Schulden bezahlt, am selben Tag neue Mahnung - muss ich die neuen Mahngebühren zahlen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ist ein recht kniffeliges Gebiet. Zuerst einmal ist es wichtig, ob Du überhaupt in Verzug gekommen bist; nur durch Setzen eines definierten Datums (und nicht "zahlbar innerhalb 10 Tagen") kann man überhaupt in Verzug gesetzt werden.

Zweifelhaft ist es auch, ob Mahngebühren vom Gläubiger gefordert werden können. Erst bei einem sogenannten gerichtlichen Mahnverfahren - wird durch dem Amtsgericht eingeleitet - können eigentlich Gebühren angesetzt werden.

Da Du am gleichen Tag bezahlt hast, wie das Mahnung geschrieben wurde, ist das Ganze eh hinfällig. Einfach nichts bezahlen.

Normalerweise steht da ein Satz der lautet: Falls sie den Betrag bereits überwiesen haben sollten so sehen sie die Mahnung als gegenstandslos an.

Meistens steht unten in der Mahnung drin, das 'dieses Schreiben wirkungslos ist, wenn sie bereits gezahlt haben'. Wenn das bei dir auch drunter steht, sollte alles in Ordnung sein.

Was möchtest Du wissen?