Schulden bei Bank ( Konto wird gekündigt )

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Überweise einfach stur das Geld, was du überweisen kannst. Ob die eine Ratenzahlung akzeptieren oder nicht, ist total egal. Sie werden Geld, was du überweist, nicht ablehnen. Und wenn das nun die Maschinerie weitergeht, ist das so. Das ist deren recht, schließlich haben sie dir keine Ratenzahlung gewährt, was sie auch nicht müssen.

Vorab aber mal eine Frage: Wieso haben sie dir das Konto gekündigt? Wie wurde das begründet? Banken dürfen das normalerweise nicht einfach so. Es muss sich etwas geändert haben, beispielsweise sind Einkommen ausgeblieben oder man hat aus anderer Ecke einen Schufa-Eintrag bekommen. Gehe dem unbedingt mal auf den Grund. Unabhängig davon, dass du die Schulden trotzdem zurückzahlen solltest: Wenn die Bank dir unrechtmäßig dein Konto kündigt, ohne einen Grund vorweisen zu können, kann man ggf. dagegen vorgehen.

Ein Konto reicht im übrigen aus und solange dein Hauptkonto nicht gekündigt ist, würde ich mir noch keine Sorgen machen.

Noch ein Hinweis: Deine Bank weiß von deinen Problemen, das sofort zurückzuzahlen. Falls nun beispielsweise ein Inkassobüro auf dich zukommt: Lass dich nicht bequatschen. Deren gebühren sind komplett nicht durchsetzbar.

das geht dann an die Inkassostelle und dann kannst du mit denen über Ratenzahlung verhandeln. Das Konto wird nimmer zu retten sein. Bevor dass in der "Schuldenstelle" der Bank ist hat der Mitarbeiter der da sitzt überhaupt nicht die Kompetenzen eine Ratenzahlung zu vereinbaren denn der muss sich auch an seine Vorschriften halten (und die lauten auf gut deutsch: Wenn das System Alarm schlägt verhalte dich so wie es da steht)

Besteht die Möglichkeit wo anders einen Kredit zu beantragen oder dir was zu leihen?

Löcher mit Krediten zu stopfen ist Unsinn. Mit dieser Denke rutscht man zumeist nur noch tiefer in die Schuldenfalle.

Wenn man sich etwas leiht, dann bestenfalls von sehr guten Freunden oder der Familie. Mit schriftlicher Fixierung der Konditionen und wenn die einem auch keine Zinsen abnehmen. Das ist die einzige Option. Andere Optionen gibt es nicht.

0

Hallo,mit der Kontokündigung bekommst Du zusätzlich einen negativen Schufaeintrag. Damit bist Du wirtschaftlich total eingeschränkt und kaum jemand wird dann noch Geschäfte mit Dir abwickeln.Ich würde auch umgehend ein neues Konto einrichten (andere Bank) und zusätzlich beim Verein Liquikon e.V. anfragen, ob man Dir dort helfen kann.

Du hast schon gelesen, dass es ein "Extrakonto" ist, dass er also noch ein anderes hat?

0

na und geh doch zu einer anderen Bank die gibt es wie Sand am Meer

und laß Dir auf gar keinen Fall einen Überziehungsrahmen auf Dein Konto geben

aber außerdem braucht man gar kein Konto

nimm doch das Konto von Deiner Familie

eine Familie braucht doch nur 1 Konto und nur wegen Miete zahlen und Strom (überweisen)

kein Mensch braucht ein eigenes Konto

(das ärgert die Banken richtig sage ich Dir aber ist ja die Wahrheit)

das ewige Kartengehabe usw. ist doch nur lästig wenn jeder Mensch ein Konto hat

und die Banken freuen sich wenn sie Arbeit haben aber die Kontoinhaber haben keine Arbeit usw.

"kein Mensch braucht ein eigenes Konto"

Also ICH brauch ein eigenes Konto. Selbst wenn ich verheiratet wäre hätte mein Mann die Flossen von meinem Geld auf meinem Konto zu lassen. Und soviel wie ich im Ausland kaufe kann ich das Geld auch schlecht bar hintragen.

2
kein Mensch braucht ein eigenes Konto

Ich würde ich niemanden mit finanziellen Problemen mein Konto mitnutzen lassen. Immerhin ist der Kontoinhaber voll verantwortlich für alle Kontenbewegungen.

(das ärgert die Banken richtig sage ich Dir aber ist ja die Wahrheit)

Warum sollte die das ärgern? Ein Konto mit viel Bewegungen ist auch für die besser als mehrere Konten mit wenig Bewegungen. Und wenn es dann noch mehrere eingetragene Inhaber gibt, haben sie gleich mehrere Personen, die sie im Problemfall heranziehen können.

2
aber außerdem braucht man gar kein Konto

Ach ja?! Das musst Du uns mal vortanzen...

Ich gehe mal davon aus, dass das 1984 im Namen des Fragenden das Geburtsjahr ist - das ist ein Alter, in dem man nicht auf das "Konto Deiner Familie" zugreifen kann, sondern eigene Einkünfte bezieht und wiederkehrende Ausgaben hat.

In dem Alter kann man fast nur als totaler Wurzelsepp ohne Zivilisationskontakt ohne Konto zurechtkommen...

0

Hallo,

eröffne ein neues auf Guthabenbasis. Fidor.de Bis jetzt habe ich keine Probleme und da gibt es auch eine Karte und Du kannst das auch als Pfändungsschutzkonto einrichten.

Was möchtest Du wissen?