Schulden bei Finanzamt und mehr

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also Umsatzsteuer voranmeldung geht auf alle fälle über Elster, und Steuerberater wäre am besten aber wenn es keinen gibt kann man, wenn man Klug genug ist, seinen Jahresabschluss auch selbst machen, so was Du allerdings tun kannst wenn Du kein Geld hast für einen Steuerberater, Du kannst beim Finanzamt eine Srteuerprüfung machen lassen, jawohl nicht nur das Finanzamt verlangt Steuerprüfungen es kann auch vom Unternehmer verlangt werden, was natürlich ins Auge gehen kann falls Du fehler bei den Abgaben gemacht hast, wenn Du nix zu beführchten hast ist das ja okey. Bei mir war das so das ich, emense Steuern habe Zahlen müssen und hatte aber immer einen Steuerberater, mein Umsatz war für mich einfach nicht passend zu den Steuern und wollte dies zuerst beim Finanzamt Prüfen lassen, weil hallo selbständig und kann kaum noch was essen, geht nicht, mir wurde dann geraten den Steuerberater zu wecheln hab ich gemacht und hab für 2011 um die 19000 € Steuer zurückerstattet bekommen das waren aber einkommensteuer die man bei gewissen Umsätzen alle 3 Monate leisten muss, wenn ich Du wäre würde ich mir einen Steuerberater suchen Insollventsverwalter Kosten auch Geld, das Inventar welches Du verkauft hast musst Du melden ich gehe mal davon aus als Du es gekauft hast, hast Du dieses ja auch von der Umsatzsteuer abgesetzt, würde dies auf jeden fall tun, da der neue Käufer vieleicht irgenwann überprüft wird und der das beim Finanzamt abgesetzt hat, ein Steuerberater dient dazu das er bei den Steuermeldungen Unterschreibt genauso wie Du, dies Schützt Dich aber nicht davor Steuern welche nicht gezahlt wurden nachzuzahlen, das einzige was ich Dir Raten kann ist such Dir einen Steuerberater frag nach manche nehmen auch nicht so viel erkläre Deine Situation und bitte um Hilfe vieleicht kannst Du ja kleine Ratenzahlungen vereinbahren, aber vor allen Dingen wenn das Finanzamt Dich auf 20.000 € Geschätzt hat wird es aber höchste Zeit Deine Voranmeldungen abzugeben. Ratenvereinbahrungen bei Usatzsteuer ist nie gern gesehen Beim Fiskus kann Dir da ein liedchen singen aber es ist möglich zwar sehr sehr schwierig durchzubringen aber möglich. Unterlagen bei Elster brauchst Du keine zu schicken auser du hättest Umsatzsteuer Rückerstattung dann verlangen die Unterlagen aber auch nur ab einem gewissen Betrag. Ich wünsche Dir viel Glück und las mal hören wie es weiter ging, LG.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dein Inventar verkauft - das ist Veräußerung, also musst du das dem FiAmt auch so mitteilen.

An deiner Stelle würde ich mir meine Unterlagen schnappen und mal beim FiAmt einen Termin machen.

zu Fragen 5 und 6: Wo hast du denn die Schulden, die nicht beim FiAmt sind? Lassen die Gläubiger mit sich reden? Falls ja, dann verhandele mit denen und sage, dass ab Januar Geld kommt und handel eine Rate aus, sonst werden die dich pfänden, incl. Lohnpfändung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalygoodGuy
01.10.2011, 21:46

ca. 3000 Euro sind Schulden aus Beitragskassen z.b AOK ...

Ansonsten sind es ca. 35 weitere Gläubiger ...

0

Es ist wohl besser, dass Du den Laden geschlossen hast und Dein Gewerbe abgemeldet hast. Du MUSST aus dem Laden Umsatz rausgeholt haben, sonst würden NIE 7000 EUR Umsatzsteuer fällig sein! Vom Umsatz kannst Du eh nicht Leben, sondern lediglich vom Gewinn! Frage 5 ist auch so ein schwachsinn! Du wirst wohl eher Probleme bekommen, wenn Du Dir keinen Job suchst! Da sonst die Schulden noch weiter anwachsen. Hast Du Dich wenigstens als Unternehmer für den Fall der Arbeitslosigkeit versichert? Ich denke nicht! Und wenn Du schreibst, irgendwas mit Januar, dann wirst Du wohl Monatszahlungen meinen und nicht jeden Montag!?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir sehen hier mal wieder ein typisches Beispiel dafür, was passiert, wenn jemand eine Selbständigkeit OHNE Steuerberater angeht, weil der Steuerberater mal wieder "zu teuer" sein soll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalygoodGuy
02.10.2011, 13:15

Das spielt doch jetzt überhaupt keine Rolle ! Die ersten Monaten wurde ein steuerberater beauftragt !

Dank portalen wie ELSTER ist das aber unnötig einen zu bezahlen ! Lies meine Fragestellung lieber nochmal durch

0
Kommentar von NormalygoodGuy
02.10.2011, 13:15

Das spielt doch jetzt überhaupt keine Rolle ! Die ersten Monaten wurde ein steuerberater beauftragt !

Dank portalen wie ELSTER ist das aber unnötig einen zu bezahlen ! Lies meine Fragestellung lieber nochmal durch

0

Geh doch einfach mal zu einer Beratungsstelle... Da du Selbständig bist/ warst, werden dich die öffentlichen Stellen nicht aufnehmen, die dürfen nämlich nur private Personen beraten. Hier aber mal zwei Adressen von Schuldenberatern aus dem Saarland, die ich selbst kenne:

Schuldnerhilfe in Saarlouis Daimlerstraße 1 06831 4877833

oder aber in Saarbrücken AMW Handels GmbH Rosenstraße 31 0681 5847847

Die können dir bestimmt weiterhelfen.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fast alles was bislang argumentiert wurde ist richtig. A B E R!!!

Bitte so schnell wie möglich einen PERSÖNLICHEN Termin beim FA abmachen!!!! Dann zunächst die SCHÄTZUNG vom Tisch bekommen!!!! Falls die Frist abgelaufen sein sollte, ist die Forderung FÄLLIG!!!

Alles Weitere kann- und sollte man DANACH erledigen. Auch den Verkauf!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalygoodGuy
01.10.2011, 22:23

ja, die frist der Schätzung war natürlich fällig. desshalb war auch einer da , der für das finanzamt pfänden wollte...

0

Ich würde auf jeden Fall einen Schuldnerberater aufsuchen.

  1. Du brauchst keine Belege mitzuschicken.

  2. Die Käuferin hat keine Nachteile (ist ja keine GbR).

  3. Ratenzahlung kannst du zwar beantragen, bei der Umsatzsteuer ist die Möglichkeit jedoch sehr begrenzt.

  4. Beim Verkauf der ganzen Saloneinrichtung handelt es sich um eine Geschäftsveräußerung im Ganzen, diese ist ohne Umsatzsteuer (darfst du auf der Rechnung auch nicht ausweisen!).

  5. Das gibt keine Probleme.

  6. Bei 40.000 EUR wird es ohne fremde Hilfe sehr schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalygoodGuy
01.10.2011, 21:48

zu 2.

Ist der Kauf auch nicht Rückwirkbar ? Bzw. Kann das Finanzamt den Kauf nicht rückgängig machen, da ja der volle preis sowieso nicht gezahlt wurde?

0

Oh Mann, als erstes solltest du wissen, das ELSTER ein Steuerprogramm für Arbeitnehmer ist, NICHT für Selbständige!!!! Du musst für einen Jahresabschluss einen Steuerberater nehmen, auch für die Geschäftsabwicklung, ob allerdings jemand für lau arbeitet, wage ich zu bezweifeln. Also ab zur Schuldnerberatung und Insolvenz anmelden. Der Verkauf deiner Utensilien geht ebenfalls in die Steuererklärung mit ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalygoodGuy
01.10.2011, 21:25

es geht um meine umsatzsteuervoranmeldung ! Nicht um das jährliche . die monatlichen umsatzsteuern sollen also angegeben werden..!

0

da hilft nur noch Peter Zwegat! Ab zum nächsten Schuldnerberater!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thommy12
02.10.2011, 01:51

Zwegat macht aber meist nur Privatinsolvenz!

0

Was möchtest Du wissen?