Schulden bei der Krankenkasse. Bekommt man keine Sozialhilfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Beiträge für die Zukunft werden übernommen, wenn du Leistungen beziehst.

Der Staat darf deine Schulden natürlich NICHT übernehmen.

Müssen nein, können ja, wenn du einen Antrag stellst. Dann aber frühestens ab Antragsdatum, alles davor musst du mit deiner Krankenkasse klären und eine Ratenzahlung vereinbaren.

das bedeutet lediglich, dass du Sozialleistungen beantragen kannst und dann bei Leistungsgewährung auch versichert wärest. da du aber bereits sanktioniert bist funktioniert das nicht.

und für Schulden kommt niemand auf.

international90 04.07.2017, 00:52

Doch wenn man ein Darlehen vereinbart und um Vorschuss betet dann geht das schon.

0
eulig 04.07.2017, 15:53
@international90

für Bezieher die bereits sanktioniert sind, werden keine Darlehen bewilligt, da für die Bewilligung eine Vertrauensbasis vorliegen muss, dass das Darlehen "zurückgezahlt" wird. jemand der sanktioniert ist  (und bei 100% Sanktionierung muss schon einiges vorgefallen sein), besteht keinerlei Vertrauensverhältis mehr. damit auch kein Darlehen.

0

Nein, während der Sperrzeit musst du die Krankenkasse selber zahlen

Nein, das heißt, dass es möglich ist.

Auch das Amt MUSS es nicht bezahlen. Da gibt es noch andere Richtlinien und es gibt immer wieder auch Menschen, die durch dieses System fallen.

Was möchtest Du wissen?