schulden des Ehepartners

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Danke für Eure Antworten. Im Gundbuch habe ich mich vor 8 Jahren mit eintragen lassen damit das Finanzamt das Haus nicht veräusern kann.Das Haus ist das ElternHaus meines Mannes. Bislang hatte ich nur aus Angst vor den dann auf mich zukommenden Kosten nicht Scheiden lassen, aber in letzter Zeit habe ich dies immer mehr in Erwägung gezogen und die Antworten von Euch haben mir nun bei dieser entscheidung geholfen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Grundsatz ist jeder Ehegatte für seine eigene Schulden verantwortlich. Aber gerade bei der Finanzierung des Eigenheims, wirst du den Darlehensvertrag mitunterzeichnet haben und ihr werdet Gesamtschuldner sein. Deswegen kann die Bank auch auf dich zurückgreifen. Die Grundschuld wird wohl ebenso auf beiden Miteigentumsanteilen lasten. Bei der Steuergeschichte gilt oben Gesagtes entsprechend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 28121995
11.03.2014, 19:18

Ich habe auch keinen Darlenensvertrag mit meinem Mann unterschrieben- ich habe mich zwar mit ins Grundbuch Notariell eintragen lassen aber ich glaube das dies nicht viel Wert ist. Ich mache mir aber Sorgen wenn Ihm etwas passiert und dann z.B. Krankenhauskosten entstehen würden das ich dann in die Pflicht genommen werde- troz ermahnen an meinen Mann versichert er sich seit Jahren nicht !

0
Kommentar von Ronox
11.03.2014, 21:13

Wenn du dich ins Grundbuch "hast eintragen lassen", bist du Miteigentümerin..

1

Das kann man Dir so pauschal dargestellt nicht mit Sicherheit beantworten. Wenn Du mit Deiner Unterschrift irgendwo involviert bist was Dein Mann betrifft..wirst Du natürlich auch löhnen müssen. Wie sieht es mit der 2ten Wohnung aus? Ist er dort nur alleiniger Mieter..dann kannst Du..jetzt als Beispiel, nicht zur Rechenschaft gezogen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 28121995
11.03.2014, 19:28

Also das Haus besteht aus zwei abgeschlossenen Wohnungen. Er lebt in der einen und ich in der anderen Wohnung. Der Ursprung ist das wir beide Kinder von anderen Partnern haben die inzwischen zum teil ausgezogen sind da sie inzwischen Erwachsen sind. Er ist beruflich selbstständig und ich gehe einer Vollzeitanstellung nach. Also kann eigentlich jeder Finanziell für sich selbst aufkommen. Steuerlich hat jeder Steuerklasse 4 sind aber auf dem Finanzamt als zusammen veranlagt gemeldet .

0

Wenn du nirgendwo unterschrieben hast, haftest du auch nicht. Steuerschulden die dein Ehemann gemacht hat, gehen dich nichts an. Laufen Pfändungen gegen dich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 28121995
11.03.2014, 19:12

Nein habe nichts Unterschrieben und es gibt auch keine Pfändungen.

0

wenn du im grundbuch stehst, dann bist du natürlich für rechnungen der stadtwerke ebenso verantwortlich. wie kommt, dass du nicht weisst oder es dich nicht interessiert, welche kosten als hauseigentümer auf einen zukommen, wenn du im grundbuch stehst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 28121995
11.03.2014, 19:32

Ich hatte mich aus Gutmütigkeit mit ins Grundbuch eintragen lassen damit das Finanzamt das Haus nicht ohne weiteres veräußern kann und mein Mann sein Elternhaus behalten kann. Grundsteuer habe ich immer bezahlt. ansonsten muß ich gestehen das ich mir weiter keine Gedanken darüber gemacht habe.

0

ich rate dir lass dich so schnell wie möglich scheiden da es mir so vor kommt das dein mann dich nur ausnutzt. und ja auch wenn du dich scheiden lässt musst du mit den schulden beitragen da du auch im grundbuch stehst, deshalb bevor er noch mehr schulden macht, machst du ein schlusstrich und lässt den mann fallen wie eine heisse kartoffel denn der bringt dir sonst nur noch unglück.

viel glück!!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?