigen Amtsgericht einen Mahnbescheid und, falls erforderlich, später einen Vollstreckungsbescheid beantragen. Die Formulare dafür bekommst Du im Schreibwarenladen, das Ausfüllen ist unkompliziert und wird auch auf dem Formular erläutert.

redstar300 26.11.2012, 21:00

da werd ich morgen mal nachschauen... :)

0

Die Schuldnerin befindet sich durch deine Mahnungen wirksam in Verzug, weshalb du nun einen Mahnbescheid auf Kosten der Schuldnerin beantragen kannst. Die Kosten musst du zwar vorstrecken aber bekommst du wieder ersetzt...

redstar300 27.11.2012, 23:11

was ist, wenn die kein geld hat? sie ist 20 und wohnt zuhause. können die dann an die eltern gehen? und was ist wenn meine eltern rechtsschutz haben? ich bin noch über die versichert, habe ich dann auch rechtsschutz?

0

Wende dich schnellstmöglich an den Mieterschutzbund!

Hier ein Link: http://www.mieterschutzbund.de/start.php und morgen Früh direkt mal anrufen!!

amdros 26.11.2012, 20:57

Aber nur wenn man Mitglied ist!!

0
redstar300 26.11.2012, 20:58

bin ich nicht, bin ja auch nur Untervermieter...

0

Was möchtest Du wissen?