schulden beim finanzamt

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Halter des KfZ. Dann hätte dann unmittelbar abgemeldet werden müssen. DA kommen Probleme auf Dich zu. Ich würde Dir raten, bei den Ämtern vorzusprechen und die Situation zu klären. Fahren unter Alk und Geschwindigkeit läßt sich ja über die Fahrerermittlung klären aber der Rest bleibt beim Halter hängen.

Da das Auto beim Finanzamt und der KFZ Meldestelle auf deinen Namen läuft, sind auch alle Zahlungsaufforderungen an Dich gegangen, da hättest Du schon Einspruch erheben können da meistens bei Verkehrsvergehen ein Anhörungsbescheid beiliegt, den hättest Du nur ausfüllen müssen ( Bsp.: Habe das Auto nicht gefahren, dann Adresse und Name des Fahrers ) die hätten sich dann schon an deinen Freund gewand.

Dem Finanzamt wiederum ist es piepschnurzegal ob Du das Auto fährst oder nicht, Du bist dort als Halter eingetragen, also musst Du auch die Steuer bezahlen.

In deiner jetzigen Situation bleibt Dir nur, alle Stellen anschreiben, deine Situation schildern ( Hartz IV Empfängerin ), bei den Verkehrsvergehen angeben dass dein Freund ( Name und Adresse von diesem nicht vergessen ) damit gefahren ist und um Ratenzahlung bitten.

Beim Finanzamt musst Du zahlen, versuche auch bei denen eine Ratenzahlung zu vereinbaren, wenn Du glaubhaft deine Situation schilderst, denke ich nicht dass Sie abgeneigt sind und einer Ratenzahlung zustimmen werden.

Tu etwas, Du hättest schon viel früher reagieren müssen, sonst wirst Du in Erzwingungshaft gehen müssen und die Schulden musst Du aber trotz der Haft dennoch zahlen müssen.

Kopf hoch und Viel Glück.

das sind erstmal keine Schulden beim Finanzamt und in der Pflicht steht derjenige, auf den die unbezahlten Rechnungen laufen

in der regel ist keine Erzwingungshaft vorgesehen , sondern die Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung

Wenn der Halter die Verkehrsvergehen nicht bezahlt droht Ihm Erzwingungshaft.

0

Steuerschulden verjähren nicht.

Was möchtest Du wissen?