Schulden bei der ERGO-Versicherung - Trotz Zahlung weitere Forderung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn der Vertrag nicht gekündigt wurde, besteht die Forderung nach den weiteren Beiträgen zu Recht.

Die Versicherung kündigt den Vertrag ja nicht wegen Beitragsrückstand, sie weist nur darauf hin, dass für diese Zeit der Versicherungsschutz nicht gewährt wird.

Kündigen musst du schon selbst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi23DU
07.01.2016, 11:52

Ich habe tatsächlich jetzt auch meinen Vertrag herausgekramt. Der läuft seit 2005, endete 2010 und läuft stillschweigend weiter, wenn ich nicht kündige.

Somit ist die Forderung berechtigt. Hätte mir die Frage also selbst beantworten können. Gott sei Dank endet das Jahr schon bald.

Vielen Dank für die Infos.

0

Geht dann der Versicherungsvertrag normal weiter?

Wenn du nicht gekündigt hast bzw. von der ERGO eine fristlose Kündigung bekommen hast, natürlich.

Oder läuft der Vertrag stillschweigend weiter?

Eine Kündigung bedarf i.d.R. der Schriftform. Die Zustellung muss der Absender beweisen. Eine Pfändung bedeutet nicht eine automatische Kündigung.

Hast du den entwerteten Schuldtitel im Original angefordert? Dieser ist nach Tilgung auszuhändigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vertrag läuft nicht stillschweigend weiter, der läuft ganz normal weiter.

Wenn Du die Versicherung nicht mehr willst, mußt Du sie selbstverständlich unter Fristeinhaltung und zum richtigen Termin kündigen.

Die ERGO hat immer Interesse an Versicherungsnehmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
07.01.2016, 19:31

Die ERGO hat immer Interesse an Versicherungsnehmern.

Neugeschäft im Leben Bereich wollen sie eigentlich nicht mehr wirklich haben! ;-)

1

bei nichtzahlung der beiträge bekommt man erstmal eine mahnung und dann irgendwann eine kündigung mit einer letzten zahlungsfrist, dann inkasso bzw. gerichtliches mahnverfahren. schau mal in die unterlagen. ich glaube kaum das du dort noch versichert bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
07.01.2016, 14:26

Warum sollte die Versicherung Nichtzahlern kündigen? Versicherungsschutz besteht nur wenn das Beitragskonto ausgeglichen ist, bzw. nur kurze Rückstände bestehen.
Der Vericherungsgesellschaft kann doch garnichts besseres passieren als Beiträge zu kassieren und dafür keinen Versicherungsschutz bieten zu müssen. Zeiträmue in denen kein Versicherungsschutz bestand, muss der (Nicht-) Versicherte trotzdem ausgleichen. Anders ist es bei der Kfz Versicherung, die wird bei Nichtzahlern gekündigt, da die Versicherungsgesellschaft auch bei Nichtzahlern Versicherungsschutz bieten muss.

1

Hallo, belies dich mal etwas im Vertragsrecht: wenn du einen Vertrag nicht kündigst, dann läuft er weiter. Egal wer nun zahlt oder nicht oder Interesse daran hat weiter zu versichern oder nicht.

Du wirst weiterzahlen müssen, wenn du nicht endlich kündigst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

um  was für Versicherungen handelt es sich denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi23DU
07.01.2016, 11:38

Um eine private Haftpflichtversicherung

0

Meine Frage hat sich geklärt.

Ich danke euch für die schnellen Reaktionen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann lese dir doch mal den Vertrag richtig durch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?